Die Jagd nach dem Schlarg - Ende, Michael
6,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Keiner kennt es, alle wollen es haben, obwohl doch jeder Angst davor hat: Die Rede ist vom Schlarg, nach dem mitten im Ozean irgendwo-nirgendwo eine verrückte Schiffsbesatzung jagt. Die Vorlage für dieses Libretto, das Michael Ende eigens für die Bühne des Münchner Prinzregententheaters schrieb, ist Lewis Carrolls Nonsens-Epos "The Hunting of the Snark". Komisch, dramatisch, aber immer geistreich - ein echtes Vergnügen für alle Freunde des englisch inspirierten Wortwitzes.…mehr

Produktbeschreibung
Keiner kennt es, alle wollen es haben, obwohl doch jeder Angst davor hat: Die Rede ist vom Schlarg, nach dem mitten im Ozean irgendwo-nirgendwo eine verrückte Schiffsbesatzung jagt. Die Vorlage für dieses Libretto, das Michael Ende eigens für die Bühne des Münchner Prinzregententheaters schrieb, ist Lewis Carrolls Nonsens-Epos "The Hunting of the Snark".
Komisch, dramatisch, aber immer geistreich - ein echtes Vergnügen für alle Freunde des englisch inspirierten Wortwitzes.
  • Produktdetails
  • Edition Michael Ende
  • Verlag: Talos Verlag; Hockebooks
  • Seitenzahl: 140
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 135mm x 9mm
  • Gewicht: 214g
  • ISBN-13: 9783957513311
  • ISBN-10: 3957513316
  • Artikelnr.: 59327430
Autorenporträt
Ende, MichaelMichael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten und vielseitigsten deutschen Schriftstellern. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte, Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Sie wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren erreicht.Pietschmann, AndreasAndreas Pietschmann hatte Engagements am Schauspielhaus Bochum und am Schauspiel Zürich. Seit 2000 steht er auf der Bühne des Hamburger Thalia Theaters. Im Kino machte er sich durch Filmrollen wie in »FC Venus«, »Sonnenallee« und »Echte Kerle« einen Namen.