28,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

100. Geburtstag von Richard von Weizsäcker am 15.4.2020: Das Porträt von Deutschlands berühmtester Familie
Keine andere Familie hat die deutsche Geschichte der letzten hundert Jahre wohl mehr geprägt als die Weizsäckers. Auf der Grundlage langjähriger Recherchen und zum Teil bisher unbekannter Dokumente zeichnet Hans-Joachim Noack den Weg dieser Familie nach, die exemplarisch für die Höhenflüge und die Abgründe deutscher Eliten stehen. Karl Hugo von Weizsäcker wurde als Ministerpräsident in den Adelsstand erhoben, sein Sohn Ernst als NS-Kriegsverbrecher verurteilt, Carl Friedrich forschte…mehr

Produktbeschreibung
100. Geburtstag von Richard von Weizsäcker am 15.4.2020: Das Porträt von Deutschlands berühmtester Familie

Keine andere Familie hat die deutsche Geschichte der letzten hundert Jahre wohl mehr geprägt als die Weizsäckers. Auf der Grundlage langjähriger Recherchen und zum Teil bisher unbekannter Dokumente zeichnet Hans-Joachim Noack den Weg dieser Familie nach, die exemplarisch für die Höhenflüge und die Abgründe deutscher Eliten stehen. Karl Hugo von Weizsäcker wurde als Ministerpräsident in den Adelsstand erhoben, sein Sohn Ernst als NS-Kriegsverbrecher verurteilt, Carl Friedrich forschte an der deutschen Atombombe und prägte die Friedensbewegung, Bruder Richard wurde zum ersten gesamtdeutschen Bundespräsident. Und Ernst-Ulrich gehört als Präsident des Club of Rome zu den Kämpfern der Öko-Bewegung. Hans-Joachim Noack erkundet die erstaunliche Verbindung von Geist und Macht, von Glanz und Tragik, und erzählt auf diese Weise, wie nebenbei, eine deutsche Geschichte der letzten hundert Jahre.

  • Produktdetails
  • Verlag: Siedler
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 429
  • Erscheinungstermin: 23. September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 222mm x 146mm x 38mm
  • Gewicht: 611g
  • ISBN-13: 9783827500793
  • ISBN-10: 3827500796
  • Artikelnr.: 55692448
Autorenporträt
Noack, Hans-Joachim§Hans-Joachim Noack (1940-2020) war einer der renommiertesten politischen Biographen in Deutschland, seine Kanzlerporträts sind allesamt Bestseller. Er war Reporter der »Süddeutschen Zeitung« und der »Frankfurter Rundschau« und arbeitete lange Jahre für den »Spiegel«, zuletzt als Leiter des Politikressorts. Für seine journalistische Arbeit erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Egon-Erwin-Kisch-Preis und den Theodor-Wolff-Preis. Letzte Veröffentlichungen: »Helmut Schmidt: Die Biographie« (2008), »Helmut Kohl: Die Biographie« (2010, mit Wolfram Bickerich) und »Willy Brandt: Ein Leben, ein Jahrhundert« (2013), »Die Weizsäckers. Eine deutsche Familie« (2019).
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur WELT-Rezension

Tilman Krause sehnt sich mit Hans-Joachim Noacks Familienporträt der Weizsäckers zurück nach einem Staatsmann wie "Richie". Dass Noacks Geschichte der Familie Weizsäcker nicht zuletzt eine Geschichte über Richard von Weizsäcker geworden ist, findet Krause in Ordnung, zumal der Autor nicht unkritisch zu Werke geht, wie der Rezensent versichert. Die Darstellung von Weizsäckers Werdegang führt bei Krause zur Frage, was so einen konsequenten Lebensweg eigentlich möglich macht. Noacks Antwort: die Familie. Wie der Autor die Schuld von Weizsäckers Vater im "Dritten Reich" behandelt, verrät Krause leider nicht.

© Perlentaucher Medien GmbH
» Innenschau in etwas, das es kaum noch gibt: alte Eliten, die sich in die res publica einbringen.« Die Welt