Verdacht, 1 Audio-CD - Iles, Francis
Zur Bildergalerie

9,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
5 °P sammeln

  • Audio CD

Jetzt bewerten

Hörspielbearbeitung und Regie: Regine Ahrem Lina McLaidlaw, Tochter aus schwerreichem Haus, verliebt sich in den charmanten Playboy und Tunichtgut Johnny Aysgarth. Trotz der Warnungen ihres Vaters, der in Johnny einen Mitgiftjäger wittert, heiratet sie ihn Hals über Kopf. Und das Glück scheint zunächst auch perfekt zu sein: Johnny liebt Lina über alles und hilft ihr rührend über den unerwarteten Tod ihres Vaters hinweg. Doch dann mehren sich die Anzeichen, dass Johnny in dubiose Machenschaften verstrickt ist. Als auch noch sein Geschäftspartner Beaky auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, keimt…mehr

Produktbeschreibung
Hörspielbearbeitung und Regie: Regine Ahrem
Lina McLaidlaw, Tochter aus schwerreichem Haus, verliebt sich in den charmanten Playboy und Tunichtgut Johnny Aysgarth. Trotz der Warnungen ihres Vaters, der in Johnny einen Mitgiftjäger wittert, heiratet sie ihn Hals über Kopf. Und das Glück scheint zunächst auch perfekt zu sein: Johnny liebt Lina über alles und hilft ihr rührend über den unerwarteten Tod ihres Vaters hinweg. Doch dann mehren sich die Anzeichen, dass Johnny in dubiose Machenschaften verstrickt ist. Als auch noch sein Geschäftspartner Beaky auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, keimt in Lina ein schrecklicher Verdacht auf ...
Die Romanvorlage für Alfred Hitchcocks legendäre Hollywood-Verfilmung, aufgenommen in Kunstkopfstereofonie: 3D-Hörgenuss mit Kopfhörer!
Mehr über die Aufnahmen erfahren Sie im Trailer zum Hörspiel.
  • Produktdetails
  • Verlag: Osterwoldaudio
  • Anzahl: 1 Audio CD
  • Gesamtlaufzeit: 57 Min.
  • Erscheinungstermin: 7. Februar 2014
  • ISBN-13: 9783869522173
  • Artikelnr.: 40018432
Autorenporträt
Iles, Francis
Francis Iles ist das Pseudonym des englischen Journalisten und Schriftstellers Anthony Berkeley (1883-1971). Mitte der 1920er Jahre hatte er mit seinem Roman über den Amateurdetektiv Roger Sheringham erstmals Erfolg als Krimiautor. Bis 1934 erschienen neun Romane und mehrere Kurzgeschichten in dieser Serie. Daneben veröffentlichte er immer wieder auch andere Detektivromane, zum Teil unter verschiedenen Pseudonymen. Before the Fact diente Alfred Hitchcock als Vorlage für seinen Film Verdacht aus dem Jahr 1941.

Aljinovic, Boris
Boris Aljinovic, geboren 1967, deutsch-kroatischer Theater- und Filmschauspieler, ist Ensemblemitglied des Berliner Renaissance-Theaters und unter anderem als Berliner Tatort-Kommissar Felix Stark aus dem Fernsehen bekannt. 2007 wurde Boris Aljinovic als Sprecher des Besten Kinder-/Jugendhörbuchs mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Pichler, Chris
Chris Pichler, geboren 1969 in Linz, spielt an den renommierten deutschsprachigen Bühnen in Berlin, Wien, Frankfurt, Köln und Weimar und wurde mehrfach ausgezeichnet. Neben verschiedenen Kino- und Fernsehproduktionen wirkte sie in zahlreichen Rundfunkproduktionen sowie preisgekrönten Hörbüchern und Hörspielen mit. Von Kritik und Publikum gefeiert sind ihre ausdrucksstarken Soloprogramme, allen voran: Romy Schneider - zwei Gesichter einer Frau, für das sie 2009 zur Schauspielerin des Jahres des ORF gekürt wurde.

Wameling, Gerd
Gerd Wameling studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen Schauspiel. Neben seiner Theaterkarriere, die 1974 mit Peter Stein an der renommierten Berliner Schaubühne begann, spielt er in diversen Fernseh- und Kinoproduktionen und erhielt 1993 den Grimme-Preis. Neben dem Spielen ist das Lesen für Rundfunk und Verlage zur Profession geworden. Mehrere der von ihm aufgenommenen Hörbücher eroberten einen Platz auf der hr2-Hörbuchbestenliste.

Hallwachs, Hans Peter
Hans Peter Hallwachs, geboren 1938 in Jüterbog, studierte Schauspiel in Berlin und gab sein Bühnendebüt als Pater in Max Frischs Andorra. Neben der Schauspielerei ist Hallwachs ein gefeierter Hörspiel- und Hörbuchsprecher. Als Synchronsprecher leiht er außerdem Schauspielern wie Alan Rickman und Paul Shenar seine Stimme.
Trackliste
CD
1Titel 100:00:49
2Titel 200:06:01
3Titel 300:03:43
4Titel 400:07:33
5Titel 500:05:34
6Titel 600:04:05
7Titel 700:05:29
8Titel 800:06:31
9Titel 900:05:25
10Titel 1000:06:47
11Titel 1100:02:47
12Titel 1200:01:31
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Rezensent Florian Welle empfiehlt dieses Hörerlebnis unbedingt mit Kopfhörern zu hören. Denn die Regisseurin Regine Ahrem inszenieren Frances Iles' Roman "Verdacht" im Aufnahmeverfahren der Kunstkopf-Stereofonie, so dass der Kritiker alle Geräuschquellen räumlich wahrnehmen kann. Hingerissen lauscht er nicht nur den Klängen der dreiköpfigen Live-Band, sondern erlebt die von Hitchcock verfilmte Erzählung auch noch mal in ganz neuen Facetten. Welle bewundert den eindringlich "weichen" Tonfall des Schauspielers Boris Aljinovic als Schürzenjäger Johnny Aysgarth, der im Laufe der Geschichte immer skrupelloser erscheint und den Hörer ebenso in den Bann zieht wie die von Chris Pichler gesprochene Lina. Insbesondere aber lobt der Kritiker den Schachzug der Regisseurin, den Erzähler Gerd Wameling als innere Stimme von Lina auftreten zu lassen.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Mit ihrer Hörspieladaption von "Verdacht" liefert Regisseurin Regine Ahrem den Beweis, dass die Story auch im Radio beeindrucken kann.", Der Tagesspiegel, 12.12.2013