David Hockney
Zur Bildergalerie
39,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

David Hockney (geb. 1937) ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler der Welt. Seine unvergesslichen Bilder erreichen stets ein breites Publikum. Sein vielseitiges Schaffen als Maler, Zeichner und Grafiker präsentiert der vorliegende Band aus Anlass einer retrospektiv angelegte Ausstellung im Bucerius Kunst Forum Hamburg.
In seinem facettenreichen Schaffen ist der britische Künstler David Hockney seit den 1960er-Jahren auf der ständigen Suche nach neuen Ausdrucksformen. Er lotet die Möglichkeiten der Perspektive aus oder befasst sich mit Wahrnehmung oder Realitätsdarstellung.
…mehr

Produktbeschreibung
David Hockney (geb. 1937) ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler der Welt. Seine unvergesslichen Bilder erreichen stets ein breites Publikum. Sein vielseitiges Schaffen als Maler, Zeichner und Grafiker präsentiert der vorliegende Band aus Anlass einer retrospektiv angelegte Ausstellung im Bucerius Kunst Forum Hamburg.

In seinem facettenreichen Schaffen ist der britische Künstler David Hockney seit den 1960er-Jahren auf der ständigen Suche nach neuen Ausdrucksformen. Er lotet die Möglichkeiten der Perspektive aus oder befasst sich mit Wahrnehmung oder Realitätsdarstellung. Seine einfühlsamen Porträts und intimen Aktdarstellungen zeigen Hockneys feines Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen und sein Interesse am männlichen Körper. Zentrale Aspekte seiner langjährigen künstlerischen Arbeit werden am Beispiel von Hauptwerken aus der Tate London vorgestellt.
  • Produktdetails
  • Bucerius Kunstforum
  • Verlag: Hirmer
  • Artikelnr. des Verlages: 3537
  • Seitenzahl: 220
  • Erscheinungstermin: Februar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 289mm x 228mm x 22mm
  • Gewicht: 1283g
  • ISBN-13: 9783777435374
  • ISBN-10: 3777435376
  • Artikelnr.: 58354515
Autorenporträt
Baumstark, Kathrin
Kathrin Baumstark ist Künstlerische Leiterin im Bucerius Kunst Forum, Hamburg.
Rezensionen
"Ein imponierender Beleg für die Bedeutung dieses letzten großen Briten des 20. Jahrhunderts. " Süddeutsche Zeitung