Die Geburt der Tragödie - Nietzsche, Friedrich
18,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Wagnerianisch-Schopenhauerische Zeit (1872-1876) umfasst die Werke:
Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik
Unzeitgemäße Betrachtungen:
I David Strauß, der Bekenner und der Schriftsteller
II Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben
III Schopenhauer als Erzieher
IV Richard Wagner in Bayreuth
In einem gewissen Sinn ist 'Die Geburt der Tragödie' Nietzsches "mystischstes" Werk, insofern nämlich, als es eine Einweihung erfordert. Es gibt Stufen, die man erreichen und überwinden muß, um in die visionäre Welt der 'Geburt der Tragödie' eindringen zu können:
…mehr

Produktbeschreibung
Die Wagnerianisch-Schopenhauerische Zeit (1872-1876) umfasst die Werke:

Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik

Unzeitgemäße Betrachtungen:

I David Strauß, der Bekenner und der Schriftsteller

II Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben

III Schopenhauer als Erzieher

IV Richard Wagner in Bayreuth

In einem gewissen Sinn ist 'Die Geburt der Tragödie' Nietzsches "mystischstes" Werk, insofern nämlich, als es eine Einweihung erfordert. Es gibt Stufen, die man erreichen und überwinden muß, um in die visionäre Welt der 'Geburt der Tragödie' eindringen zu können: eine literarische Einweihung, wohlverstanden, bei der das Mysterienritual durch das gedruckte Wort ersetzt wird. So ist die 'Geburt der Tragödie' auch Nietzsches schwierigstes Werk, denn überall sonst übernimmt der Mystagoge die Sprache der Vernunft und führt damit von Mal zu Mal in eine Welt ein, die er eingehend zu erklären bemüht ist. Auch der Stil verrät diese Divergenz: In der 'Geburt der Tragödie' spricht Nietzsche die Sprache der deutschen Klassik; noch hat er seine neue einzigartige, einem mystischen Kontext entsprechende Ausdrucksform nicht gefunden: Die Autonomie, die Perfektion einer stilistischen Form, hilft nicht, das Unsagbare manifest zu machen. Später wird sich Nietzsche in der Distanzierung von den Inhalten als rational entdecken und seinen ureigenen Stil erobern.

Giorgio Colli
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.30151
  • Verlag: Dtv; De Gruyter
  • 9. Aufl.
  • Seitenzahl: 928
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 1999
  • Deutsch
  • Abmessung: 182mm x 121mm x 43mm
  • Gewicht: 510g
  • ISBN-13: 9783423301510
  • ISBN-10: 3423301511
  • Artikelnr.: 08121965
Autorenporträt
Nietzsche, FriedrichFriedrich Wilhelm Nietzsche, geboren am 15. Oktober 1844 in Röcken bei Leipzig als Sohn einer protestantischen Pfarrersfamilie, ist der wohl einflussreichste Philosoph der jüngeren Zeit. Bis heute erscheint sein unsystematisch-aphoristisches und somit auch teilweise widersprüchliches Denken als Herausforderung zu eigener Reflexion.Nach einem Studium der Philologie und früher Berufung als Professor in Basel wandte sich Nietzsche bald schon einem freien Leben als Schriftsteller und Philosoph zu. Häufig auf Reisen, immer auf der Suche nach dem für seine Krankheits- und Gemütsverfassung idealen Ort, verfasste er, ausgehend von einer Kritik der Moral, Religion und Philosophie, ein Werk hoher Sprachkunst mit bis heute herausfordernden, streitbaren und offenen Motiven.Zu Beginn des Jahres 1889 erlitt Nietzsche in Turin einen geistigen Zusammenbruch. Nach einer kurzen Zeit in einer psychiatrischen Klinik in Jena, lebte er noch etwa zehn Jahre in fortschreitender geistiger Umnachtung und Demenz in der Betreuung durch die Mutter, später der Schwester Elisabeth Förster-Nietzsche - bis zum Tod am 25. August 1900.