16,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln
    Audio CD

Aleida und Jan Assmann, seit Jahrzehnten ein eingespieltes Team, sind als Literaturwissenschaftlerin und Ägyptologe der Erinnerungskultur auf der Spur: unseren Gedächtnissen, Inszenierungen von Geschichte, Mnemotechniken, Mythen, der Geschichte in Geschichten. Die programmatische Praxis von supposé, eine eigenständige Kunstform für das frei erzählte Wort zu entwickeln, wird hier mit einer Produktion fortgeführt, die aus dem Gespräch heraus auch eine Theorie solchen Erzählens unternimmt und dabei zwei Stimmen, zwei sich ergänzende Perspektiven zu Wort kommen lässt. Aleida und Jan Assmann…mehr

Produktbeschreibung
Aleida und Jan Assmann, seit Jahrzehnten ein eingespieltes Team, sind als Literaturwissenschaftlerin und Ägyptologe der Erinnerungskultur auf der Spur: unseren Gedächtnissen, Inszenierungen von Geschichte, Mnemotechniken, Mythen, der Geschichte in Geschichten. Die programmatische Praxis von supposé, eine eigenständige Kunstform für das frei erzählte Wort zu entwickeln, wird hier mit einer Produktion fortgeführt, die aus dem Gespräch heraus auch eine Theorie solchen Erzählens unternimmt und dabei zwei Stimmen, zwei sich ergänzende Perspektiven zu Wort kommen lässt.
Aleida und Jan Assmann beleuchten, wie Fakten und Fiktionen, Erinnern und Vergessen zusammenhängen. Sie finden altägyptische Ideen in unserer christlich-abendländischen Welt, fragen, ob Monumentalbauten als Zeichen politischer Identität heute noch zeitgemäß sind, wie wir die "kreative Zerstörung" oder gegenwärtige Rekonstruktion symbolträchtiger Bauten verstehen können und was das ehemalige Bildungsbürgertum vom heutigen Konsumenten unterscheidet. In einem Wechselspiel freier Rede erörtern sie das Verhältnis von Mündlichkeit und Schriftlichkeit, Erinnerungsarbeit und Zeitzeugenschaft, den Kanon, das Heilige, die Traumata unserer jüngsten Vergangenheit und Denkmäler im Raum und in der Zeit.
Immer wieder kommen die Assmanns dabei auf die Frage zurück: Wem gehört die Geschichte? Wer hat die Hoheitsgewalt, darf sich Geschichte aneignen? Wenn in ihren lebhaften und inspirierenden Denkbewegungen die frühen Hochkulturen auf die Gegenwart treffen, die Pyramiden auf den Palast der Republik, Homer auf Marcel Proust, dann ergeben sich überraschend neue, erhellende Perspektiven.
  • Produktdetails
  • Verlag: Suppose Verlag
  • Anzahl: 2 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 130 Min.
  • Erscheinungstermin: März 2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783932513947
  • Artikelnr.: 32080420
Autorenporträt
Aleida Assmann ist Professorin für Anglistik und Literaturwissenschaften in Konstanz.

Thomas Knoefel, geboren 1958 in Berlin (Ost); Übersiedlung nach Westberlin. Er studierte Medizin und Philosophie und arbeitete zunächst als Arzt. Später wurde er Verleger und lebt heute als freier Autor in Freiburg.

Jan Assmann, geboren 1938, hatte von 1976 bis 2003 den Lehrstuhl für Ägyptologie an der Universität Heidelberg inne und leitet seit 1978 ein Grabungsprojekt in Luxor (Oberägypten). Seit 2005 ist er Honorarprofessor für Allgemeine Kulturwissenschaft und Religionstheorie an der Universität Konstanz, außerdem Ehrendoktor verschiedener Universitäten, darunter der Hebrew University, Jerusalem. 1998 erhielt er den Preis des Historischen Kollegs.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Nicht ganz ohne leise Ironie, aber insgesamt beschwingt berichtet Alexander Cammann über dieses Hörbuch, das nun eigentlich wirklich kein Buch mehr ist, sondern die Aufzeichnung eines Gesprächs zweier druckreif plaudernder Angetrauter. Deren intellektuelle Prägungen über Gedächtnis und Kultur haben inzwischen Tausende von Magister- und Doktorarbeiten inspiriert, seufzt Cammann, und sie gehören zu den unerlässlichen Schmuckgirlanden aller Sonntags- und Gedenkreden zu "Erinnerungskultur". Hier findet man sie also laut Cammann nochmal flott assoziativ aneineindargereiht. Cammann empfiehlt diese CDs - und schließt die ganze "großartige" Reihe des suppose-Verlags mit "Erzählter Wissenschaft" gleich mit ein.

© Perlentaucher Medien GmbH