Bankmagazin - Jahrgang 2018
64,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Dieser Jahrgangsband bündelt alle Bankmagazin-Ausgaben des Jahres 2018. Unabhängig, kritisch, kompetent! Für Führungskräfte der Finanzwirtschaft und solche, die es werden wollen. Bankmagazin ist die größte verbandsunabhängige Bankzeitschrift Deutschlands für Fach- und Führungskräfte in Banken, Sparkassen und der Finanzwirtschaft. Unabhängige Experten vermitteln fundierte Informationen aus allen bankrelevanten Geschäftsfeldern. Branchenentwicklung, Marketing, Kundenservice, Vertrieb, Personal, Informations- und Kommunikationstechnologie und Finanzprodukte stehen im redaktionellen Fokus. Der…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Jahrgangsband bündelt alle Bankmagazin-Ausgaben des Jahres 2018. Unabhängig, kritisch, kompetent! Für Führungskräfte der Finanzwirtschaft und solche, die es werden wollen. Bankmagazin ist die größte verbandsunabhängige Bankzeitschrift Deutschlands für Fach- und Führungskräfte in Banken, Sparkassen und der Finanzwirtschaft. Unabhängige Experten vermitteln fundierte Informationen aus allen bankrelevanten Geschäftsfeldern. Branchenentwicklung, Marketing, Kundenservice, Vertrieb, Personal, Informations- und Kommunikationstechnologie und Finanzprodukte stehen im redaktionellen Fokus. Der Serviceteil ergänzt das Themenspektrum durch Unternehmensnachrichten, Produktinformationen, Interviews, Fallstudien, Trends, Veranstaltungen, Literatur und Anbieterverzeichnis.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-26605-9
  • 1. Aufl. 2019
  • Seitenzahl: 656
  • Erscheinungstermin: 28. Juni 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 285mm x 215mm x 40mm
  • Gewicht: 1800g
  • ISBN-13: 9783658266059
  • ISBN-10: 3658266058
  • Artikelnr.: 56481340
Autorenporträt
Stefanie Burgmaier, Herausgeberin Bankmagazin, und Stefanie Hüthig, Chefredakteurin Bankmagazin.
Inhaltsangabe
Finanzplanung: DIN-Norm steht vor der Tür.- Kreditgeschäft: Mit Sicherheiten effizient umgehen.- Fusionen: Der Heiratsmarkt brummt.- Eigenkapital: Großinstitute trifft es am härtesten.- Corporate Finance: Wer beim Rennen die Führung übernimmt.- Open Banking: Standard für alle kommt.- Arbeitsmodelle: Flexible Zeiten brechen an.- Kooperation: Verbände brauchen in besseres Zusammenspiel.- Landesbanken: Institute befinden sich in schwierigem Fahrwasser.- Zahlungsverkehr: Kunden haben keine Zeit mehr zu verlieren