Artemisia annua - Heilpflanze der Götter. Kompakt-Ratgeber - Simonsohn, Barbara
Zur Bildergalerie
8,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Bevor 2015 der Nobelpreis für Medizin an die chinesische Pharmakologin Tu Youyou verliehen wurde, hatten wahrscheinlich nur wenige überhaupt etwas von "Artemisia annua" - dem Einjährigen Beifuß - gehört. Dabei wird diese Heilpflanze bereits seit Jahrhunderten von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als wirksames Mittel gegen Malaria und andere schwere Erkrankungen eingesetzt. Neueste Studien deuten sogar darauf hin, dass das "Kronjuwel aus der Schatzkammer der TCM" u. a. auch bei Diabetes, Krebs und HIV-Infektion vielversprechende Wirkungen zeigt.
Neben dem Wirkstoff Artemisinin
…mehr

Produktbeschreibung
Bevor 2015 der Nobelpreis für Medizin an die chinesische Pharmakologin Tu Youyou verliehen wurde, hatten wahrscheinlich nur wenige überhaupt etwas von "Artemisia annua" - dem Einjährigen Beifuß - gehört. Dabei wird diese Heilpflanze bereits seit Jahrhunderten von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als wirksames Mittel gegen Malaria und andere schwere Erkrankungen eingesetzt. Neueste Studien deuten sogar darauf hin, dass das "Kronjuwel aus der Schatzkammer der TCM" u. a. auch bei Diabetes, Krebs und HIV-Infektion vielversprechende Wirkungen zeigt.

Neben dem Wirkstoff Artemisinin enthält die "Wunderpflanze" über 600 gesundheitlich bedeutsame Inhaltsstoffe, die u.a. antibakteriell, antiviral und immunstimulierend wirken und nahezu nebenwirkungsfrei sind. Beeindruckend ist auch der hohe ORAC-Wert, der das antioxidative Potenzial der Pflanze beschreibt: Die Fähigkeit, freie Radikale aus dem Verkehr zu ziehen, schützt vor degenerativen Erkrankungen wie Rheuma oder Arthrose. Artemisia annua kann außerdem auch - neben ihrer unterstützenden Wirkung bei Diabetes und Krebs - bei Allergien, Borreliose, Entzündungen sowie gegen Parasiten und Pilzbefall helfen.

Der Einjährige Beifuß wird sowohl vorbeugend zur Stärkung des Immunsystems als auch zur Selbstbehandlung in Form von Tee, Pulver oder Kapseln eingenommen.

Der Kompakt-Ratgeber stellt die erstaunliche Heilpflanze vor und enthält u. a.:

Wissenswertes über Wachstum, Vorkommen und Geschichte
Umfassende Informationen zu Inhaltsstoffen, Anwendungsgebieten und aktuellen Forschungsergebnissen
Praktische Tipps zum Eigenanbau sowie Rezepte mit Artemisia-Produkten

Ein neuer Stern am Himmel der natürlichen Heilmittel!
  • Produktdetails
  • Kompakt-Ratgeber
  • Verlag: Mankau
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 127
  • Erscheinungstermin: November 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 165mm x 116mm x 15mm
  • Gewicht: 163g
  • ISBN-13: 9783863744748
  • ISBN-10: 3863744748
  • Artikelnr.: 51737186
Autorenporträt
Barbara Simonsohn (geb. 1954) ist Ernährungsberaterin und Reiki-Ausbilderin. Seit 1982 gibt sie Seminare im In- und Ausland, vor allem über das authentische Reiki mit sieben Graden, aber auch in Azidose-Therapie und -Massagen nach Dr. Renate Collier sowie in Yoga. Darüber hinaus befasst sie sich intensiv mit dem Thema "gesunde Ernährung" und gilt als Expertin für "Superfoods". Regelmäßig reist die Hamburgerin nach Indien, wo sie meditiert und ehrenamtlich als Englischlehrerin für Waisenkinder arbeitet; außerdem fördert sie Moringa-Projekte und hat im Rahmen ihrer Entwicklungsarbeit auf Haiti Fruchtbäume gepflanzt und Bio-Gärten angelegt. Seit 1995 hat Barbara Simonsohn zahlreiche Ratgeber im Bereich der ganzheitlichen Gesundheit veröffentlicht; die Gesamtauflage ihrer Bücher beläuft sich auf über 500.000 Exemplare.
Inhaltsangabe
INHALT

Vorwort
Einleitung

ARTEMISIA, EINE ERSTAUNLICHE PFLANZE

Historie und Botanik
- Herkunft und Anbaugebiete
- Daten zur Pflanze
- Artemisia-Anbau zu Hause
- Ernte und Verarbeitung

Inhaltsstoffe der Wunderpflanze
- Mineralstoffe und Spurenelemente
- Eiweiß
- Vitamine
- Ballaststoffe
- Antioxidantien
- Ätherische Öle
- Bitterstoffe

ARTEMISIA FÜR DIE GESUNDHEIT

Artemisia, ein Adaptogen
- Die Wirkweise

Malaria-Bekämpfung
- Wirkstoff Artemisinin
- Malaria - auch in Europa?
- Aktiv vor Malaria schützen

Wobei hilft Artemisia?
Anwendungsgebiete von A bis Z
- AIDS/HIV
- Alzheimer/Demenz
- Arthritis
- Asthma
- Augenentzündungen
- Azidose (Übersäuerung)
- Bakterielle Infektionen
- Blaseninfekte
- Borreliose
- Diabetes
- Durchfall
- Entzündungen
- Epilepsie
- Hämorrhoiden
- Hautprobleme
- Hoher Blutdruck
- Immunsystem
- Krebs
- Magenprobleme
- Malaria
- Menstruationsbeschwerden
- Morbus Parkinson
- Pilzbefall
- Tierbehandlung
- Verdauungstrakt
- Wasserreinigung
- Würmer
- Wunden

Diabetes, Borreliose und Krebs
- Diabetes I in den Griff bekommen
- Borreliose bekämpfen
- Krebs die Stirn bieten

PRAXISTEIL

Artemisia annua anwenden
- Tee oder Pulver?
- Dosis langsam steigern
- Als Smoothie und Kaffee

Artemisia-Salbe herstellen

Artemisia-Rezepte
- Borreliose
- Candida-Befall im Mund
- Husten
- Krebsrezept von Anamed
- Parasiten

Artemisia - eine Perspektive?
- Grün ernähren
- Wahre Gesundheit und neue Gefahren
- Lauernde Antibiotika
- Unbekannte Erreger

Bezugsadressen
Quellennachweise und Leseempfehlungen
Endnoten
Register
Andere Kunden kauften auch