15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dieser Band beinhaltet Thomas Manns Erzählungen, die zwischen dem Ende des Ersten Weltkrieges und 1930 entstanden. Bezeichnenderweise beginnt diese Phase nach den Kriegswirren mit einem Kontrast, nämlich mit den beiden Idyllen 'Herr und Hund' und 'Gesang vom Kindchen' (beide 1919). Mit 'Tristan und Isolde' (1923) ist das einzige ausgearbeitete Filmszenario Thomas Manns überliefert. Und mit 'Unordnung und frühes Leid' (1925) und 'Mario und der Zauberer' (1930) erreicht der Autor einmal mehr den Gipfel seiner Erzählkunst. Durch raffinierte psychologische Beobachtung und Gestaltung sowie durch…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band beinhaltet Thomas Manns Erzählungen, die zwischen dem Ende des Ersten Weltkrieges und 1930 entstanden. Bezeichnenderweise beginnt diese Phase nach den Kriegswirren mit einem Kontrast, nämlich mit den beiden Idyllen 'Herr und Hund' und 'Gesang vom Kindchen' (beide 1919). Mit 'Tristan und Isolde' (1923) ist das einzige ausgearbeitete Filmszenario Thomas Manns überliefert. Und mit 'Unordnung und frühes Leid' (1925) und 'Mario und der Zauberer' (1930) erreicht der Autor einmal mehr den Gipfel seiner Erzählkunst. Durch raffinierte psychologische Beobachtung und Gestaltung sowie durch moralisches und politisches Gesprür schafft Thomas Mann aus diesen familiären Szenen Weltliteratur.
  • Produktdetails
  • Thomas Mann, Sämtliche Erzählungen in vier Bänden (Taschenbuchausgabe) 9441
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • 10. Aufl.
  • Seitenzahl: 240
  • Erscheinungstermin: Mai 1991
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 17mm
  • Gewicht: 266g
  • ISBN-13: 9783596294411
  • ISBN-10: 359629441X
  • Artikelnr.: 04133033
Autorenporträt
Mann, Thomas
Thomas Mann, 1875 - 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.