Wie Sie unvermeidlich glücklich werden (eBook, ePUB) - Lütz, Manfred
-36%
8,99
Bisher 13,99**
8,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Aktionspreis des Verlages
Sofort per Download lieferbar
Bisher 13,99**
8,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Aktionspreis des Verlages
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 13,99**
-36%
8,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Aktionspreis des Verlages
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 13,99**
-36%
8,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Aktionspreis des Verlages
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

1 Kundenbewertung


ZUM GLÜCK – EIN NEUER LÜTZ!
Der Psychiater und Psychotherapeut Manfred Lütz, Autor von »Irre! Wir behandeln die Falschen!«, schreibt ein fulminantes Buch über Glückssucht und anderen ganz normalen Irrsinn.
Er präsentiert die gesamte Geschichte der Philosophie locker und allgemeinverständlich als eine kleine Geschichte des Glücks. Vor allem aber weist er ganz ernsthaft Wege, wie man tatsächlich unvermeidlich glücklich werden kann. Eine steile These – Manfred Lütz belegt sie mit verblüffenden Geschichten und schlüssigen Argumenten – witzig, durchdacht und scharfsinnig.
Am Ende wundert
…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.71MB
Produktbeschreibung
ZUM GLÜCK – EIN NEUER LÜTZ!

Der Psychiater und Psychotherapeut Manfred Lütz, Autor von »Irre! Wir behandeln die Falschen!«, schreibt ein fulminantes Buch über Glückssucht und anderen ganz normalen Irrsinn.

Er präsentiert die gesamte Geschichte der Philosophie locker und allgemeinverständlich als eine kleine Geschichte des Glücks. Vor allem aber weist er ganz ernsthaft Wege, wie man tatsächlich unvermeidlich glücklich werden kann. Eine steile These – Manfred Lütz belegt sie mit verblüffenden Geschichten und schlüssigen Argumenten – witzig, durchdacht und scharfsinnig.

Am Ende wundert man sich, warum so viele glückshungrige Menschen so lange auf so viel ›Glücksschrott‹ hereinfallen konnten.

»Wie Sie UNVERMEIDLICH GLÜCKLICH werden« ist ein unterhaltsames Aufklärungsbuch zum Selberdenken. Ein befreiendes Buch für jeden, der mehr Spaß am Leben haben will.

Das ultimative Glücksbuch!
Manfred Lütz' philosophisch-psychologische Reise zum Glück
Warum Sie sich danach alle weiteren Glücksbücher sparen können
Wie Psychotherapie unglücklich macht
Warum Hirnforscher sich nicht fortpflanzen sollten
Ein fulminantes Buch über Glückssucht und anderen ganz normalen Irrsinn

  • Produktdetails
  • Verlag: Gütersloher Verlagshaus
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: 12.10.2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641174927
  • Artikelnr.: 43325697
Autorenporträt
Dr. Manfred Lütz ist Psychiater, Psychotherapeut und Theologe. Er ist Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln und Autor mehrerer Bestseller, darunter: „Gott – Eine kleine Geschichte des Größten“, „Irre! Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen“, „Bluff! Die Fälschung der Welt“, „Wie Sie unvermeidlich glücklich werden“ und zuletzt zusammen mit Jehuda Bacon „Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden. Leben nach Auschwitz“. Darüber hinaus ist Lütz Kabarettist und nimmt als Autor in mehreren überregionalen Zeitungen regelmäßig zu aktuellen Themen Stellung.
Rezensionen
"Fesselnd wie ein Krimi." Bunte, Heft 43 - Buchmessespecial

Perlentaucher-Notiz zur WELT-Rezension

Für Felix Zwinzscher klingt Manfred Lütz' Buch zunächst nach einem Glücksratgeber, es verstehe sich selbst aber mehr als Anti-Ratgeber. Denn erst einmal rate der Autor dazu, bestimmte Dinge nicht zu tun, bevor er eine Ideengeschichte des Glücks ausbreite und schließlich den Katholizismus als Ort des nachhaltigsten Seelenfriedens preise. Der Tonfall sei dabei mal seriös, mal unterhaltsam, so Zwinzscher: "Die Logik bleibt bei dieser Herleitung häufig auf der Stecke", befindet der Kritiker, "aber Lütz schreibt mit viel innerer Überzeugung". Zwar bediene das Buch einige Verschwörungstheorien und teile gegen den so ungeliebten Mainstream aus, tue das aber zurückhaltend genug, um keine Leser abzuschrecken. Trotzdem wundert sich der Rezensent über den großen Erfolg einer katholischen Werbeschrift und fragt sich, ob er möglicherweise "eine Reaktion auf die vermeintliche Islamisierung des Abendlandes" sei. Dem Autor will Zwinzscher diese Absicht aber nicht unterstellen.

© Perlentaucher Medien GmbH