Frühe Neuzeit 1500-1800 - Vocelka, Karl
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Buch vermittelt Basiswissen über die Geschichte der Frühen Neuzeit. Dieses Basiswissen besteht vor allem im Verständnis jener grundlegenden Prozesse (Staatsbildung, Konfessionalisierung, Säkularisierung etc.), die der Frühen Neuzeit ihren eigentümlichen Charakter als Phase des Übergangs verleihen. Die Orientierung erleichtert ein einführendes Kapitel, das die einzelnen Themenfelder der nachfolgenden Kapitel zunächst im Überblick vorstellt, chronologisch verortet und auf ihre Wechselbeziehungen hinweist. Der Band ist konsequent an den Bedürfnissen und Vorkenntnissen von Erstsemestern…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch vermittelt Basiswissen über die Geschichte der Frühen Neuzeit. Dieses Basiswissen besteht vor allem im Verständnis jener grundlegenden Prozesse (Staatsbildung, Konfessionalisierung, Säkularisierung etc.), die der Frühen Neuzeit ihren eigentümlichen Charakter als Phase des Übergangs verleihen. Die Orientierung erleichtert ein einführendes Kapitel, das die einzelnen Themenfelder der nachfolgenden Kapitel zunächst im Überblick vorstellt, chronologisch verortet und auf ihre Wechselbeziehungen hinweist. Der Band ist konsequent an den Bedürfnissen und Vorkenntnissen von Erstsemestern ausgerichtet und bietet einen schnellen Zugriff auf die Informationen, die bei konkreten Fragen oder zur Vorbereitung auf eine Lehrveranstaltung unmittelbar relevant erscheinen.
  • Produktdetails
  • utb basics
  • Verlag: UTB / UVK
  • 3., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 258
  • Erscheinungstermin: November 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 151mm x 24mm
  • Gewicht: 422g
  • ISBN-13: 9783825253042
  • ISBN-10: 382525304X
  • Artikelnr.: 60087714
Autorenporträt
Vocelka, Karl§Karl Vocelka ( 23. Mai 1947 in Wien) ist ein österreichischer Historiker und Professor (im Ruhestand) für Österreichische Geschichte an der Universität Wien .
Inhaltsangabe
Vorwort 71 Wann war die Frühe Neuzeit? 92 Warum studiert man die Frühe Neuzeit? . 153 Grundlegende Paradigmen und zentrale Begriffe der Frühneuzeitforschung194 Europa um 1500 254.1 Die europäische Staatenwelt . 254.2 Das Heilige Römische Reich in der Neuzeit304.3 Italien am Beginn der Neuzeit 354.4 Das Osmanische Reich als Bedrohung Europas 374.5 Der Aufstieg der Habsburger 405 Europa und die Welt an der Zeitenwende 455.1 Die "Entdeckungsfahrten" am Beginn der Neuzeit 455.2 Früher Kolonialismus und die Europäisierung der beiden Amerikas506 Herrscher - Stände - Untertanen 576.1 Wirtschaftliche und soziale Strukturen Europas im Vergleich 576.1.1 Bevölkerungsentwicklung 576.1.2 Die feudale Welt 616.1.3 Bergbau . 656.1.4 Die Stadt und ihre unterschiedlichen Lebenswelten666.1.5 Protoindustrialisierung 736.1.6 Die Rolle der Frau 746.2 Politische Systeme Europas im Vergleich - Vom Dualismus zum "Absolutismus" 777 Das konfessionelle Zeitalter (1517 - 1648) . 837.1 Renaissance und Humanismus 837.2 Die Medienrevolution der Frühen Neuzeit 937.3 Die Situation der alten Kirche vor der Reformation 987.4 Luther - Zwingli - Calvin 1017.5 Nebenströmungen der Reformation 1137.6 Die Reaktion der katholischen Kirche 1187.7 Karl V. und seine Gegner 1257.8 Soziale Konflikte in Europa(besonders der große deutsche Bauernkrieg)1327.9 Das Heilige Römische Reich nach Karl V.1377.10 Der Osten Europas zwischen der Habsburgermonarchie, dem Osmanischen Reich, Polen und Russland 1407.11 Spanien (und Portugal) im Siglo de Oro 1457.12 Die Verflechtung konfessioneller und politischer Konflikte 1487.12.1 Der Freiheitskampf der Niederlande 1487.12.2 Die Hugenottenkriege1497.12.3 Dynastisch-konfessionelle Konflikte in England 1527.12.4 Der Dreißigjährige Krieg 1618 - 1648 1547.13 Ein Zeitalter der Krise? Europa um 1600 1628 Das Zeitalter des Absolutismus - oder Barockzeitalter (1648 - 1789) 1678.1 Der Absolutismus und seine Spielarten 1688.2 Der englische Sonderweg 1758.3 Englischer und französischer Kolonialismus 1778.4 Die Zeit der Kabinettskriege 1798.5 Österreich und Brandenburg-Preußen - Rivalen im Heiligen Römischen Reich und große Mächte Europas1948.6 Die Integration Russlands in die europäische Politik 1998.7 Die Kultur der Barockzeit - Frömmigkeit - repräsentative Verschwendung - bittere Armut 2028.8 Rationalismus und Aufklärung - Wurzeln moderner Staatsauffassungen und der Menschenrechte 2088.9 Der Aufstieg der Naturwissenschaften 2148.10 Das neue Bürgertum - Bildung und Leserevolution 2208.11 Die Französische Revolution als Epochengrenze - Der Weg in die Moderne 225Stammbäume europäischer Herrscherhäuser 232Literaturempfehlungen 235Glossar 239Sachregister 244Ortsregister 248Personenregister 251Bildnachweis 258
Rezensionen
Aus: Historische Zeitschrift 299 - Stefan Benz - 12/2014
Der Wiener Ordinarius für Geschichte der Neuzeit bietet in dem handlichen Werk einen fünfteiligen Überblick zur Geschichte Europas seit der "Zeitenwende". [...] Die Akzente wirken sinnvoll gesetzt und berücksichtigen auch Ost- und Südosteuropa. Zeittafeln, genealogische Übersichten und Geschichtskarten, [...] Bilder, Register und Glossar runden das Lehrwerk für den akademischen (Selbst-)Unterricht ab. [...]

Aus: ekz-info - Mario Kowalak - KW 2013/48
Im Vergleich mit ähnlich ausgerichteten Titeln [...] vermag das Lehrbuch durch seine klare Gliederung, Übersichtlichkeit, zahlreiche, z.T. farbige Illustrationen, Querverweise, Literaturanregungen, Begriffserläuterungen, ein Glossar, Stammtafeln und differenzierte Register zu punkten. Das Buch kombiniert didaktisch geschickt methodologische, strukturanalytische und chronologische Darstellung. [...] Durch seine einfache und klare Sprache, anregende Aufmachung und weitreichende Erläuterung von Begriffen ist das Buch sehr breit einsetzbar, u.a. auch in der Schule.