Die Entdeckung Kanadas - Cartier, Jacques
24,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Buch mit Leinen-Einband

Mit den Expeditionen Jacques Cartiers beginnt die Besiedlung Kanadas durch die Europäer. 1534 bricht der Seefahrer nach Neufundland auf, als erster Franzose soll er eine Passage durch Nordamerika finden. Doch ohne Erfolg muss er noch im selben Jahr heimkehren. 1535 bricht er erneut auf und erreicht das Huronendorf Stadacona, 1608 wird hier die Stadt Quebec gegründet. Über den St.-Lorenz-Strom dringt Cartier tiefer in das Festland ein. Bei Hochelaga steigt er auf einen Berg, den er "Mont Royal" tauft, die Stadt Montreal wird später ihren Namen daher erhalten. Doch Cartier blickt auf endlose…mehr

Produktbeschreibung
Mit den Expeditionen Jacques Cartiers beginnt die Besiedlung Kanadas durch die Europäer. 1534 bricht der Seefahrer nach Neufundland auf, als erster Franzose soll er eine Passage durch Nordamerika finden. Doch ohne Erfolg muss er noch im selben Jahr heimkehren. 1535 bricht er erneut auf und erreicht das Huronendorf Stadacona, 1608 wird hier die Stadt Quebec gegründet. Über den St.-Lorenz-Strom dringt Cartier tiefer in das Festland ein. Bei Hochelaga steigt er auf einen Berg, den er "Mont Royal" tauft, die Stadt Montreal wird später ihren Namen daher erhalten. Doch Cartier blickt auf endlose Wälder und erkennt, dass er auch diesmal keine Passage finden wird. Zwei Drittel seiner Mannschaft sterben bei der Überwinterung an Skorbut, mit dem kläglichen Rest kehrt Cartier nach Frankreich zurück. Doch er hat sein Ziel noch nicht aufgegeben. 1541 macht er sich zur dritten und diesmal letzten Reise nach Kanada auf ...
  • Produktdetails
  • Die 100 bedeutendsten Entdecker
  • Verlag: Edition Erdmann
  • Artikelnr. des Verlages: 626-70291
  • Neuauflage, Nachdruck
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: 5. Oktober 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 131mm x 22mm
  • Gewicht: 311g
  • ISBN-13: 9783737400169
  • ISBN-10: 3737400164
  • Artikelnr.: 42779094
Autorenporträt
Jacques Cartier (1491-1557) wird in Rothéneuf bei Saint-Malo geboren. Über die ersten 40 Jahre seines Lebens ist nichts bekannt. Doch als er 1532 das Benediktinerkloster Mont-Saint-Michel besucht, wird Cartier von Jean Le Veneur de Tilliers, dem Abt des Klosters, dem französischen König vorgestellt. Cartier habe große Erfahrungen in der Seefahrt und sei der richtige Mann für die Pläne des Monarchen. So erhält Cartier den Auftrag, eine Passage durch das neu entdeckte Land nach Asien zu suchen. Auf insgesamt drei Reisen geht Cartier diesem Auftrag nach, doch die Durchfahrt wird er bis zuletzt vergeblich suchen. 1542 kehrt Cartier nach Europa zurück. Er bringt seine Ergebnisse zu Papier und stirbt mit 65 Jahren in seinem Heimatort in der Bretagne. Udo Sautter, geb. 1934, ist ein deutscher Historiker. Er wurde 1961 an der Universität Tübingen zum Dr. phil. Promoviert und war ab 1966 an kanadischen Universitäten (Montreal und Windsor, Ontario) tätig. 1996 berief ihn die Universität Tübingen auf die dortige Professur für Nordamerikanische Geschichte, die er bis zu seiner Emeritierung 2003 inne hatte. Von ihm erschienen zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte der USA und Kanadas. Alexandra Maria Linder M.A., geb. 1966, studierte Romanische Philologie und Ägyptologie in Köln und ist seit 1998 in sechs Sprachen als Übersetzerin, Lektorin und Dozentin freiberuflich tätig. Die Kärntnerin wohnt mit ihrer Familie im Sauerland. Für die Edition Erdmann übersetzte sie 2015 "Die Entdeckung Kanadas" aus dem Französischen.
Inhaltsangabe
EINLEITUNG
von Udo Sautter

ERSTE REISE
Bericht über die Reise, die Kapitän Jacques Cartier im Jahr 1534 nach Kanada unternommen hat

ZWEITE REISE
Kurzer Bericht und knappe Erzählung der 1535 und 1536 von Kapitän Jacques Cartier durchgeführten
Seereise

DRITTE REISE
Kapitän Jacques Cartiers dritte Entdeckungsreise im Jahre 1540
Die Reise des Jean-François de La Rocque de Roberval

Zeittafel
Auswahlbibliographie