Grimms Märchen - Pullman, Philip
Zur Bildergalerie
29,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"Es war einmal ..." - mehr braucht es nicht und schon geht es los! Philip Pullman bringt das Herz der Grimm'schen Märchen zum Schlagen. Der britische Bestsellerautor leiht den Märchen seine Stimme und teilt mit uns nicht nur seine Begeisterung für das Grimm'sche Werk, sondern offenbart darüber hinaus ein Wissen über dessen Entstehung und Hintergründe, das - zusammen mit den einmaligen Skulpturen des australischen Ausnahmekünstlers Shaun Tan - einen unwiderstehlichen Märchenkosmos schafft.…mehr

Produktbeschreibung
"Es war einmal ..." - mehr braucht es nicht und schon geht es los! Philip Pullman bringt das Herz der Grimm'schen Märchen zum Schlagen. Der britische Bestsellerautor leiht den Märchen seine Stimme und teilt mit uns nicht nur seine Begeisterung für das Grimm'sche Werk, sondern offenbart darüber hinaus ein Wissen über dessen Entstehung und Hintergründe, das - zusammen mit den einmaligen Skulpturen des australischen Ausnahmekünstlers Shaun Tan - einen unwiderstehlichen Märchenkosmos schafft.
  • Produktdetails
  • Verlag: Aladin
  • Originaltitel: GRIMM TALES
  • Seitenzahl: 512
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 182mm x 40mm
  • Gewicht: 1350g
  • ISBN-13: 9783848920013
  • ISBN-10: 3848920018
  • Artikelnr.: 38026863
Autorenporträt
Pullman, PhilipPhilip Pullman wurde 1946 in Norwich geboren. Er wuchs in Australien, Simbabwe, England und Wales auf. Er studierte Englisch am Exeter College in Oxford und unterrichtete danach zunächst am Westminster College. Mittlerweile hat Philip Pullman sich hauptberuflich der Schriftstellerei zugewandt und schreibt vor allem Kinder- und Jugendbücher sowie Kurzgeschichten. Sein bekanntestes Werk ist die Trilogie His Dark Materials, bestehend aus Der Goldene Kompass, Das Magische Messer und Das Bernstein-Teleskop. Die Trilogie wurde u. a. mit der Carnegie Medal und dem Guardian Children's Book Award ausgezeichnet. Für sein Gesamtwerk erhielt Philip Pullman 2005 den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis.Beck, RufusRufus Beck ist ein bekannter Film- und Theaterschauspieler, aber vor allem ein gefeierter Sprecher. Mit seiner Hörbuchinterpretation von »Harry Potter« hat er die Herzen der Fans erobert und wurde dafür sowohl mit dem HörKules als auch mit dem HÖRkulino ausgezeichnet. Der Facettenreichtum seiner Stimme erweckt jede Hörbuchproduktion zum Leben.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Rezensent Tilman Spreckelsen trifft den Autor in Oxford und sucht die Gründe, die Philip Pullman bewogen haben, eine Auswahl der Grimmschen Märchen in nacherzählter Form vorzulegen. Als nun herausgebrachte "Rückübersetzung" ins Deutsche eine heikle Sache, findet der Rezensent. Umso erstaunter zeigt er sich, dass sich Pullmans oraler Ansatz mit dem Original messen kann. Für Spreckelsen liegt das daran, dass der Autor einserseits, nämlich in seinen Anmerkungen und Erläuterungen, als gelehrter Exeget auftritt, der fragt, wer genau jeweils eigentlich erzählt (die Grimms jedenfalls nicht), andererseits aber auch ein begnadeter Erzähler ist, der klar und "barrierefrei" zu erzählen vermag. Dass Pullman Reim und Rhythmus sich frei (von der Vorlage) entwickeln lässt, gefällt dem Rezensenten ebenfalls gut. Richtig ins Schwärmen gerät er jedoch beim Anblick der vom australischen Künstler Shaun Tan geschaffenen Illustrationen zu den Märchen. Dessen reduzierte, abfotografierte Tonfiguren lassen ihn die Gestalten aus Grimms Märchen ganz neu und anders sehen.

© Perlentaucher Medien GmbH
Rezensent Tilman Spreckelsen trifft den Autor in Oxford und sucht die Gründe, die Philip Pullman bewogen haben, eine Auswahl der Grimmschen Märchen in nacherzählter Form vorzulegen. Als nun herausgebrachte "Rückübersetzung" ins Deutsche eine heikle Sache, findet der Rezensent. Umso erstaunter zeigt er sich, dass sich Pullmans oraler Ansatz mit dem Original messen kann. Für Spreckelsen liegt das daran, dass der Autor einserseits, nämlich in seinen Anmerkungen und Erläuterungen, als gelehrter Exeget auftritt, der fragt, wer genau jeweils eigentlich erzählt (die Grimms jedenfalls nicht), andererseits aber auch ein begnadeter Erzähler ist, der klar und "barrierefrei" zu erzählen vermag. Dass Pullman Reim und Rhythmus sich frei (von der Vorlage) entwickeln lässt, gefällt dem Rezensenten ebenfalls gut. Richtig ins Schwärmen gerät er jedoch beim Anblick der vom australischen Künstler Shaun Tan geschaffenen Illustrationen zu den Märchen. Dessen reduzierte, abfotografierte Tonfiguren lassen ihn die Gestalten aus Grimms Märchen ganz neu und anders sehen.

© Perlentaucher Medien GmbH