Früher 39,00 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 17,99 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
9 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Broschiertes Buch

Neben den bislang veröffentlichten, bestimmte Facharztgruppen oder Regionen berücksichtigenden Studien zum Schicksal jüdischer Ärzte und Zahnärzte während des Nationalsozialismus in Deutschland wird nun eine biographische Dokumentation für das Land Sachsen vorgelegt. Durch die gezielte Ausgrenzung und das Verschweigen des Beitrages der verfolgten, vertriebenen und ermordeten Ärzte und Zahnärzte zur Entwicklung der Medizin und des Gesundheits- und Sozialwesens bleiben bis heute die meisten Schicksale ungeklärt. Für das Land Sachsen konnten 298 Ärzte und 100 Zahnärzte - wovon die übergroße…mehr

Produktbeschreibung
Neben den bislang veröffentlichten, bestimmte Facharztgruppen oder Regionen berücksichtigenden Studien zum Schicksal jüdischer Ärzte und Zahnärzte während des Nationalsozialismus in Deutschland wird nun eine biographische Dokumentation für das Land Sachsen vorgelegt. Durch die gezielte Ausgrenzung und das Verschweigen des Beitrages der verfolgten, vertriebenen und ermordeten Ärzte und Zahnärzte zur Entwicklung der Medizin und des Gesundheits- und Sozialwesens bleiben bis heute die meisten Schicksale ungeklärt. Für das Land Sachsen konnten 298 Ärzte und 100 Zahnärzte - wovon die übergroße Mehrheit in der eigenen Praxis niedergelassen war - ermittelt werden, deren Lebensweg und deren Wirken in den verschiedenen Gebieten der Medizin nachgezeichnet wird.
  • Produktdetails
  • Reihe Wissenschaft Bd.72
  • Verlag: Mabuse-Verlag
  • Seitenzahl: 401
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm
  • Gewicht: 525g
  • ISBN-13: 9783935964395
  • ISBN-10: 3935964390
  • Artikelnr.: 56782060
Autorenporträt
Caris-Petra Heidel, geb. 1954, ist Medizinhistorikerin und kommissarische Direktorin des Instituts für Geschichte der Medizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden.