Leben im Mittelalter - Der Kesselflicker und die Rache der Bauern - Bentele, Günther
8,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Eine einzigartige Sicht auf das Mittelalter: Wie lebte das einfache Volk auf dem Land? Welche Sorgen quälten die Bauern? Die Arbeit auf den Feldern ist hart und oft genug erntet der Lehnsherr die Früchte ihrer Mühen. Spannend und mit jeder Menge nützlicher Sachinformation erzählt Günther Bentele die farbigenprächtige Geschichte eines schlitzohrigen Kesselflickers, der Zeuge eines Verbrechens wird. Mit den Bänden xx und xx startet eine Unterreihe der Rubrik "Lebendige Geschichte", in der noch zwei weitere Bücher zum Leben im Kloster und zum Leben in der Stadt geplant sind.…mehr

Produktbeschreibung
Eine einzigartige Sicht auf das Mittelalter: Wie lebte das einfache Volk auf dem Land? Welche Sorgen quälten die Bauern? Die Arbeit auf den Feldern ist hart und oft genug erntet der Lehnsherr die Früchte ihrer Mühen. Spannend und mit jeder Menge nützlicher Sachinformation erzählt Günther Bentele die farbigenprächtige Geschichte eines schlitzohrigen Kesselflickers, der Zeuge eines Verbrechens wird. Mit den Bänden xx und xx startet eine Unterreihe der Rubrik "Lebendige Geschichte", in der noch zwei weitere Bücher zum Leben im Kloster und zum Leben in der Stadt geplant sind.
  • Produktdetails
  • Arena Bibliothek des Wissens
  • Verlag: Arena
  • Seitenzahl: 140
  • Altersempfehlung: ab 11 Jahren
  • Erscheinungstermin: Januar 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 131mm x 20mm
  • Gewicht: 310g
  • ISBN-13: 9783401064666
  • ISBN-10: 3401064665
  • Artikelnr.: 28041610
Autorenporträt
Günther Bentele, geboren 1941, unterrichtet die Fächer Deutsch, Geschichte, Ethik und Philosophie. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. In seiner Heimatstadt Bietigheim trug er Wesentliches zur Erhaltung der historischen Altstadt und zu ihrer Gestaltung bei. Diese Tätigkeit führte zu einer Vielzahl von Veröffentlichungen im Bereich der Bau- und Ortsgeschichte sowie der Volks- und Landeskunde. Daneben schreibt er auch historische Jugendbücher. Für seinen Roman "Wolfsjahre" wurde er 1998 mit dem Friedrich-Gerstäcker-Preis ausgezeichnet. Für den Roman "Schwarzer Valentinstag" erhielt er im Mai 2000 den erstmals verliehenen Kinder- und Jugendkrimipreis "Martin".