Eine für vier Bd.1 - Brashares, Ann
Zur Bildergalerie
    Broschiertes Buch

37 Kundenbewertungen

Es ist ein Sommer wie kein anderer. Carmen, Bridget, Lena und Tibby werden süße 16 und zum ersten Mal trennen sich ihre Wege. Um in Kontakt zu bleiben, schicken sie eine Jeans auf Reisen von einer zur anderen, um die halbe Welt, in einer Zeit, in der sich alles verändert und die vier ganz unterschiedliche Erfahrungen machen mit Liebe, Verlust, Trauer und Freundschaft. Auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2003 …mehr

Produktbeschreibung
Es ist ein Sommer wie kein anderer. Carmen, Bridget, Lena und Tibby werden süße 16 und zum ersten Mal trennen sich ihre Wege. Um in Kontakt zu bleiben, schicken sie eine Jeans auf Reisen von einer zur anderen, um die halbe Welt, in einer Zeit, in der sich alles verändert und die vier ganz unterschiedliche Erfahrungen machen mit Liebe, Verlust, Trauer und Freundschaft.
Auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2003
  • Produktdetails
  • cbt bei Omnibus Bd.30179
  • Verlag: Cbt
  • Originaltitel: Sisterhood of Travelling Pants
  • Seitenzahl: 318
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin: 24. März 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm
  • Gewicht: 338g
  • ISBN-13: 9783570301791
  • ISBN-10: 3570301796
  • Artikelnr.: 12854260
Autorenporträt
Brashares, AnnAnn Brashares wuchs in der Nähe von Washington D.C. auf. Sie studierte Philosophie an der Columbia University in New York und war einige Jahre als Lektorin tätig. Seit 2000 widmet sich die Autorin ganz - und höchst erfolgreich - dem Schreiben von Jugend- und Erwachsenenbüchern. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in New York.Meßner, MichaelaMichaela Meßner lebt und arbeitet als freie Übersetzerin in München. Für dtv übertrug sie bereits mehrere große Klassiker, darunter 'Sturmhöhe' von Emily Brontë und 'Die Kameliendame' von Alexandre Dumas fils.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 06.11.2002

Freundschaft für immer
Ein Schmöker für Mädchen
Sie sind ein echtes Glücksbringer- Kleeblatt: Bridget, wild entschlossene Sportskanone; die gerne mal übers Ziel hinausschießt; Carmen, südländisches Energiebündel; Lena, zurückhaltend zartbesaitete Allerschönst-Schönheit mit musischem Talent; und Tibby, klarsichtige Rebellin, die die Dinge beim Namen nennt, ob man sie jetzt hören will oder nicht. Vier Freundinnen, vier Temperamente.
Doch in diesem Sommer, ihrem 16., wird alles anders. Denn da gehen sie zum ersten Mal getrennte Wege. Bridget nimmt an einem Fußballcamp in Mexiko teil, Carmen freut sich auf Vater-Ferien in South Carolina, Lena macht mit ihrer Schwester Urlaub bei den griechischen Großeltern und Tibby wird zu Hause bleiben, um im Drogeriemarkt zu malochen.
Aber da ist ja die Jeans, die Carmen in einem Second-Hand-Laden erstanden hat. Die Jeans, die allen passt wie eine zweite Haut. Eine magische Jeans, beschließt das Kleeblatt. Eine Jeans auf Reisen soll es werden, soll von einer zur anderen wandern, sie begleiten in den Wochen ihrer Trennung, als Zeichen ihrer Freundschaft: gemeinsam durch Dünn, Dick und den Rest des Lebens. Und das ist bitter nötig. Denn es kommt eine Zeit, in der das Leben an die Tür klopft, wie sie es sich nicht hätten träumen lassen. Eine Zeit, in der Wünsche und Sehnsüchte ins Leere laufen.In der sie enttäuscht werden, Fehler machen und an ihre Grenzen kommen. Wenn jede erkennen muss, wie die Realität ist, und am Ende des Sommers alle merken, dass nichts mehr so ist, wie es einmal war, und sie langsam erwachsen werden.
Wie bei Bridget zum Beispiel, die sich in ihren Trainer Eric verliebt, ihn auf Teufel komm raus in ihren Schlafsack bringen will – und sich mit dem ersten Mal heillos überfordert. Oder Carmen, deren heiß geliebter Vater ihr ohne jede Vorwarnung seine neue Vorzeige-Familie im Musterhaus präsentiert. Und bei Lena, die mit ihrer Staffelei Stunden unter Griechenlands Sonne schmort und lieber ihre Gefühle auf Leinwand bannt, statt sie dem Jungen anzuvertrauen, den sie mag. Und schließlich Tibby, die im Drogeriemarkt Bailey kennen lernt. Bailey ist 14. Sie hat Leukämie. Und sie wird in diesem Sommer sterben.
Schweres und Leichtes; Irrungen, Wirrungen und reichlich Bewährungsproben erleben die Mädchen. Die amerikanische Autorin Ann Brashares hat einen abwechslungsreichen Roman geschrieben, der gute Unterhaltung mit Tiefgang zum Weiterdenken verbindet. Er erzählt davon, was das Leben zu bieten hat, oder einem vor die Füße wirft. (ab 13 Jahre)
CHRISTINE KNÖDLER
ANN BRASHARES. Eine für vier. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Krutz- Arnold. Bertelsmann Verlag 2002. 320 Seiten. 14, 90 Euro.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.diz-muenchen.de
…mehr
Rasant erzählt, erweist sich "Eine für vier" als ein echtes Mädchenbuch, aber eines von der ausgezeichneten Sorte. Originalität verbunden mit Witz, einer flotten Schreibe (toll übersetzt) und vier Mädchen, die man ins Herz schließen muss: Was will man mehr?
(Eselsohr)

Ann Brashares erzählt einfühlsam eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Treue. Eine Geschichte, die gänzlich ohne moralischen Zeigefinger auskommt.
(Frankfurter Rundschau)

Die amerikanische Autorin Ann Brashares hat einen abwechslungsreichen Roman geschrieben, der gute Unterhaltung mit Tiefgang zum Weiterdenken verbindet. Er erzählt davon, was das Leben zu bieten hat oder einem vor die Füße wirft.
(Süddeutsche Zeitung)

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Petra Hartlieb zeigt sich bei ihrer Kritik verschiedener Jugendromane von diesem Mädchenbuch sehr angetan. Hier ist eine Jeans-Hose "Metapher" für die Freundschaft von vier Mädchen, die das erste Mal getrennt voneinander die Ferien verbringen. Die Hose wird nämlich von einer zur anderen geschickt und schafft so eine Verbindung zwischen ihnen, fasst die Rezensentin zusammen. In diesen Ferien kommt aber nicht nur "Schönes" vor, sondern auch zu früher Sex, Enttäuschungen und Krankheiten, teilt die Rezensentin mit. Sie lobt die Geschichte als "einfühlsam" geschrieben und freut sich darüber, dass die Autorin darauf verzichtet, den moralischen Zeigefinger zu erheben, wenn sie von "Freundschaft, Mut und Treue" erzählt.

© Perlentaucher Medien GmbH
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2003!