30,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Patienten wie im echten Klinikalltag!
50 typische Fallgeschichten aus allen Bereichen der Psychiatrie und Psychotherapie, wie sie Ihnen in der Prüfungssituation und im Klinikalltag begegnen werden: Sie begleiten jeden Patienten durch seine Erkrankung. Dabei lernen Sie praxisnah, eine Verdachtsdiagnose zu stellen, Differenzialdiagnosen zu erwägen, die geeignete Therapie einzuleiten und die weitere Prognose zu bedenken. Jede Fallgeschichte enthält echte Untersuchungsergebnisse, um die alltägliche Kliniksituation realistisch darzustellen. Wie klärt man einen Patienten auf? Wie antwortet man…mehr

Produktbeschreibung
Patienten wie im echten Klinikalltag!

50 typische Fallgeschichten aus allen Bereichen der Psychiatrie und Psychotherapie, wie sie Ihnen in der Prüfungssituation und im Klinikalltag begegnen werden:
Sie begleiten jeden Patienten durch seine Erkrankung. Dabei lernen Sie praxisnah, eine Verdachtsdiagnose zu stellen, Differenzialdiagnosen zu erwägen, die geeignete Therapie einzuleiten und die weitere Prognose zu bedenken. Jede Fallgeschichte enthält echte Untersuchungsergebnisse, um die alltägliche Kliniksituation realistisch darzustellen. Wie klärt man einen Patienten auf? Wie antwortet man auf Patientenfragen? Originalgetreu in jedem Fall.
Praxiswissen von der Anamnese bis zum therapeutischen Vorgehen - so verknüpfen Sie theoretisches Wissen mit konkretem Handeln!
Problemorientiertes Lernen an echten klinischen Fällen Ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ Perfekt für die Bewältigung der ersten Nacht- und Wochenenddienste
Neuin der 6. Auflage:
Anleitung für gelungene inter- und intraprofessionelle Übergaben Vermittlung wesentlicher Inhalte aus dem NKLM mit Extra-Übersicht für alle Kapitel Neue Kapitel: unter anderem Wochenbettdepression, pathologischer Internetgebrauch, Geschlechtsdysphor
  • Produktdetails
  • Fälle
  • Verlag: Elsevier, München / Urban & Fischer
  • 6. Aufl.
  • Seitenzahl: 360
  • Erscheinungstermin: 20. August 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 239mm x 170mm x 15mm
  • Gewicht: 693g
  • ISBN-13: 9783437433559
  • ISBN-10: 3437433555
  • Artikelnr.: 59417113
Autorenporträt
Prof. Dr. med. Klaus Lieb ist Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz sowie wissenschaftlicher Geschäftsführer des Leibniz-Instituts für Resilienzforschung (LIR Mainz; früher Deutsches Resilienz Zentrum). Er studierte Humanmedizin und Philosophie und ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Resilienz, affektive Störungen und Interessenkonflikte/ärztliche Unabhängigkeit. Er wurde psychotherapeutisch mit verhaltens- und schematherapeutischem Schwerpunkt sowie in Dialektisch-behavioraler Therapie (DBT) ausgebildet. Prof. Dr. med. Bernd Heßlinger ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und in eigener Praxis in Waldkirch tätig. Er studierte Humanmedizin und schloss seine Facharztweiterbildung an der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg ab. Dort war er bis zu seiner Niederlassung im Jahr 2012 Oberarzt. Er wurde psychotherapeutisch mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt sowie in Dialektisch-behavioraler Therapie (DBT) ausgebildet. PD Dr. med. Nadine Dreimüller (MME) ist Oberärztin an der der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz sowie Unterrichtsbeauftragte der Klinik. Sie studierte Humanmedizin und ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Im Jahr 2016 schloss sie ihr Masterstudium zum "Master of Medical Eduction" ab. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen affektive Störungen und Lehrforschung in der Medizin. Sie wurde psychotherapeutisch mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt ausgebildet. PD Dr. phil. Gitta Jacob ist leitende Psychotherapeutin der GAIA AG Hamburg. Sie studierte Psychologie und ist Psychologische Psychotherapeutin. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen E-Health und Schematherapie. Sie wurde psychotherapeutisch mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt ausgebildet und hat einen Weiterbildungsschwerpunkt in Schematherapie.
Inhaltsangabe
1 Liebeskummer

2 Druck vom Chef

3 Botschaften

4 Blickkrämpfe

5 Keine Energie mehr

6 Ohnmächtig

7 Meine Mutter holt mich gleich ab

8 Gegen meinen Willen

9 Im Kaufhaus

10 In der Kardiologie

11 Der verlegte Autoschlüssel

12 Mutterglück?

13 Nobelpreis und dann eine eigene Insel

14 Hohes Fieber

15 Endlich schlafen

16 Ungewisse Zukunft

17 Schön sauber

18 Immer Online

19 Ein hoffnungsloser Fall?

20 Nach der Party

21 Wieder eine Psychose?

22 Unruhig

23 Verwaschene Sprache

24 Der gescheiterte Kaufmann

25 Bauchweh

26 In der Hämatologie

27 Nur eine Infektion?

28 Nie mehr Thermalbad!

29 Das gestohlene Gebiss

30 Fraktur mit Folgen

31 Traumfigur

32 Krisenplanung

33 Finanzielle Sorgen.

34 Zitternde Hände
   03
5 Ein spezielles Problem

36 Zwischen Kopf und Körper

37 Schlafl ose Nächte

38 Rein und raus

39 Das Leben danach

40 Keine Lust auf gar nichts

41 Das Stimmungskarussell

42 In der Urologie

43 Gegen die Wand

44 Schmerz lass nach!

45 Einstieg in den Ausstieg

39 Selbstständig

47 Nicht einmal der Oberarzt weiß weiter

48 Nervennahrung

49 Es klappt nicht mehr

50 Ich bin dumm!
Rezensionen
"(...) vermittelt dieser Band didaktisch hervorragend aufbereitet einen alternativen Lernzugang." -- PTT, Persönlichkeitsstörungen Theorie und Therapie, 04/2007

"Man hat hierbei quasi das Gefühl, als würde man direkt mit im Behandlungszimmer sitzen und kann sich somit alle prüfungsrelevanten Fakten gleich viel besser einprägen." -- PsychoLit-Newsletter, Juli 2007, Universität Braunschweig

"Alles in allem handelt es sich bei diesem Buch um ein gutes Werk für verschiedene Gruppen. Dem durchschnittlichen Studenten bietet es die Möglichkeit ein Lehrbuch zu ersetzen, um sich ohne große Mühe Grundlagen anzueignen. (...) Für den psychiatrisch Interessierten bietet es eine schöne Ergänzung zu den oft trockenen Lehrbüchern, da hier das Kernstück der Psychiatrie in das Zentrum gerückt wird: Die Kommunikation mit dem Patienten." -- Lanzette, Fachschaft Medizin, Universität Magdeburg