9,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

4 Kundenbewertungen

Während der Sommerferien zieht Valentin mit seiner Mutter in eine neue Stadt. Auf dem Friedhof nebenan findet Valentin ungewöhnliche Freunde: Bronislaw, den Friedhofsgärtner, Herrn und Frau Schilinsky, die den Friedhof als Schrebergarten nutzen, und Dicke Frau, die immer ihren Einkaufswagen dabei hat. Plötzlich überstürzen sich die Ereignisse: Bronislaw wird niedergeschlagen und Dicke Frau ihr Golddollar gestohlen. Valentin beschließt, die Fälle zu lösen ? dabei hilft ihm nicht nur Nachbarsjunge Mesut, sondern auch seine Gabe, Gedanken lesen zu können.
Freundschaft und Spannung - ein poetischer Kinderkrimi von Kirsten Boie.
…mehr

Produktbeschreibung
Während der Sommerferien zieht Valentin mit seiner Mutter in eine neue Stadt. Auf dem Friedhof nebenan findet Valentin ungewöhnliche Freunde: Bronislaw, den Friedhofsgärtner, Herrn und Frau Schilinsky, die den Friedhof als Schrebergarten nutzen, und Dicke Frau, die immer ihren Einkaufswagen dabei hat. Plötzlich überstürzen sich die Ereignisse: Bronislaw wird niedergeschlagen und Dicke Frau ihr Golddollar gestohlen. Valentin beschließt, die Fälle zu lösen ? dabei hilft ihm nicht nur Nachbarsjunge Mesut, sondern auch seine Gabe, Gedanken lesen zu können.

Freundschaft und Spannung - ein poetischer Kinderkrimi von Kirsten Boie.
  • Produktdetails
  • Oetinger Taschenbücher Bd.0347
  • Verlag: Oetinger Taschenbuch
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 318
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahren
  • Erscheinungstermin: 1. April 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 126mm x 27mm
  • Gewicht: 314g
  • ISBN-13: 9783841503473
  • ISBN-10: 3841503470
  • Artikelnr.: 40815136
Autorenporträt
Kirsten Boie, eine der renommiertesten deutschen Autorinnen des modernen Kinder- und Jugendromans, wurde 1950 in Hamburg geboren, wo sie noch heute mit ihrer Familie lebt. Sie promovierte in Literaturwissenschaft und arbeitete als Lehrerin. 1985 erschien ihr erstes Buch und wurde ein beispielloser Erfolg. Inzwischen sind von Kirsten Boie zahlreiche Bücher erschienen und in viele Sprachen übersetzt worden. Neben Kinder- und Jugendbüchern schreibt sie auch kleinere Drehbücher fürs Kinderfernsehen, Vorträge und Aufsätze zu verschienen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur und sie bereist im Auftrag des Goethe-Institutes das europäische und nicht-europäische Ausland. 2007 erhielt Kirsten Boie den Deutschen Jugendliteraturpreis für ihr Lebenswerk sowie 2008 den "Goßen Preis" der Bayerischen Sparkassenstiftung. 2011 wurde Kirsten Boie mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Eva-Maria Magel lockt der Kinderkrimi von Kirsten Boie nicht hinter dem Ofen hervor. Nach bewährtem Rezept von Enyd-Blyton- oder TKKG-Serien hat sich die Kinderbuchautorin ihre Geschichte um Valentin zusammengestrickt, der in den Sommerferien einem Juwelendieb auf der Spur ist, natürlich mit Hund, wie die Rezensentin mitteilt. Das alles ist erstmal "solide" erzählt, wird aber mit skurrilen Figuren und "gut gemeinten" Themen wie Fremdsein, Tod des Bruders oder schwierige soziale Verhältnisse überfrachtet, beklagt Magel, die nur die einnehmende Figur des Jungen Valentin so einigermaßen bei der Stange hält.

© Perlentaucher Medien GmbH
Besprechung von 18.04.2012
LIES DOCH MAL

Muschelgeheimnis: Rudi, das Kaninchen, ist verwirrt. Es hat einen Brief von seiner Kusine Jenny bekommen, die schreibt, sie sei eine Muschel und Rudi solle sie doch bitte am Meer besuchen. Aber wie kann die Kusine eines Kaninchens eine Muschel sein? Und was ist überhaupt eine Muschel? Rudi findet das unheimlich, aber sein Freund Waldo, der Bär, wollte schon immer mal das Meer sehen und reist also ins Dorf Einsweiter zum Strand des bösen Tisches, wo Jenny auf einem Felsen lebt. Sie ist traurig, dass sie nicht mehr herumhoppeln kann wie ein Kaninchen. Aber zum Glück kommt Waldo dem Geheimnis der Muschel-Kaninchen-Kusine auf die Spur. Und am Schluss reist auch Rudi noch ans Meer. Eine Geschichte, die so überraschend und lustig ist, dass sich Erstleser keine Sekunde langweilen.

steff.

Catharina Valckx: "Waldo und die geheimnisvolle Kusine". Moritz Verlag. 88 Seiten, 9,95 Euro. Ab 8 Jahre

Gedankenleser: Valentin kann Gedanken lesen und sehen! Das stellt er zum ersten Mal fest, als er in den Ferien einen alten Friedhof entdeckt, wo ihm eine dicke Frau mit einem Einkaufswagen begegnet, die leider sehr verwirrte Gedanken hat. Aber toll ist es auch, denn Valtentin hat ein Detektivbüro und will unbedingt herausfinden, warum der dicken Frau ihr Golddollar gestohlen wurde und wer der Juwelendieb mit dem verräterischen Tattoo auf dem Arm ist. Dabei hilft ihm nicht nur das Gedankenlesen und der kluge, alte Herr Schmidt vom Friedhof, sondern auch Mesut, ein Junge aus der Nachbarschaft, der immer so cool tut. Ganz nebenbei muss Valentin auch noch mit dem Tod seines großen Bruders zurechtkommen, der beim Balancieren von einer Brücke gestürzt ist. Zum Glück weiß er sich und anderen zu helfen.

steff.

Kirsten Boie: "Der Junge, der Gedanken lesen konnte". Ein Friedhofskrimi. Oetinger Verlag. 318 Seiten, 14,95 Euro. Ab 10 Jahre

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
Der 12-jährige Can Acikgöz gewann 2012 den Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels und bekam die Chance, hier den Valentin zu sprechen - er macht seine Sache super! Quelle: B. Zettis findefuchs