14,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Die bewegende Klima-Erzählung. Vom Autor des Platz-1-Bestsellers »Der Wal und das Ende der Welt«.
»Der eindringliche Appell, den der britische Autor John Ironmonger verpackt hat, wirkt sehr lange nach - im Herz und im Kopf der Leserschaft.« NDR Kultur
»Ein kleines und doch ganz massives Werk, das ich gerne an jeden, den ich kenne, weitergeben würde.« Shades of Paper
Toby Markham, in seiner Freizeit leidenschaftlicher Reisender und Tierfotograf, erwacht in einem unbekannten Raum. Eben noch stand er voll im Leben, erfolgreich und angesehen, nun kann er sich kaum bewegen. Um ihn herum
…mehr

Produktbeschreibung
Die bewegende Klima-Erzählung. Vom Autor des Platz-1-Bestsellers »Der Wal und das Ende der Welt«.

»Der eindringliche Appell, den der britische Autor John Ironmonger verpackt hat, wirkt sehr lange nach - im Herz und im Kopf der Leserschaft.« NDR Kultur

»Ein kleines und doch ganz massives Werk, das ich gerne an jeden, den ich kenne, weitergeben würde.« Shades of Paper

Toby Markham, in seiner Freizeit leidenschaftlicher Reisender und Tierfotograf, erwacht in einem unbekannten Raum. Eben noch stand er voll im Leben, erfolgreich und angesehen, nun kann er sich kaum bewegen. Um ihn herum Menschen mit seltsamen Namen, die ihm nicht wohlgesinnt scheinen. Sie klagen ihn an: Toby soll an einer unvorstellbaren Katastrophe Schuld haben. Wo ist er bloß gelandet? Was kann er zu seiner Verteidigung vorbringen? Und was hat das Dugong damit zu tun - diese freundliche Seekuh, die wie so viele andere bedrohte Arten auf Rettung hofft? Spannend und berührend erzählt John Ironmonger in seiner neuen kurzen Geschichte von der Schönheit unserer Welt. Und stellt uns die Frage, wer die Verantwortung für sie trägt. Eine berührende Novelle für unsere Zeit, abenteuerlich und hoch aktuell.

Autorenporträt
John Ironmonger hat in seinem internationalen Erfolgsroman »Der Wal und das Ende der Welt« mit fast prophetischem Blick davon erzählt, wie ein kleines Dorf in Pandemie und Krise zusammensteht; nun schreibt er in seiner neuen Erzählung phantasievoll und bewegend über die Bedrohung der Tiere und unserer Welt durch den Klimawandel. John Ironmonger ist promovierter Zoologe, IT-Berater und Autor mehrerer Romane, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Er wuchs in Cornwall auf und lebt heute mit seiner Familie in einem kleinen Ort in Cheshire nahe der Küste.
Rezensionen
John Ironmonger wirft in »Das Jahr des Dugong« die spannende Frage auf: Wie viel Schuld hat jeder Einzelne an einer kollektiven Katastrophe? Lea Maria Kiehlmeier Sonntagsblatt 20220217