13,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

27 Kundenbewertungen

Paul Maars großer Klassiker mit neuen farbigen Illustrationen von Nina Dulleck. War es wirklich eine gute Idee, sich zu wünschen, das Sams möge für immer bleiben? Herr Taschenbier ist sich nicht mehr sicher. Denn das Sams hat längst keine Wunschpunkte mehr, ist vorlaut und ganz schön gefräßig. Und es passt ihm nicht, dass sein Papa sich in Frau März verliebt hat. Beim Versuch, neue Punkte für das Sams zu bekommen, geht einiges gründlich schief. Wie kommt Herr Taschenbier nun an neue Wunschpunkte? Und wird das Sams sich am Ende doch noch mit Frau März anfreunden? Für alle großen und kleinen Sams-Freunde: mit viel Humor für Offenheit und Toleranz.…mehr

Produktbeschreibung
Paul Maars großer Klassiker mit neuen farbigen Illustrationen von Nina Dulleck.
War es wirklich eine gute Idee, sich zu wünschen, das Sams möge für immer bleiben? Herr Taschenbier ist sich nicht mehr sicher. Denn das Sams hat längst keine Wunschpunkte mehr, ist vorlaut und ganz schön gefräßig. Und es passt ihm nicht, dass sein Papa sich in Frau März verliebt hat. Beim Versuch, neue Punkte für das Sams zu bekommen, geht einiges gründlich schief. Wie kommt Herr Taschenbier nun an neue Wunschpunkte? Und wird das Sams sich am Ende doch noch mit Frau März anfreunden?
Für alle großen und kleinen Sams-Freunde: mit viel Humor für Offenheit und Toleranz.
  • Produktdetails
  • Sams
  • Verlag: Oetinger
  • Artikelnr. des Verlages: 1208280
  • Seitenzahl: 176
  • Altersempfehlung: ab 7 Jahren
  • Erscheinungstermin: 23. Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 149mm x 25mm
  • Gewicht: 556g
  • ISBN-13: 9783789108280
  • ISBN-10: 3789108286
  • Artikelnr.: 51823876
Autorenporträt
Paul Maar, geboren 1937 in Schweinfurt, wurde als Erfinder des "SAMS" bekannt und ebenfalls als erfolgreicher Autor und Illustrator von Kinder- und Jugendbüchern. Er erhielt u.a. den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk. 2009 wurde ihm der Wolfram-von-Eschenbach-Kulturpreis verliehen.