10,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

So ticken die Männer
Die männliche Seele ist ein unbekanntes Land - nicht nur für Frauen, sondern oft auch für die Männer selbst. Sie verdrängen, rationalisieren, flüchten sich in Arbeit oder Einsamkeit - um nicht mit den eigenen Gefühlen konfrontiert zu werden. Wie entsteht die männliche Gefühlsabwehr und wie kann sie überwunden werden? Humorvoll und mit Hilfe vieler Fallbeispiele ermutigt der Psychotherapeut Björn Süfke Männer dazu, den verlorenen Zugang zur eigenen Innenwelt wiederherzustellen.
Überraschende Einsichten - pointiert, anschaulich und witzig geschrieben.
…mehr

Produktbeschreibung
So ticken die Männer

Die männliche Seele ist ein unbekanntes Land - nicht nur für Frauen, sondern oft auch für die Männer selbst. Sie verdrängen, rationalisieren, flüchten sich in Arbeit oder Einsamkeit - um nicht mit den eigenen Gefühlen konfrontiert zu werden. Wie entsteht die männliche Gefühlsabwehr und wie kann sie überwunden werden? Humorvoll und mit Hilfe vieler Fallbeispiele ermutigt der Psychotherapeut Björn Süfke Männer dazu, den verlorenen Zugang zur eigenen Innenwelt wiederherzustellen.

Überraschende Einsichten - pointiert, anschaulich und witzig geschrieben.
  • Produktdetails
  • Goldmann Taschenbücher Bd.15607
  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: Februar 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 181mm x 127mm x 25mm
  • Gewicht: 244g
  • ISBN-13: 9783442156078
  • ISBN-10: 3442156076
  • Artikelnr.: 26250825
Autorenporträt
Björn Süfke ist Diplom-Psychologe und Männertherapeut. Er hält regelmäßig Vorträge und bietet Fortbildungen zu verschiedenen Männerthemen an. Privat ist er passionierter Fan von zwei Fußballvereinen und drei Kindern. Er lebt mit seiner Familie bei Bielefeld. Weitere Informationen zu Björn Süfkes Veranstaltungen finden Sie auf www.maenner-therapie.de.
Rezensionen
Besprechung von 08.10.2008
Männertadel

Björn Süfke ist Gesprächspsychotherapeut. Er beschäftigt sich beruflich und im Buch hauptsächlich mit kranken und kaputten Männerseelen. Sogar die Stärken der Männer, mit denen sich das fünfte Kapitel befasst, erläutert er anhand von Fallgeschichten wie der vom Herrn Ottensen (Name geändert) mit den Erektionsstörungen. Die Frauenseele wird im Buch naturgemäß auch behandelt, aber nur implizit, als Vorbild und Mahnung. Ein Mann kommt vielleicht in die Therapie, weil er ein Problem mit seiner Partnerin hat oder sie mit ihm. Um das zu verstehen, bringt Süfke die Unterschiede zwischen einem typischen Mann und einer typischen Frau zur Geltung. Ansonsten macht der Autor aber nur wenige direkte Aussagen über Frauen, er wertet nicht und rät nicht; er ist einer der seltenen Schuster, die tatsächlich bei ihren Leisten bleiben. Für Süfke steht fest: Wir Männer sind eine Fehlkonstruktion. Das sagt Süfke nicht direkt, aber es schimmert durch. Und das betrifft nicht nur die Minderheit, die beim Psychotherapeuten Hilfe sucht, sondern mehr oder weniger uns alle. Der Unterschied zwischen Otto Normalverbraucher und seinem Vetter in der Therapie ist nur graduell, nicht prinzipiell. Deshalb kann man Allgemeingültiges über die Männerseele gut anhand von Patientengeschichten erklären. Der generelle Befund: Männer können mit ihren Emotionen nicht richtig umgehen. Der mangelnde Zugang zu den eigenen Gefühlen ist "Grundproblem der männlichen Identität generell". Was für phantastische Männergeschichten! (Björn Süfke: "Männerseelen". Ein psychologischer Reiseführer. Patmos Verlag, Düsseldorf 2008. 230 S., geb., 19,90 [Euro].) hors

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Ein Buch, das sich um das Innenleben des Mannes kümmert. Ein wirklich lohnenswerter Ausflug."
Andere Kunden kauften auch