10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Von den Wolken und ihren wandlungsfähigen und ungebundenen Farb- und Formenspielen war Hermann Hesse zeitlebens fasziniert. In zahlreichen Gedichten, Betrachtungen und Naturbeschreibungen hat er den Zauber dieser Himmelserscheinungen darzustellen und zu deuten gewußt. Dieser mit Illustrationen versehene Band versammelt die schönsten dieser Texte.…mehr

Produktbeschreibung
Von den Wolken und ihren wandlungsfähigen und ungebundenen Farb- und Formenspielen war Hermann Hesse zeitlebens fasziniert. In zahlreichen Gedichten, Betrachtungen und Naturbeschreibungen hat er den Zauber dieser Himmelserscheinungen darzustellen und zu deuten gewußt. Dieser mit Illustrationen versehene Band versammelt die schönsten dieser Texte.
  • Produktdetails
  • insel taschenbuch 3332
  • Verlag: Insel Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 35032
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 147
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 177mm x 108mm x 12mm
  • Gewicht: 164g
  • ISBN-13: 9783458350323
  • ISBN-10: 3458350322
  • Artikelnr.: 22795236
Autorenporträt
Hesse, Hermann§
Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano.

Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin.

Er ist einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.
Inhaltsangabe
Wolken - Gesang von den Wolken - [Schönheit und Schwermut der Wolken] - [Zwiegespräch] - Wie eine Welle - Über die Felder - [Föhn] - Die leise Wolke - Fremde Stadt - Pilger - Sturm - Traum von der Mutter - Verwölkte Nacht - Lulu - Die schöne Wolke - Fiesole - Zuschauer - Abendfarben - Abendwolken - Nachtgefühl - Elisabeth - Wie eine weisse Wolke - Frühlingstag - Es wurde heiß - Was war mein Leben? - Mit freudig jungen Trieben - Das Wetter war glänzend - Wunderliches Naturspiel - Weiße Wolken - Wolken - Nebel - Bewölkter Himmel - Manchmal - Daß ich so oft - Unterwegs - Der Geist läßt uns oft im Stich - Ob diese Welt - Dauer des Schönen - Frühling - Seid gepriesen - Über mir blaut - Abend auf dem Roten Meer - [Erinnerung an Ceylon] - Allegro - Blicken Sie ins Feuer - Es gab Lagen des Wetters - Regentage - VEreinsamung - Auf einem nächtlichen Marsch - [Ein Gedicht, das von den Wolken handelte] - [Aus: "Aprilbrief"] - Der Blütenzweig - Abendwolken - Sprache - Zu einer Toccata von Bach - Chinesisch - In diesen Tagen - Mir macht das Heruntersteigen - Föhnige Nacht - An den Hängen - Ausklang - Nachwort von Volker Michels