Angst und Vernunft - Voegelin, Eric

16,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

In den beiden hier versammelten, in sich abgeschlossenen Studien Angst und Vernunft und Vernunft: Die Erfahrung der Philosophen aus den Jahren 1967 bzw. 1973 geht es um ein neues Verständnis der Historiogenesis - die Entstehung von Geschichtlichkeit und die Ablösung von kosmologisch geordneten Gesellschaften durch die lineare jüdisch-christliche Zeitlichkeit - sowie um Fragen der Äquivalenz von Mythos und Philosophie, wie sie Eric Voegelin in seinem Spätwerk entwickelte. Mit der Entdeckung der Äquivalenz war es ihm möglich, zivilisations- und zeitübergreifend identische Probleme in…mehr

Produktbeschreibung
In den beiden hier versammelten, in sich abgeschlossenen Studien Angst und Vernunft und Vernunft: Die Erfahrung der Philosophen aus den Jahren 1967 bzw. 1973 geht es um ein neues Verständnis der Historiogenesis - die Entstehung von Geschichtlichkeit und die Ablösung von kosmologisch geordneten Gesellschaften durch die lineare jüdisch-christliche Zeitlichkeit - sowie um Fragen der Äquivalenz von Mythos und Philosophie, wie sie Eric Voegelin in seinem Spätwerk entwickelte. Mit der Entdeckung der Äquivalenz war es ihm möglich, zivilisations- und zeitübergreifend identische Probleme in unterschiedlichen Formen ihrer Symbolisierung zueinander in Beziehung zu setzen. Die beiden von Peter J. Opitz herausgegebenen Essays bilden damit einen wichtigen Teil des Bemühens Voegelins um ein Verständnis der Moderne. Sie berühren Grundprobleme der Philosophie und schaffen neue Impulse auch zu aktuellen politischen Fragestellungen.
  • Produktdetails
  • Fröhliche Wissenschaft .97
  • Verlag: Matthes & Seitz Berlin
  • Seitenzahl: 206
  • Erscheinungstermin: 18. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 95mm x 17mm
  • Gewicht: 170g
  • ISBN-13: 9783957576392
  • ISBN-10: 3957576393
  • Artikelnr.: 52496563
Autorenporträt
Voegelin, Eric
Eric Voegelin, 1901 in Köln geboren, war Politikwissenschaftler und Geschichtsphilosoph. Er lehrte bis zu seiner Entlassung 1938 in Wien und emigrierte dann in die USA. Von 1958 bis 1969 war er Professor für Politische Wissenschaft am Geschwister-Scholl-Institut in München und kehrte nach dieser Tätigkeit wieder in die USA zurück, wo er 1985 starb.

Opitz, Peter J.
Der Herausgeber Peter J. Opitz ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft des Geschwister-Scholl-Instituts der Ludwig-Maximilians-Universität München und Leiter des Eric-Voegelin-Archivs.

Fischer-Barnicol, Dora
Dora Fischer-Barnicol, geboren 1940, lebt in Mannheim. Studium am Dolmetscherinstitut der Universität Heidelberg. Übersetzungen in den Bereichen Philosophie, Religionswissenschaft, Literatur und Physiologie; außerdem langjährige Übersetzungstätigkeit mit japanischen Wissenschaftlern. Veröffentlichte Übersetzungen u. a.: Frederic Spiegelberg: Die lebenden Weltreligionen (Insel Verlag); SamKeene: Stimmen und Visionen (Suhrkamp Verlag); Keiji Nishitani: Was ist Religion? (Insel Verlag); Tetsuro Watsuji: Fudo - Wind und Erde. Der Zusammenhang zwischen Klima und Kultur (mit Okochi Ryogi) (Verlag d. Wiss. Buchgesellschaft); J. R. Levick: Physiologie des Herz-Kreislaufsystems (mit Horst Seller) (Johann Ambrosius Barth); Eric Voegelin: Jean Bodin (mit Gabriele v. Sivers-Sattler) (Wilhelm Fink Verlag); Eric Voegelin: Ordnung und Geschichte, Bd. V, "Die Welt der Polis. Vom Mythos zur Philosophie" (mit Gabriele v. Sivers-Sattler) (Wilhelm Fink Verlag); Eric Voegelin: Das Drama des Menschseins (Passagen Verlag); Eric Voegelin: Realitätsfinsternis (Matthes & Seitz); Eric Voegelin: Was ist Geschichte? (Matthes & Seitz); Aufsätze in der Zeitschrift "Sinn und Form".