Die Musikwelt der Klassik - Schrammek, Bernhard
31,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Ideal für Musikliebhaber, Lehrende und Oberstufenschüler/Studierende. Das Buch macht musikalische Formen und Charakteristika an konkreten Beispielen anschaulich.

Produktbeschreibung
Ideal für Musikliebhaber, Lehrende und Oberstufenschüler/Studierende. Das Buch macht musikalische Formen und Charakteristika an konkreten Beispielen anschaulich.
  • Produktdetails
  • Verlag: Bärenreiter
  • Artikelnr. des Verlages: BVK 1784
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: November 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 23mm
  • Gewicht: 548g
  • ISBN-13: 9783761817841
  • ISBN-10: 3761817843
  • Artikelnr.: 33720687
Autorenporträt
Bernhard Schrammek, geboren 1972 in Leipzig, ist seit 2001 als freiberuflicher Musikwissenschaftler in Berlin tätig. Unter anderem erarbeitet und moderiert er Rundfunksendungen für Deutschlandradio Kultur, RBB und SWR, schreibt Konzerteinführungen und fungiert als Redakteur und Herausgeber im wissenschaftlichen Bereich. Dabei gilt sein besonderes Interesse der Musik- und Sozialgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 11.01.2012

KURZKRITIK
Nicht nur in Wien
Bernhard Schrammek erkundet
die musikalische Klassik
Mit dem Begriff der „Wiener Klassik“ hat der Musikwissenschaftler Bernhard Schrammek so seine Probleme, obwohl er ja Kernthema dieser ausführlichen musikalischen Epochenübersicht ist. Franz Schubert etwa gehört bei Schrammek nicht mehr dazu, ja der ortsbezogene Terminus gefällt dem Autor gar nicht. Dabei hat man selten einen benutzerfreundlicheren Historienbegriff gehabt als diesen.
Leider fehlt in dem Band die Außenansicht, insbesondere die französische und britische, in der ja ganz andere Einteilungen auch im Bezug auf die deutsche Kunst vorherrschen. Daraus ließe sich, gerade in der Gegenüberstellung mit der rein deutschen Traditionssicht, ein durchaus aufschlussreich differenzierter Epochenbegriff herausarbeiten. Dies tut der Autor nicht, andererseits liefert er aufgrund seiner Aversion gegen den hergebrachten Begriff allerhand zusätzliche Informationen über die Musikgeschichte zwischen Bach-Söhnen und Beethoven. Viele Kleinmeister, die sonst immer unter den Tisch fallen, feiern hier fröhliche Urständ. Trotzdem ist diese Generalübersicht für ein breites Publikum weniger geeignet, dafür setzt sie zu spezielle Kenntnisse und Interessen voraus. Es ist wohl eher – darauf weisen der Sprachstil ebenso hin wie das nachlässige Layout und die enorm unscharfen Stich- und Gemälde-Reproduktionen – eine Einführung für musikwissenschaftliche Studienanfänger. Nur am Preis müsste man da vielleicht noch etwas nachbessern. HELMUT MAURÓ
BERNHARD SCHRAMMEK: Die Musikwelt der Klassik. Bärenreiter Verlag, Kassel 2011. 288 Seiten, 26,95 Euro.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Eine Dienstleistung der DIZ München GmbH
…mehr