Versuche, dein Leben zu machen, 8 Audio-CDs - Friedlander, Margot
23,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
12 °P sammeln


    Audio CD

1 Kundenbewertung

Wenige Stunden bevor die 21-jährige Margot Bendheim mit ihrer Mutter und ihrem sechs Jahre jüngeren Bruder vor der nationalsozialistischen Bedrohung aus Berlin fliehen will, wird der Bruder von der Gestapo aufgegriffen. Die Mutter folgt ihm auf die Polizeiwache und hinterlässt für Margot ihre Handtasche mit Adressbuch, ihre Bernsteinkette und die Nachricht "Versuche, dein Leben zu machen". Margot beschließt unterzutauchen. Fünfzehn Monate gelingt es ihr, unter abenteuerlichen Umständen der Verhaftung durch die Gestapo zu entgehen, bis sie Ende April 1944 bei einer Ausweiskontrolle festgenommen…mehr

Produktbeschreibung
Wenige Stunden bevor die 21-jährige Margot Bendheim mit ihrer Mutter und ihrem sechs Jahre jüngeren Bruder vor der nationalsozialistischen Bedrohung aus Berlin fliehen will, wird der Bruder von der Gestapo aufgegriffen. Die Mutter folgt ihm auf die Polizeiwache und hinterlässt für Margot ihre Handtasche mit Adressbuch, ihre Bernsteinkette und die Nachricht "Versuche, dein Leben zu machen". Margot beschließt unterzutauchen. Fünfzehn Monate gelingt es ihr, unter abenteuerlichen Umständen der Verhaftung durch die Gestapo zu entgehen, bis sie Ende April 1944 bei einer Ausweiskontrolle festgenommen und ins Lager Theresienstadt deportiert wird. Ihre Mutter und ihr Bruder werden in Auschwitz ermordet. Margot Friedlander überlebt und emigriert nach Kriegsende mit ihrem Mann, dem sie in Theresienstadt begegnet ist, in die USA.
Mit großer Klarheit erzählt die Autorin, die seit 2010 wieder in Berlin lebt, von der Zivilcourage ihrer Helfer, der Kleinlichkeit derjenigen, die Hilfe versagten, von Hoffnung, Verrat und ihrem unbedingten Willen zu überleben.
  • Produktdetails
  • Verlag: Speak Low
  • Anzahl: 8 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 620 Min.
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2015
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783940018168
  • Artikelnr.: 42779764
Autorenporträt
Friedlander, Margot
Margot Bendheim war zwölf Jahre alt, als die Nationalsozialisten 1933 an die Macht kamen. Nach einer schönen Kindheit erlebt sie eine Jugend voller Einschränkungen und Verbote. Sie ist 21, als ihre Familie deportiert wird. "Versuche, dein Leben zu machen" lautet die letzte Botschaft, die ihre Mutter ihr hinterlässt. Zum ersten Mal ganz auf sich allein gestellt, gelingt es ihr, fünfzehn Monate lang der Verhaftung zu entgehen. Im April 1944 wird sie bei einer Ausweiskontrolle festgenommen und nach Theresienstadt deportiert. Sie überlebt und emigriert nach Kriegsende in die USA. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Adolf Friedlander baut sie sich in New York eine neue Existenz auf. Margot Friedlander ist 89, als sie sich zu einem Umzug entschließt und in ihre ehemalige Heimatstadt zurückkehrt. Seither leistet sie wertvolle Erinnerungsarbeit, wofür ihr das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen wurde.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Felix Simon findet es richtig, dass Margot Friedlander ihre bereits als Buch erschienene Lebensgeschichte selbst für die Hörbuchfassung eingelesen hat. So bleibt etwas von ihrer Person erhalten. Auf die Perfektion einer Schauspielerlesung verzichtet der Rezensent in diesem Fall gerne. Etwas von der andauernden Präsenz, die das Leben im Untergrund, versteckt vor den Nazis, Verhaftung und Lagerleben für die 94-jährige Friedlander hat, wird dem Hörer so laut Simon vermittelt. Lebendig wird das Dokument für ihn gerade durch die nüchterne, unprätenziöse Darstellung und die warme, weiche Stimme der Sprecherin, die noch die schlimmsten Erlebnisse ungeschönt und sachlich fasst, wie der Rezensent bewundernd feststellt.

© Perlentaucher Medien GmbH