Nicht lieferbar
Versuch zu leben - Kanstein, Ingeburg
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt

    Broschiertes Buch

Hat es noch einen Sinn, mit den Eltern zu reden, fragt sich Thomas immer häufiger. Sie verstehen ihn ja doch nicht. Es ist immer dasselbe, wie an dem Abend zum Beispiel, als er ihnen erklären wollte, warum er Fernsehmechaniker werden möchte. Immer geschieht nur das, was seine Mutter will. Sie nervt ihn von Tag zu Tag mehr mit ihrer Fröhlichkeit und Tüchtigkeit. Thomas mag nicht mehr, er will Schluß machen. Doch da ist Jürgen, den er im Urlaub kennengelernt hat und der sich nicht so einfach abschütteln läßt. Gegen seinen Willen faßt Thomas allmählich Vertrauen zu ihm. Mit Jürgen kann er reden,…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Hat es noch einen Sinn, mit den Eltern zu reden, fragt sich Thomas immer häufiger. Sie verstehen ihn ja doch nicht. Es ist immer dasselbe, wie an dem Abend zum Beispiel, als er ihnen erklären wollte, warum er Fernsehmechaniker werden möchte. Immer geschieht nur das, was seine Mutter will. Sie nervt ihn von Tag zu Tag mehr mit ihrer Fröhlichkeit und Tüchtigkeit. Thomas mag nicht mehr, er will Schluß machen. Doch da ist Jürgen, den er im Urlaub kennengelernt hat und der sich nicht so einfach abschütteln läßt. Gegen seinen Willen faßt Thomas allmählich Vertrauen zu ihm. Mit Jürgen kann er reden, an ihm prallt nicht alles ab wie an der Mutter. Zum erstenmal setzt Thomas sich gegen sie durch. Er will versuchen zu leben.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Nr.10415
  • Verlag: Rowohlt Repertoire
  • Seitenzahl: 94
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 125mm
  • ISBN-13: 9783688104154
  • ISBN-10: 3688104153
  • Artikelnr.: 48794215
Autorenporträt
Kanstein, Ingeburg
Ingeburg Kanstein wurde 1939 in Ratingen geboren. Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik, Darstellende Kunst, Stuttgart; Theaterengagements u. a. in Stuttgart, Frankfurt, Berlin; Fernsehrollen; Hörspielautorin (Schulfunk und Jugendprogramme); Mitarbeit an der Rundfunkserie «Papa, Charly hat gesagt ...»; Drehbücher für das Schulfernsehen und Kindertheaterstücke; Arbeitsstipendium der Hamburger Kulturbehörde 1981. Ingeburg Kanstein starb 2004 in Hamburg.Veröffentlichungen u. a.: «Abhauen - die letzte Chance?» mit Manuel O.; «Barfuß übers Stoppelfeld».