18,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Es sind viele Reden berühmter Männer bekannt. Hatten Frauen nichts zu sagen? Oder wurde einfach nicht überliefert, was sie zu sagen hatten? Christine Brückner lässt diese kulturgeschichtliche Ungerechtigkeit nicht auf sich beruhen, gibt legendären Frauengestalten aus Literatur, Mythos und Geschichte eine Stimme. Entstanden ist ein sprachgewaltiger Chor starker Frauen: mal zornig und aufsässig, mal wehmütig und zärtlich. Vierzehn Texte von furioser Kraft und moralischer Stärke. Als Christine Brückners »ungehaltene Reden ungehaltener Frauen« 1983 erstmals erschienen, wurden sie zu einem…mehr

Produktbeschreibung
Es sind viele Reden berühmter Männer bekannt. Hatten Frauen nichts zu sagen? Oder wurde einfach nicht überliefert, was sie zu sagen hatten? Christine Brückner lässt diese kulturgeschichtliche Ungerechtigkeit nicht auf sich beruhen, gibt legendären Frauengestalten aus Literatur, Mythos und Geschichte eine Stimme. Entstanden ist ein sprachgewaltiger Chor starker Frauen: mal zornig und aufsässig, mal wehmütig und zärtlich. Vierzehn Texte von furioser Kraft und moralischer Stärke.
Als Christine Brückners »ungehaltene Reden ungehaltener Frauen« 1983 erstmals erschienen, wurden sie zu einem überwältigenden Überraschungserfolg. Die Sammlung fiktiver Monologe wurde nicht nur in zahlreiche Sprachen übersetzt, sondern zählt bis heute zu den meistgespielten zeitgenössischen Theaterstücken. Jetzt ist sie endlich wieder lieferbar, in einer schönen Geschenkausgabe - für alle ungehaltenen Leserinnen und Leser.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hoffmann Und Campe
  • Artikelnr. des Verlages: 0000022
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: 12. September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 123mm x 20mm
  • Gewicht: 246g
  • ISBN-13: 9783455000221
  • ISBN-10: 3455000223
  • Artikelnr.: 48177809
Autorenporträt
Brückner, Christine
Christine Brückner (1921-1996) zählt zu den renommiertesten Schriftstellerinnen Deutschlands. Sie verfasste Romane, Erzählungen, Kommentare, Essays, Schauspiele, auch Jugend- und Bilderbücher. Mit der Poenichen-Trilogie wurde sie einem großen Publikum bekannt.
Rezensionen
»Ein kluger, ein hintergründiger Einfall und ein kühnes Unterfangen dazu.« Süddeutsche Zeitung

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 30.08.2012

Theater
Theater mit täglich wechselndem Programm sind nach Tagen geordnet. Adresse und Vorverkauf werden bei der ersten Erwähnung des Theaters angegeben. Die anderen Bühnen finden Sie unter der Rubrik „Weitere Münchner Theater“. Vorstellungsfreie Tage erscheinen nicht in der Liste. Kurzfristige Änderungen finden Sie im Tagesprogramm der SZ.
Abkürzungen: B=Bühne, C=Choreografie, D=Darsteller, ML=Musikalische Leitung, R=Regie
 
Karten unter 01 80/11 00 12 00
(*3,9 Ct./Min., Mobilfunk  maximal 42 Ct./Min.) oder wie angegeben
  
Donnerstag, 30. August
BLUTENBURGTHEATER: Drei Mörder im Doppelbett, Kriminalkomödie von Sam Bobrick und Ron Clark, 20 Uhr; Blutenburgstraße 35, Tel:  123 43 00
GALLI THEATER: Männermythen,20 Uhr; Dachauerstr. 78, , Tel:  78 07 83 14
GLYPTOTHEK:Der Tod des Empedokles, von Friedrich Hölderlin, 20 Uhr (bis 14. Sept.); Königsplatz 3, Innenhof Tel:  300 30 13
SCHLOSS NYMPHENBURG: La Cenerentola, von
Rossini, 19.30 Uhr; 18.30 Uhr Einführung; Hubertussaal
TAMBOSI–OPER: Zwei Löwen in Venedig, 19 Uhr; Odeonsplatz 18, Tel:  29 83 22
TEAMTHEATER TANKSTELLE: Shakespeares wilde Weiber, Komödie, Dorothee Jordan, Isabella Leicht, 20.30 Uhr; Am Einlaß 2a, Tel:  260 43 33
Freitag, 31. August
BLUTENBURGTHEATER: Drei Mörder im Doppelbett, Kriminalkomödie von Sam Bobrick und Ron Clark, 20 Uhr; Blutenburgstraße 35, Tel:  123 43 00
GALLI THEATER:Männermythen, 20 Uhr; Dachauerstr. 78,  Tel:  78 07 83 14
GLYPTOTHEK: Der Tod des Empedokles, von Friedrich Hölderlin, 20 Uhr (bis 14. Sept.); Königsplatz 3, Innenhof,  Tel:  300 30 13
GEORG MAIERS IBERL-BÜHNE: Madame Dirredare, 20 Uhr; Wilhelm-Leibl-Str. 22,  Tel: 79 42 14
PASINGER FABRIK: Theater Viel Lärm um nichts: Ensemble jo.art: Ein Endgang (Premiere), 20 Uhr; August-Exter-Str. 1,  Tel:  82 92 90 79
TEAMTHEATER TANKSTELLE: Shakespeares wilde Weiber, Komödie, Dorothee Jordan, Isabella Leicht; 20.30 Uhr; Am Einlaß 2a, Tel:  260 43 33
  
Samstag, 1. September
BLUTENBURGTHEATER: Drei Mörder im Doppelbett, Kriminalkomödie von Sam Bobrick und Ron Clark, 20 Uhr; Blutenburgstr. 35, Tel:  123 43 00
GALLI THEATER: Mann ärger mich nicht,20 Uhr; Dachauerstr. 78, Tel:  78 07 83 14
GLYPTOTHEK: Wenn du geredet hättest, Desdemona, von Christine Brückner, 20 Uhr (bis 16. Sep.); Königsplatz 3, Innenhof  Tel:  300 30 13
GEORG MAIERS IBERL-BÜHNE: Madame Dirredare, 20 Uhr, Wilhelm-Leibl-Str. 22,  Tel: 79 42 14
PASINGER FABRIK:Theater Viel Lärm um nichts: Sommernachtslesungen: Der Fliegende Holländer, Teil 1, 20 Uhr; August-Exter-Str. 1,  Tel:  82 92 90 79
SCHLOSS NYMPHENBURG: La Cenerentola, von Rossini, 19.30 Uhr; 18.30 Uhr Einführung; Hubertussaal
TEAMTHEATER TANKSTELLE: Shakespeares wilde Weiber, Komödie, Dorothee Jordan, Isabella Leicht, 20.30 Uhr; Am Einlaß 2a, Tel:  260 43 33
THEATER BLAUE MAUS: Susn, von Herbert Achterbusch, 19 Uhr; Elvirastr. 17a, Tel:  18 26 94
THEATER DES HÖLZERNEN GELÄCHTERS: Der Wechselbalg, eine mörderische Groteske, 20 Uhr; Amphitheater im Nordteil des Englischen Gartens, Tel:  74 84 68 14 oder Tel:  0162/425 18 92
  
Sonntag, 2. September
DREHLEIER: Tatwort Improvisationstheater, 20.30 Uhr; Rosenheimer Str. 123, Tel:  48 27 42
GLYPTOTHEK:Wenn du geredet hättest, Desdemona, von Christine Brückner, 20 Uhr (bis zum 16. Sep.); Königsplatz 3, Innenhof  Tel:  300 30 13
PASINGER FABRIK: Theater Viel Lärm um nichts: Sommernachtslesungen: Der Fliegende Holländer, Teil 2, 20 Uhr;August-Exter-Str. 1,  Tel:  82 92 90 79
SCHLOSS NYMPHENBURG: La Cenerentola, von Rossini, 19.30 Uhr; 18.30 Uhr Einführung; Hubertussaal
THEATER DES HÖLZERNEN GELÄCHTERS: Der Wechselbalg, eine mörderische Groteske, 20 Uhr; Amphitheater im Nordteil des Englischen Gartens, Tel:  74 84 68 14 oder Tel:  0162/425 18 92
  
Montag, 3. September
DREHLEIER: fastfoodtheater, 20.30 Uhr, Rosenheimer Str. 123, Tel:  48 27 42
GLYPTOTHEK: Der Tod des Empedokles, von Friedrich Hölderlin, 20 Uhr (bis 14. Sep.); Königsplatz 3, Innenhof  Tel:  300 30 13
  
Dienstag, 4. September
BLUTENBURGTHEATER: Drei Mörder im Doppelbett, Kriminalkomödie von Sam Bobrick und
Ron Clark, 20 Uhr; Blutenburgstraße 35, Tel:  123 43 00
DEUTSCHES THEATER: Mummenschanz, 19.30 Uhr; Werner-Heisenberg-Allee 11, Tel:  55 23 42 22 (siehe auch Bericht Titelseite)
GLYPTOTHEK: Der Tod des Empedokles, von Hölderlin, 20 Uhr; Königsplatz 3, Innenhof Tel:  300 30 13
GEORG MAIERS IBERL-BÜHNE:Madame Dirredare, 20 Uhr; Wilhelm-Leibl-Straße 22,  Tel: 79 42 14
Mittwoch, 5. September
BLUTENBURGTHEATER: Drei Mörder im Doppelbett, Kriminalkomödie von Sam Bobrick und Ron Clark, 20 Uhr; Blutenburgstraße 35, Tel:  123 43 00
DEUTSCHES THEATER: Mummenschanz, 19.30 Uhr; Werner-Heisenberg-Allee 11, Tel:  55 23 42 22
EINE–WELT–HAUS: Wo steckt Morphi?; 19.30 Uhr, Eintritt frei; Schwanthalerstr. 80/Rgb., Tel:  85 63 75 14
GLYPTOTHEK: Der Tod des Empedokles, von Friedrich Hölderlin, 20 Uhr; Königsplatz 3, Innenhof Tel:  300 30 13
SCHLOSS NYMPHENBURG: La Cenerentola, von Rossini, 18.30 Uhr Einführung; Hubertussaal
TEAMTHEATER TANKSTELLE: Shakespeares wilde Weiber, Komödie, Dorothee Jordan, Isabella Leicht; 20.30 Uhr; Am Einlaß 2a, Tel:  260 43 33
Theater & Puppenspiel
HEPPEL & ETTLICH: Rapunzel, Fr./Sa./So., 31. Aug.,, 1./2. Sep., 16 Uhr; Feilitzschstraße 12, Tel:  38 88 78 20
MÜNCHNER MARIONETTENTHEATER:Die Abenteuer des kleinen Bären, Fr., 31. Aug., Sa., 1. Sep., 15 Uhr (4 J.); Don Giovanni, von W. A. Mozart, Sa., 1. Sep., 20 Uhr (Erwachsene); Ein Fall für Felix Spürnase,
Sa., 2., Mi., 5. Sep., 15 Uhr; Blumenstraße 32, Tel:  26 57 12
KLEINES THEATER HAAR: Rumpelstilzchen, So., 2. Sep., 15 Uhr; Casinostr. 75, Tel:  08106/74 67
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr