6,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

27 Kundenbewertungen

Unsere Zettel an der Kühlschranktür
Claire und ihre Mutter verpassen sich ständig. Dann hinterlassen sie sich Nachrichten an der Kühlschranktür - mit Einkaufslisten, Verabredungen, kleinen Geschichten aus ihrem Leben. Bis Claires Mutter eines Tages eine Entdeckung macht, nach der nichts mehr ist wie zuvor. Und Mutter und Tochter auf den kleinen Zetteln so viel mehr unterbringen müssen als bisher ...
Ein ganzes Leben, ein ganzer Roman in Botschaften an der Kühlschranktür - tief berührend und voller Liebe.
…mehr

Produktbeschreibung
Unsere Zettel an der Kühlschranktür

Claire und ihre Mutter verpassen sich ständig. Dann hinterlassen sie sich Nachrichten an der Kühlschranktür - mit Einkaufslisten, Verabredungen, kleinen Geschichten aus ihrem Leben. Bis Claires Mutter eines Tages eine Entdeckung macht, nach der nichts mehr ist wie zuvor. Und Mutter und Tochter auf den kleinen Zetteln so viel mehr unterbringen müssen als bisher ...

Ein ganzes Leben, ein ganzer Roman in Botschaften an der Kühlschranktür - tief berührend und voller Liebe.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.80766
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Originaltitel: Life on the Refrigerator Door
  • Artikelnr. des Verlages: 1012296
  • Seitenzahl: 240
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin: November 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 126mm x 20mm
  • Gewicht: 215g
  • ISBN-13: 9783596807666
  • ISBN-10: 3596807662
  • Artikelnr.: 29908574
Autorenporträt
Kuipers, Alice
Alice Kuipers wurde 1979 in London geboren, studierte in Manchester und lebt heute mit ihren Kindern und ihrem Mann, dem Schriftsteller Yann Martel, in Saskatoon in Kanada. Sie hat Kurzgeschichten in Literaturzeitschriften und als Radioproduktionen sowie fünf Romane veröffentlicht, darunter den mehrfach ausgezeichneten Roman »Sehen wir uns morgen?«, der in über 30 Ländern erschien und zu einem internationalen Bestseller wurde.

Strüh, Christine
Christine Strüh, geboren 1954, lebt in Berlin. Sie ist Übersetzerin von Gillian Flynn, Cecelia Ahern, Judy Blume, Pete Hamill, Laini Taylor und anderen.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 19.10.2008

TIPPS

Buch. "Könntest Du bitte Brot und Milch kaufen, Claire? Mama" So steht es auf dem Zettel, der auf dem Kühlschrank klebt. Oder: "Bin bei Papa. Ich hab die Nacht nicht mit Michael verbracht. War ja klar, dass du gleich das Schlimmste vermutest. Claire". Der Roman "Sehen wir uns morgen?" von Alice Kuipers besteht nur aus solchen kleinen Kühlschrankbotschaften, die zwischen Claire und ihrer Mutter hin- und hergehen. Er erzählt dabei eine traurige Geschichte, die mit Streit und Versöhnung, mit Krankheit, Hoffnung und Verzweiflung zu tun hat. Dass sich hinter solchen Zetteln eine ganze Welt verbergen kann, wird schnell deutlich. Und auch, dass es manchmal zum Reden zu spät ist.

Alice Kuipers: "Sehen wir uns morgen?" Fischer Verlag, 9,95 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main