Blumen sehet ruhig sprießen - Goethe, Johann Wolfgang von
16,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

»Wie herrlich leuchtet mir die Natur! Wie glänzt die Sonne! Wie lacht die Flur!« - Überschwang, Glück und Inspiration - das und noch viel mehr spricht aus Goethes Gartengedichten. Seine mal leichtfüßigen, mal tiefsinnigen Verse über alles, was grünt und blüht, werden in diesem poetischen Album begleitet von wunderschönen Naturfotografien aus allen Jahreszeiten. Akzente setzen golden schimmernde Blüten-Illustrationen. Ein ganzes Kapitel ist der Königin des Gartens, der Rose, gewidmet, aber auch die bescheideneren Sträucher und Bäume kommen nicht zu kurz.- prachtvolle Gartenbilder aus allen…mehr

Produktbeschreibung
»Wie herrlich leuchtet mir die Natur! Wie glänzt die Sonne! Wie lacht die Flur!« - Überschwang, Glück und Inspiration - das und noch viel mehr spricht aus Goethes Gartengedichten. Seine mal leichtfüßigen, mal tiefsinnigen Verse über alles, was grünt und blüht, werden in diesem poetischen Album begleitet von wunderschönen Naturfotografien aus allen Jahreszeiten. Akzente setzen golden schimmernde Blüten-Illustrationen. Ein ganzes Kapitel ist der Königin des Gartens, der Rose, gewidmet, aber auch die bescheideneren Sträucher und Bäume kommen nicht zu kurz.- prachtvolle Gartenbilder aus allen Jahreszeiten- mit Goethes beliebtesten Gartengedichten: »Mailied«, »Heidenröslein«, »Ginkgo biloba« u. v. m.- für Naturliebhaber, Gartenfreunde und Literatur-interessierte
  • Produktdetails
  • Verlag: St. Benno
  • Artikelnr. des Verlages: 058737
  • NED
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: Januar 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 228mm x 204mm x 12mm
  • Gewicht: 389g
  • ISBN-13: 9783746258737
  • ISBN-10: 3746258731
  • Artikelnr.: 60706773
Autorenporträt
von Goethe, Johann Wolfgangbedeutendster deutscher Dichter (Sturm und Drang, Klassik). Sein Briefroman »Die Leiden des jungen Werthers« wurde ein Welterfolg. Goethe verkehrte mit Herder, Klopstock, Lavater u. a. Mit Schiller verband ihn eine langjährige Freundschaft. Seine Romane und Dramen aber auch seine Lyrik machten ihn weltberühmt.