Philosophiedidaktik - Runtenberg, Christa
14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Basiswissen für Lehramtsstudierende: Christa Runtenberg führt in die Geschichte der Philosophiedidaktik, ihre zentralen Theorien und Ansätze ein. Das Buch versetzt Studierende in die Lage, Unterricht wissenschaftlich fundiert vorzubereiten und einen eigenen didaktischen Standpunkt zu entwickeln.

Produktbeschreibung
Basiswissen für Lehramtsstudierende: Christa Runtenberg führt in die Geschichte der Philosophiedidaktik, ihre zentralen Theorien und Ansätze ein. Das Buch versetzt Studierende in die Lage, Unterricht wissenschaftlich fundiert vorzubereiten und einen eigenen didaktischen Standpunkt zu entwickeln.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.4653
  • Verlag: Utb; W. Fink
  • Artikelnr. des Verlages: 4653
  • Seitenzahl: 170
  • Erscheinungstermin: 10. Oktober 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 151mm x 25mm
  • Gewicht: 272g
  • ISBN-13: 9783825246532
  • ISBN-10: 3825246531
  • Artikelnr.: 44906440
Autorenporträt
Dr. Christa Runtenberg lehrt Philosophie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
Inhaltsangabe
Vorwort 9Einleitung 11I. Warum sollte man das Philosophieren vermitteln? 131. Das Selbstverständnis der Philosophiedidaktik 132. Klassische Antworten und Standpunkte 182.1 Ansichten der Antike: Sokrates, Platon, Aristoteles und Epikur 182.2 Philosophiedidaktische Ansichten Kants und Hegels 212.3 Philosophie als Kritik und Bildung des Selbst - Ansichten von Nietzsche und Foucault 252.3.1 Ansichten von Nietzsche: Gedanken aus der Krise gebären 252.3.2 Ansichten von Foucault: Philosophie als kritische Haltung und Bildung des Selbst 27II. Wozu und wie Philosophieren in der Schule? 311. Antworten prägender Theorien 311.1 Problemorientierter Dialog oder kritisch-hermeneutische Textanalyse? 321.2 Philosophieren als Kulturtechnik, als Transformation und als Arbeit am Logos 352. Philosophieren mit Bildern 382.1 Frühe bilddidaktische Ansätze392.2 Die Ver-Rücktheit der "Mal-mir-was"-Debatte42III. Mehr als Arbeitsverfahren - produktive und symboldidaktische Pfade451. Das Konzept des theatralen Philosophierens452. Produktionsorientierte Philosophiedidaktik472.1 Prämissen und Ziele der produktionsorientierten Didaktik482.2 Grundlegende Formen eines produktionsorientierten Umgangs mit Medien502.3 Ziele der produktionsorientierten Verfahren523. Die Fundierung des Philosophierens mit Bildern533.1 Was ist ein Bild und wie kann man ein Bild verstehen?533.2 Dimensionen der Unterrichtsplanung und der Formulierung von Bildkompetenzen55IV. Philosophische Bildung heute591. Philosophische Bildung neu denken - Philosophieren als kritische Haltung591.1 Entwicklungs- und lernpsychologische Voraussetzungen601.2 Identität des Selbst: phänomenologische und psychologische Transformationen611.3 Konsequenzen für die Bildung621.4 Spüren und Verkörpern als Kompetenz des Philosophierens632. Die Orientierung der philosophischen Bildung an der Angewandten Philosophie653. Inklusive Bildung im Philosophieunterricht673.1 Gründe für inklusive Bildung, Bedenken, Baustellen683.2 Inklusive Bildung,
Rezensionen
Aus: ekz.bibliotheksservice - Reinhold Heckmann - Ausgabe 50/2016
[...] bietet der Band durchdacht aufbereitetes und für zukünftige Lehrende wichtiges Basiswissen. [...]