Nicht lieferbar
Gedichte, 1 Audio-CD - Dickinson, Emily
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt

    Audio CD

2 Kundenbewertungen

Sie ging als eine der erstaunlichsten Gestalten in die Literaturgeschichte ein: Emily Dickinson, die unbekannte Bekannte aus Neuengland. Zurückgezogen im Haus ihres Vaters lebend, sah sie selten mehr als die nähere Umgebung ihrer Heimat und schrieb doch Gedichte, die in überraschender Modernität vom Leben und Sterben sprechen. Die rund 1'800 Gedichte, die nach ihrem Tod gefunden wurden, waren ihr "Brief an die Welt". Mit der unerschrockenen Herzensforschung, die sie betrieb, dem zauberspruchhaften Ton ihrer Verse und der einzigartigen Mischung von Ekstase und Ironie, Pathos und Nüchternheit,…mehr

Produktbeschreibung
Sie ging als eine der erstaunlichsten Gestalten in die Literaturgeschichte ein: Emily Dickinson, die unbekannte Bekannte aus Neuengland. Zurückgezogen im Haus ihres Vaters lebend, sah sie selten mehr als die nähere Umgebung ihrer Heimat und schrieb doch Gedichte, die in überraschender Modernität vom Leben und Sterben sprechen. Die rund 1'800 Gedichte, die nach ihrem Tod gefunden wurden, waren ihr "Brief an die Welt". Mit der unerschrockenen Herzensforschung, die sie betrieb, dem zauberspruchhaften Ton ihrer Verse und der einzigartigen Mischung von Ekstase und Ironie, Pathos und Nüchternheit, Innigkeit und Witz wurde sie weltberühmt.

Gunhild Küblers Neuübersetzung hebt die Musikalität und den bildlichen Wagemut von Dickinsons Sprache hervor. In der Lesung der zweisprachigen Schauspielerin Julika Jenkins, deren Stimme die akkuratesten Modulationen erfasst, entsteht ein feingeknüpfter Teppich von Wörtern und Klängen - Dichtung im eigentlichen Sinn.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kein & Aber
  • Anzahl: 1 Audio CD
  • Gesamtlaufzeit: 72 Min.
  • Erscheinungstermin: 07.09.2007
  • ISBN-13: 9783036911915
  • Artikelnr.: 22794029
Autorenporträt
Dickinson, Emily
Emily Dickinson wurde 1830 in Amherst (Massachusetts) geboren, wo sie am 15. Mai 1886 starb. Von ihren 1775 Gedichten erschienen zu ihren Lebzeiten weniger als zwanzig, ihre Briefe zählen zu den Höhepunkten der amerikanischen Literatur.
Inhaltsangabe
1. Emily Dickinson: Gedichte
2. On this wondrous sea... / Wundersam dies Meer...
3. If recollecting were forgetting / Wenn Andenken Vergessen wär
4. Nobody knows this little Rose - / Die namenlose kleine Rose -
5. A sepal - petal - and a thorn / Ein Blütenblättchen - und eine Dorne
6. I've got an arrow here. / Ich hab hier ein Geschoss
7. Heart! We will forget him! / Herz! Vergessen wir ihn!
8. Safe in their Alabaster Chambers - / Verwahrt in ihren Alabasterkammern -
9. Our lives are Swiss - / Wir leben so Schweizerisch -
10. Ah, Necromancy Sweet! / Ach, Schwarze Kunst, du Süsse!
11. A Wife - at Daybreak... / Gattin - werde ich sein...
12. I taste a liquor never brewed - / Ich koste nie gebrauten Trank -
13. Wild nights - Wild nights! / Sturmnächte - Sturmnächte!
14. Of all the Souls... / Von allen Seelen...
15. I got so I could take his name - / Schön hört ich seinen Namen...
16. Did we disobey Him? / Wir - nicht brav gewesen?
17. I felt a Funeral... / Durchs Hirn schritt mir...18. I envy Seas... / Ich neid dem Meer...
19. After grat pain... / Nach grossem Schmerz
20. I gave Myself to Him - / Ich übergab Mich Ihm -
21. A Charm invests a Face / Reiz kleidet ein Gesicht
22. "Why do I love" You, Sir? / "Warum ich liebe", Sie, Sir?
23. I dwell in Possibility - / Ich wohne in der Möglichkeit -
24. This is my letter to the World / Dies ist mein Brief an die Welt
25. I could die - to know - / Fürs Leben gern - wüsst ich -
26. There is a Languor of the Life / Es gibt ein Matt-vom-Leben-Sein
27. The Heart asks... / Das Herz fragt...
28. I could not prove... / Weiss nicht ob...
29. The Way I read... / Auf die Art les ich...
30. My Life has stood - a Loaded Gun / Mein Leben - ein Gewehr...
31. Essential Oils - / Essenz -
32. Four Trees - opon a solitary Acre - / Auf abgelegnem Feld...
33. Publication - is the Auction / Publizieren - heisst Versteigern
34. So the Eyes accost... / Wie sich Augen treffen...
35. As Sleigh Bells... / Wie Schlittengeläut...
36. The spryArms of the Wind / Die flinken Arme des Winds
37. This Consciousness... / Dieses Bewusstsein...
38. The Luxury to apprehend / Der Luxus zu erahnen
39. All forgot for recollecting / Ich vergass, nur um zu denken
40. I felt a Cleaving... / Ich spürte einen Spalt...
41. What I see not... / Was ich nicht seh...
42. A South Wind... / Im Südwind...
43. 'Twasawkward... / 's war peinlich...
44. Split the Lark... / Spalte die Lerche
45. Finding is the first Act / Finden ist der erste Akt
46. A Door just opened... / Die Tür flog auf...
47. I stepped from Plank to Plank / Ich trat von Brett zu Brett
48. As imperceptibly as Grief / So unmerklich wie Kummer
49. Impossibility, like Wine / Unmöglichkeit, wie Wein
50. Absent Place - an April Day - / Abgelegen - Apriltag -
51. When One has given... / Hat Man sein Leben...
52. Bee! I'm expecting you! / Biene! Ich erwarte dich!
53. The missing All... / Mangel an Allem...
54. Somewhat, to hope for / Etwas, zum Hoffen
55.Let down the Bars... / Ach lass die Schranken...
56. Somehow myself survived... / Hab hinter mich gebracht...
57. Somewhere opon the general Earth / Auf dieeser Erde irgendwo
58. I cannot want it more - / Mehr kan nich es nicht wollen -
59. Tell all the trhuth... / Sag Wahrheit ganz...
60. A Word dropped... / Ein Wort...
61. Art thou the thing... / Bist du...
62. The Pile of Years... / Nicht ganz so...
63. Long Years apart... / Getrenntsein - Jahre...
64. My Wars are laid away in Books - / In Büchern lagern meine Kämpfe -
65. Each that we lose... / Wen wir verlieren...
66. Still own thee... / Dich haben noch...
67. The Look of the... / Dein Anblick...
68. By a departing light / Ein Licht lässt im Vergehen
69. God is indeed... / Freilich ist Gott...
70. To make a prairie... / Für eine Wiese...
Trackliste
CD
1Emily Dickinson:Gedichte00:00:08
2On This Wondrous Sea.../Wundersam Dies Meer...00:00:55
3If Recollecting Were Gorgetting/Wenn Andenken Vergessen Wär00:00:52
4Nobody Knows This Little Rose/Die Namenlose Kleine Rose00:00:58
5A Sepal-Petal-And A Thorn/Ein Blütenblättchen-Und Ein Dorn00:00:37
6I've Got An Arrow Here/Ich Hab Hier Ein Geschoss00:00:38
7Heart!We Will Forget Him!/Herz!Vergessen Wir Ihn!00:00:41
8Safe In Their Alabaster Chambers/Verwahrt In Ihren Alabasterkammern00:00:57
9Our Lives Are Swiss/Wir Leben So Schweizerisch00:00:46
10Ah,Necromancy Sweet!/Ach,Schwarze Kunst,Du Süße!00:00:34
11A Wife-At Daybreak.../Gattin-Werd Ich Sein...00:01:39
12I Taste A Liquor Never Brewed-/Ich Koste Nie Gebrauten Trank-00:01:29
13Wild Nights-Wild Nights!Sturmnächte-Sturmnächte!00:00:54
14Of All The Souls.../Von Allen Seelen...00:01:11
15I Got So I Could Take His Name-/Schön Hört Ich Seinen Namen...00:02:15
16Did We Disobey Him?/Wir-Nicht Brav Gewesen?00:00:45
17I Felt A Funeral.../Durchs Hirn Schritt Mir...00:01:53
18I Envy Seas.../Ich Neid Dem Meer...00:02:01
19After Great Pain.../Nach Großem Schmerz...00:01:52
20I Gave Myself To Him-/Ich übergab Mich Ihm-00:01:58
Weitere 50 Tracks anzeigen
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 09.10.2007

Unmöglichkeit beschwingt
Emily Dickinsons Gedichte
„Fort mit dem Kompass, / Die Karte fort! / Ein Boot in Eden / Ach, das Meer! / Verankert sein / Heut Nacht in Dir!” – so endet, in der viel gelobten Übersetzung Gunhild Küblers, Emily Dickinsons Beschwörung der „Sturmnächte – Sturmnächte!”. Die Verdoppelung im Titel „Wild nights – Wild nights!” verstärkt den Wunsch, stimmt ein auf die wiegende Bewegung, die eine poetische ist und mithin im Konjunktiv steht. Im Leben blieb ihr die Liebeserfüllung wohl versagt. Als die scheue Einzelgängerin 1886 starb, fand man 1800 Gedichte. Kaum einer hatte gewusst, dass sie schrieb.
In chronologischer Reihenfolge spricht Julika Jenkins 69 dieser knappen, bewegten „lyrischen Ich-Erzählungen”, die manchmal vor Druck und Spannungen zu bersten scheinen. Sie tut dies in englisch und deutsch, so dass man sich wunderbar einhören kann in den frischen literarischen Kosmos Dickinsons: „Dies ist mein Brief an eine Welt / Die niemals schrieb an Mich – Was schlicht mir die Natur berichtet – / Sanft, würdig, herrscherlich”. (Emily Dickinson: Gedichte. Englisch und deutsch. Neu übersetzt von Gunhild Kübler. Gelesen von Julika Jenkins. Kein&Aber, Frankfurt am Main 2007, 72 Min., 16,90 Euro.) jby
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Eine Dienstleistung der DIZ München GmbH

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Rezensent Rolf Michaelis begrüßt erfreut dieses zweisprachige Hörbuch mit Gedichten von Emily Dickinson auf Deutsch und Englisch. Damit ist nun eine Auswahl von Gedichten der heute als die bedeutendste Lyrikerin des vergangenen Jahrhunderts gepriesenen Dichterin zu entdecken, die von der Schauspielerin Julika Jenkins hervorragend gelesen werden, freut sich der Rezensent. Er ist von der Klarheit und Nüchternheit, mit der Jenkins die Gedichte vorträgt, sehr angetan und lobt besonders, dass die Schauspielerin alles geheimnisvolle Geraune vermeidet. Zudem bescheinigt er ihr ein großes Gespür für die in Dickinsons Gedichten häufig zur Anwendung kommenden Gedankenstriche, deren Gehalt an "Brüchen" und "Erschütterung" sie hervorragend zum Ausdruck bringt, so der sehr inspiriert wirkende Michaelis.

© Perlentaucher Medien GmbH