Testosteron - Jordan-Young, Rebecca;Karkazis, Katrina
Zur Bildergalerie
25,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Unverzichtbar für die aktuellen Diskussionen zu #metoo, Gender und toxischer Männlichkeit - der Mythos Testosteron neu beleuchtet
Testosteron macht männlich. Testosteron ist schuld an sexuellen Übergriffen und Gewaltexzessen im Krieg. Testosteron macht durchsetzungsfähig im Beruf. Die Mythen, die sich um das vermeintliche männliche Geschlechtshormon ranken, sind weitverbreitet, verzerren die Realität - und sie sind gefährlich. Rebecca Jordan-Young und Katrina Karkazis räumen auf mit den Halbwahrheiten rund ums Testosteron. Sie zeigen, wie sie sich auf unser Denken und Handeln auswirken und…mehr

Produktbeschreibung
Unverzichtbar für die aktuellen Diskussionen zu #metoo, Gender und toxischer Männlichkeit - der Mythos Testosteron neu beleuchtet

Testosteron macht männlich. Testosteron ist schuld an sexuellen Übergriffen und Gewaltexzessen im Krieg. Testosteron macht durchsetzungsfähig im Beruf. Die Mythen, die sich um das vermeintliche männliche Geschlechtshormon ranken, sind weitverbreitet, verzerren die Realität - und sie sind gefährlich. Rebecca Jordan-Young und Katrina Karkazis räumen auf mit den Halbwahrheiten rund ums Testosteron. Sie zeigen, wie sie sich auf unser Denken und Handeln auswirken und wie sie überwunden geglaubte Auswüchse von Sexismus, Rassismus und Klassismus nähren. Als Gesellschaft müssen wir diese Mythen endlich hinter uns lassen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hanser
  • Originaltitel: TESTOSTERONE: AN UNAUTHORIZED BIOGRAPHY
  • Artikelnr. des Verlages: 505/26775
  • Seitenzahl: 382
  • Erscheinungstermin: 19. Oktober 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 151mm x 40mm
  • Gewicht: 546g
  • ISBN-13: 9783446267756
  • ISBN-10: 3446267751
  • Artikelnr.: 59018351
Autorenporträt
Jordan-Young, Rebecca§Rebecca Jordan-Young, geboren 1963, ist Medizinsoziologin und Professorin für Women's, Gender and Sexuality Studies an der Columbia University. Ihre Forschung erschien u.a. in Nature und sie schreibt neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit für die New York Times und den Guardian.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Rezensentin Sonja Zekri empfiehlt das Buch von Rebecca Jordan-Youngs und Katrina Karkazis als vielseitigen Einblick in das Wesen des Testosteron. Von eugenischen Experimenten berichten die Autorinnen laut Zekri, von Polizeigewalt, Börsenbullen und "T-Folklore". Der Zweck des Ganzen ist für Zekri klar als politisch erkennbar. Statt eines erschöpfenden Forschungsberichts bietet der Band eine "Analyse des Wechselspiels von Forschung und Gesellschaft" in den USA, erklärt Zekri. Mit all den Anglizismen und Nebenschauplätzen keine leichte Lektüre, findet sie, aber eine lohnende.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Wirklich lohnenswert ... Jordan-Young und Karkazis nehmen einen auf einen skeptischen Erfahrungsweg mit, der den Blick auf die Wissensproduktion nachhaltig verändern wird." Phillip Kampert, SWR2, 05.02.21

"Dingend zu empfehlen" Sonja Zekri, Süddeutsche Zeitung, 27.01.21

"Detailversessen, gründlich, cool ... Ein Buch, das uns durch die aktuellen Hormon-Debatten peitscht ... Eine Kritik an der schleichenden Biologisierung der Gesellschaft." Claudia Friedrich, WDR3, 27.10.20

"Lesenswert" Beate Meierfrankenfeld, Bayern2, 03.01.21