Wut ist ein Geschenk - Gandhi, Arun
Zur Bildergalerie

EUR 20,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Arun Gandhi ist der Enkel Mahatma Gandhis. Als 12-Jähriger erlebte er den bedeutenden und einflussreichen Friedensaktivisten aus nächster Nähe. Zwei Jahre lang lebte er gemeinsam mit ihm im Ashram Sevagram in Zentralindien. Während dieser Zeit lehrte sein Großvater ihn die zehn wichtigsten Lektionen des Lebens, ein Vermächtnis, das Arun in diesem Buch mit uns teilt. So enthält jedes Kapitel eine zeitlose Lektion Mahatma Gandhis. Allmählich lernt Arun die Welt in der Obhut seines geliebten Großvaters neu zu sehen. Und gemeinsam mit ihm durchdringt auch der Leser Fragen zum Umgang mit Wut, zur…mehr

Produktbeschreibung
Arun Gandhi ist der Enkel Mahatma Gandhis. Als 12-Jähriger erlebte er den bedeutenden und einflussreichen Friedensaktivisten aus nächster Nähe. Zwei Jahre lang lebte er gemeinsam mit ihm im Ashram Sevagram in Zentralindien. Während dieser Zeit lehrte sein Großvater ihn die zehn wichtigsten Lektionen des Lebens, ein Vermächtnis, das Arun in diesem Buch mit uns teilt. So enthält jedes Kapitel eine zeitlose Lektion Mahatma Gandhis. Allmählich lernt Arun die Welt in der Obhut seines geliebten Großvaters neu zu sehen. Und gemeinsam mit ihm durchdringt auch der Leser Fragen zum Umgang mit Wut, zur Identität, zu Depression, Verschwendung, Einsamkeit, Freundschaft und Familie.

Mahatma Gandhi hat mit seiner Lehre die Welt verändert. Seine Idee des Widerstands durch Ungehorsam und Gewaltlosigkeit haben Tausende, darunter Martin Luther King und Nelson Mandela, inspiriert. Sein Vermächtnis an seinen Enkelsohn kann uns allen Orientierung geben in diesen schwierigen Zeiten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Dumont Buchverlag
  • 6. Aufl.
  • Seitenzahl: 223
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 224 S. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 139mm x 25mm
  • Gewicht: 380g
  • ISBN-13: 9783832198664
  • ISBN-10: 3832198660
  • Best.Nr.: 47757018
Autorenporträt
Alissa Walser, geboren 1961, studierte in New York und Wien Malerei. Seit 1987 lebt sie als Übersetzerin und Malerin in Frankfurt am Main. Für ihre Erzählung "Geschenkt" wurden ihr 1992 der Ingeborg-Bachmann-Preis und der Bettina-von-Arnim-Preis verliehen. Als Übersetzerin hat Alissa Walser die Tagebücher von Sylvia Plath sowie Theaterstücke u. a. von Joyce Carol Oates, Edward Albee, Marsha Norman und Christopher Hampton ins Deutsche übertragen. 2009 erhielt sie für Ihre Übersetzung der Gedichte Sylvia Plaths den Paul-Scheerbart-Preis. Ihre eigenen Erzählungen wurden in englischer Übersetzung u.a. in literarischen Zeitungen wie Open City und Grand Street veröffentlicht.
Rezensionen
»Auch jenseits der achtzig verfolgt [Arun Gandhi] die Mission, das Erbe seines Großvaters weiterzutragen: Frieden, Freiheit, gewaltloser Widerstand gegen das Unrecht dieser Welt.« Josef Kelnberger, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG »Das Buch ist all jenen zu empfehlen, die von Mahatma Gandhi bisher nur den Namen kennen und einen Überblick zu Werk und Wirken suchen.« FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG »Das Buch [entwickelt] einen eigenen Sog, der über Gandhi-Anekdoten, gemeinsame Stunden am Spinnrad und den Alltag im frugalen Ashram direkt in die turbulenten letzten Lebensjahre Gandhis vor der indischen Unabhängigkeit führt und damit ins Zentrum seiner welthistorischen Idee.« Kathrin Meier-Rust, NZZ am Sonntag »Seine Erinnerungen an den Großvater [...] treffen gerade in den aktuellen Krisenzeiten einen Nerv.« Martin Oehlen, KÖLNER STADT-ANZEIGER »Ein Vermächtnis, das Arun in diesem Buch mit uns teilt.« WELTBILD »Voller zeitloser Lektionen für ein friedliches Leben.« Melanie Nees, MA VIE »Ein Vermächtnis, das Arun auch deutschen Lesern mitteilen möchte«. NEUES DEUTSCHLAND »Inspirierend und mitfühlend. Und ein zeitloses, eindringliches Plädoyer für Gewaltlosigkeit.« Susanne Walsleben, FÜR SIE »Sein Buch ist eine reizvolle Mischung aus Biografie und philosophischer Betrachtung.« Irene Binal, BUCHJOURNAL »Mahatma Gandhis Vermächtnis an seinen Enkelsohn kann uns allen Orientierung geben in diesen schwierigen Zeiten.« Sortimenter Brief »Lest dieses Buch, denn es hilft, sich von unseren angeblich so komplizierten Zeiten und Zusammenhängen nicht lähmen und erschlagen zu lassen.« Dagmar Eckhardt, GESCHICHTENAGENTIN.DE…mehr
Besprechung von 14.07.2017
Gandhi im Plauderton

Gandhi und kein Ende. Jahr für Jahr erscheinen neue Bücher über den "Mahatma" (Große Seele) und indischen "Vater der Nation". Der Historiker Ramachandra Guha sitzt gerade an dem dritten dicken Band einer großangelegten Biographie. Die eigenen Enkel haben an diesem Ruhm mitgebaut. Am bekanntesten sind der Journalist Rajmohan Gandhi, der mehrere gut informierte Bücher über seinen Großvater verfasst hat und in den Vereinigten Staaten lehrt, sowie der schreibende Diplomat und Politiker Gopal Krishna Gandhi. Auch Arun Gandhi, der seit den achtziger Jahren in den Vereinigten Staaten lebt, ist als Journalist und Aktivist für die Themen, die Gandhi am Herzen lagen, bekannt geworden. Er wuchs in dem von M. K. Gandhi gegründeten Phoenix Ashram in Südafrika auf. Als Kind besuchte Arun seinen berühmten Großvater in dem neu gegründeten Sevagram Ashram in Wardha, in Zentralindien. Die zwei Jahre, die Arun Gandhi dort verbrachte, haben ihn zum "Gandhianer" gemacht. Sein Buch erzählt Geschichten aus des Großvaters, aber auch aus dem eigenen Leben, und es gibt eine Darstellung von Gandhis Lehren. Der Autor hangelt sich von einer Anekdote zur anderen und erzählt im Plauderton, recht simpel, manchmal auch ins Banale und Platte gleitend. Gelegentlich gerät er in einen Predigtstil. Manchmal tragen Nachlässigkeiten in der Übersetzung dazu bei, dass der Text ungenau wirkt. Dennoch, das Buch ist all jenen zu empfehlen, die von Mahatma Gandhi bisher nur den Namen kennen und einen Überblick zu Werk und Wirken suchen.

kmp.

Arun Gandhi: "Wut ist ein Geschenk". Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi. Aus dem Englischen von Alissa Walser. DuMont Buchverlag, Köln 2017. 224 S., geb., 20,- [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr