8,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Eine Frau, 1.000 Kilo Sprengstoff, ein Ziel: Deutschland
Im BND herrscht Chaos: Der deutsche Topagent Karl Müller geht bei einem Auftrag in Tripolis verloren. Seine Kollegin Svenja Takamoto reist ihm hinterher, um ihn auf eigene Faust zu retten. Und ihr Chef Krause verlässt den Dienst, weil die Finanzabteilung offen gegen ihn arbeitet. Die Situation im BND ist heillos verfahren, da trifft die Nachricht ein, dass eine Frau in Albanien 1000 Kilogramm Sprengstoff gekauft hat und damit auf dem Weg nach Deutschland ist. Wer ist sie? Was will sie? Und vor allem: Wer kann sie aufhalten?…mehr

Produktbeschreibung
Eine Frau, 1.000 Kilo Sprengstoff, ein Ziel: Deutschland

Im BND herrscht Chaos: Der deutsche Topagent Karl Müller geht bei einem Auftrag in Tripolis verloren. Seine Kollegin Svenja Takamoto reist ihm hinterher, um ihn auf eigene Faust zu retten. Und ihr Chef Krause verlässt den Dienst, weil die Finanzabteilung offen gegen ihn arbeitet. Die Situation im BND ist heillos verfahren, da trifft die Nachricht ein, dass eine Frau in Albanien 1000 Kilogramm Sprengstoff gekauft hat und damit auf dem Weg nach Deutschland ist. Wer ist sie? Was will sie? Und vor allem: Wer kann sie aufhalten?

  • Produktdetails
  • Heyne Bücher Nr.43720
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 399
  • Erscheinungstermin: 13. Januar 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 186mm x 118mm x 34mm
  • Gewicht: 334g
  • ISBN-13: 9783453437203
  • ISBN-10: 3453437209
  • Artikelnr.: 38033997
Autorenporträt
Jacques Berndorf - Pseudonym des Journalisten Michael Preute - wurde 1936 in Duisburg geboren und lebt seit 1984 in der Eifel. Er arbeitete viele Jahre als Journalist, u.a. für den "Spiegel" und den "Stern", bevor er sich ganz dem Krimischreiben widmete. Seine "Eifel"-Krimis mit dem Ermittler Siggi Baumeister haben Kultstatus erlangt und standen ebenso wie "Die Raffkes" (2003) auf den Bestsellerlisten. 1996 war Michael Preute für den "Friedrich-Glauser-Preis" nominiert, 2003 erhielt er den "Ehrenglauser" für seine Verdienste um die deutschsprachige Kriminalliteratur.