Psychosomatische Probleme in der Gynäkologie und Geburtshilfe 1985
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der vorliegende Band enthält die Vorträge der 14.Fortbildungs tagung für psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe in Köln. Nach diesem 4. Band der Kongreßreihe sollen in den nächsten Jah ren die weiteren Bände zu einer Präsenzbibliothek führen, die zu den wichtigsten Themen der psychosomatischen Gynäkologie und Geburtshilfe Auskunft geben kann. Die beiden großen Hauptthemen der 14. Fortbildungstagung waren einerseits - und dies als Fortsetzung des 13. Seminarkongresse- die Problematik der In-vitro-Fertilisation, insbesondere unter psy chosomatischem, historischem, ethischem und…mehr

Produktbeschreibung
Der vorliegende Band enthält die Vorträge der 14.Fortbildungs tagung für psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe in Köln. Nach diesem 4. Band der Kongreßreihe sollen in den nächsten Jah ren die weiteren Bände zu einer Präsenzbibliothek führen, die zu den wichtigsten Themen der psychosomatischen Gynäkologie und Geburtshilfe Auskunft geben kann. Die beiden großen Hauptthemen der 14. Fortbildungstagung waren einerseits - und dies als Fortsetzung des 13. Seminarkongresse- die Problematik der In-vitro-Fertilisation, insbesondere unter psy chosomatischem, historischem, ethischem und juristischem Aspekt, und als Gegenpol das Thema der Kontrazeption, der ungewollten Schwangerschaft und des Schwangerschaftsabbruchs. Des weiteren wurde die Psychologie des Wochenbetts und der fru hen Mutter-Kind-Beziehung diskutiert. Wie in jedem Jahr galt die Aufmerksamkeit auch neuen Ergebnis sen aus Forschung und Praxis. Mit diesem Buch soll nicht nur den Teilnehmern des Kongresses die Gelegenheit geboten werden, das Gehörte noch einmal nachzulesen und zu vertiefen, sondern es sollen damit auch alle sonstigen Inter essenten die Möglichkeit haben, durch das Studium der Vorträge ih re Kenntnisse zu erweitern und möglicherweise auf diesem Wege selbst in die Diskussion einzutreten. Wir möchten an dieser Stelle allen Referenten, Gruppenleitern und Teilnehmern des Kongresses noch einmal für ihren Beitrag zum Ge lingen des Kongresses danken. B. Fervers-Schorre, H. Poettgen und M. Stauber November 1985 Inhaltsverzeichnis Historische und allgemeine Aspekte Zum 60. Geburtstag von Professor Dr. Hans Joachim Prill M. Stauber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 . . . .
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 1986.
  • Seitenzahl: 216
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 1986
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 170mm x 11mm
  • Gewicht: 370g
  • ISBN-13: 9783540162377
  • ISBN-10: 3540162372
  • Artikelnr.: 28342314
Inhaltsangabe
Historische und allgemeine Aspekte.- Zum 60. Geburtstag von Professor Dr. Hans Joachim Prill.- Einführung.- Zur Geschichte der Psychosomatik.- Der Frauenarzt und seine Patientin.- Extrakorporale Befruchtung und Bedeutung der Fruchtbarkeit im Wandel der Zeit.- Der neue Mensch - Sozialutopien der menschlichen Fortpflanzung.- Psychosomatisches Modell für die extrakorporale Fertilisation.- Rechtsfragen der extrakorporalen Befruchtung.- Konflikte sozialer Ethik im Kontext extrakorporaler Befruchtung.- Kontrazeption und Kinderwunsch - ein Spannungsfeld.- Schwangerschaft als Konflikt.- Die Wahl der Verhütungsmittel - bewußte und unbewußte Motive.- Empfängnisverhütung als Prävention von Schwangerschaftsabbrüchen?.- Ungewollte Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch.- Widerspruch und Versöhnung ö Schwierigkeiten der Indikationsbeurteilung bei Beratung wegen Schwangerschaftskonflikt.- Schwangerschaft als seelischer Konflikt - bewußte und unbewußte Motivationen zum Schwangerschaftsabbruch.- Katamnestische Erhebungen an Patientinnen nach Schwangerschaftsabbruch.- Die seelische Verarbeitung des Schwangerschaftsabbruchs bei Jugendlichen.- Aus Forschung und Praxis.- Zur Situation der ausländischen Patientin in der gynäkologischen Praxis.- Beratungsgesichtspunkte vor definitiver Antikonzeption.- Zur Schwangerschaftskonfliktberatung an einer Universitätsfrauenklinik.- Erfahrungen mit "adjuvanter Psychotherapie" bei mastektomierten Frauen.- Der chronische Unterbauchschmerz (Pelipathie).- Indikation und Prognose der modifizierten Paartherapie nach Masters und Johnson - Eigene Erfahrungen mit 55 Paaren.- Über das Erleben und Verhalten von Patientinnen bei der geburtshilflichen Ultraschalluntersuchung.- Körpererleben bei Schwangerschaft und Geburt in Südostasien.- Psychosomatische Geburtshilfe.- Die Frau post partum - Psychologie des Wochenbetts Psychosomatische Geburtshilfe.- Die frühe Mutter-Kind-Beziehung.- Vom freudigen Ereignis zum ehelichen Unglück - Die Zeit nach der Geburt als familiäre Reifungskrise.