19,90 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


  • Gebundenes Buch

3 Kundenbewertungen

Auf Augenhöhe mit ihren Pflanzen befinden sich Gärtnerin und Gärtner, wenn sie die grüne Pracht in einem Hochbeet gedeihen lassen. Ein Blick in die Baumärkte beweist: Hochbeete liegen im Trend. Kein Wunder, bieten die "Beete im ersten Stock" doch eine Fülle von Vorteilen: Der Hauptleidtragende der Gartenarbeit, der Rücken, wird ein Hochbeet ebenfalls schnell lieben lernen. Dazu kommen der geringe Platzbedarf, der Hochbeete auch terrassentauglich macht, und eine schmucke Optik. Neo-Gärtner hingegen werden sich freuen, dass Hochbeete auch ohne große Pflege bezüglich Ernte die Nase vorne…mehr

Produktbeschreibung
Auf Augenhöhe mit ihren Pflanzen befinden sich Gärtnerin und Gärtner, wenn sie die grüne Pracht in einem Hochbeet gedeihen lassen. Ein Blick in die Baumärkte beweist: Hochbeete liegen im Trend. Kein Wunder, bieten die "Beete im ersten Stock" doch eine Fülle von Vorteilen: Der Hauptleidtragende der Gartenarbeit, der Rücken, wird ein Hochbeet ebenfalls schnell lieben lernen. Dazu kommen der geringe Platzbedarf, der Hochbeete auch terrassentauglich macht, und eine schmucke Optik. Neo-Gärtner hingegen werden sich freuen, dass Hochbeete auch ohne große Pflege bezüglich Ernte die Nase vorne haben.Hochbeete können in den unterschiedlichsten Varianten errichtet werden: eckig und rund, mit Fertigbausätzen, Palisaden aus Holz oder Granit oder sogar, wie im Mittelalter, mit geflochtenen Weidenruten eingefasst. Auch eine Trockenmauer mit Nistplätzen für Tiere kann ein Hochbeet einfassen, sogar Autoreifen eignen sich für kleine Hochbeete, die Kräuterspirale ist eine weitere Sonderform. Hochbeete finden auf jeder Terrasse Platz oder können als gestalterisches Element im Garten eingesetzt werden.Sofie Meys schildert in ihrem Buch aber nicht nur, worauf es bei der Errichtung der unterschiedlichen Hochbeet-Arten ankommt, sondern widmet sich auch dem Thema Bepflanzung: Vom Gemüse- und Küchenkräuter-Hochbeet über das mediterrane, das wilde und das Perma-Kultur-Hochbeet bis zum Duftpflanzen- und zum Kinder-Hochbeet.
Autorenporträt
Sofie Meys, geboren 1964, ist freiberufliche Journalistin, leidenschaftliche Gärtnerin und Betreiberin eines Online-Portals.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 11.05.2012

Buchtipp
Rückenschonend gärtnern. Das Hochbeet erfüllt den Traum vieler Gartenbesitzer – es ist dekorativ und pflegeleicht zugleich. Außerdem hat es weitere Vorzüge: Hochbeete bieten reichhaltige Erträge auf kleinem Raum und sie ermöglichen den Anbau auch auf Balkonen oder ungeeigneten Böden. Die Verrottung im Inneren lässt fruchtbare Erde entstehen, sodass auf Dünger verzichtet werden kann. Nicht zuletzt stellt das Gärtnern ohne Bücken eine Wohltat für den Rücken dar.
Ein Hochbeet erhebt sich durch seinen festen Rahmen über das umgebende Gelände. Sofie Meys, eine Expertin für ökologischen Gartenbau, stellt eine Renaissance dieser Anbauweise fest. Vor Tausenden von Jahren in China erfunden, kommt der Maxi-Variante des Blumentopfs heute der Trend entgegen, Gemüse und Kräuter im eigenen Garten zu ernten.
Meys’ Ratgeber bietet praxisnahe Unterstützung bei Planung, Bau und Bepflanzung von Hochbeeten. Der Klassiker ist das aus Holz gezimmerte Hochbeet. Aber auch Granit, Beton, Fertigbausätze, trocken aufgeschichtete Steine oder ausrangierte Autoreifen eignen sich für die Errichtung der Seitenwände. Anschließend widmet sich Meys der Kunst des Befüllens mit Erde und Kompost sowie der Bepflanzung. Mehrere Hochbeet-Arten werden vorgestellt – mit Gemüse, Kräutern oder Duftpflanzen. Das Hochbeet lässt sich aber auch zum Frühbeet, Tomatenhaus oder sogar zu einem Teich ausbauen. Meys’ ökologischer Hintergrund wird schließlich in ihrem Plädoyer für den Artenschutz deutlich: Behausungen für Igel, Kröten, Wildbienen oder Vögel lassen sich problemlos ins Hochbeet integrieren. Antje Rößler
Sofie Meys: Das Hochbeet für Gemüse, Kräuter und Blumen. Graz, Leopold Stocker Verlag 2012. 149 Seiten, 19,90 Euro
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr