Clara Schumann - Kienzle, Ulrike
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Sie war nicht nur die bedeutendste Pianistin ihrer Zeit, sondern auch eine moderne Unternehmerin: Nach dem frühen Tod des Komponisten Robert Schumann sorgte seine Frau Clara (1819 - 1896) durch höchst erfolgreiche Konzertreisen für den Unterhalt ihrer vielköpfigen Familie. Persönliche Schicksalsschläge meisterte sie im Zeichen der Kunst. 1878 ließ sie sich in Frankfurt nieder und prägte als "erste Klavierlehrerin" von Dr. Hochs Konservatorium das Musikleben der Stadt. Sie bildete eine Generation erstklassiger Pianisten aus und bezauberte das Publikum durch ihr Spiel. Frankfurt erlebte damals…mehr

Produktbeschreibung
Sie war nicht nur die bedeutendste Pianistin ihrer Zeit, sondern auch eine moderne Unternehmerin: Nach dem frühen Tod des Komponisten Robert Schumann sorgte seine Frau Clara (1819 - 1896) durch höchst erfolgreiche Konzertreisen für den Unterhalt ihrer vielköpfigen Familie. Persönliche Schicksalsschläge meisterte sie im Zeichen der Kunst.
1878 ließ sie sich in Frankfurt nieder und prägte als "erste Klavierlehrerin" von Dr. Hochs Konservatorium das Musikleben der Stadt. Sie bildete eine Generation erstklassiger Pianisten aus und bezauberte das Publikum durch ihr Spiel.
Frankfurt erlebte damals einen beispiellosen Aufschwung, bedeutende Institutionen und prachtvolle Bauten zeugten vom bürgerlichen Engagement für die Kultur.
Das Buch sowie die Ausstellung zum 200. Geburtstag im Institut für Stadtgeschichte zeigen das bewegte Leben Clara Schumanns im Wechselspiel mit den Geschicken der sich wandelnden Stadt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Societäts-Verlag
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: April 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 253mm x 212mm x 17mm
  • Gewicht: 600g
  • ISBN-13: 9783955423353
  • ISBN-10: 3955423352
  • Artikelnr.: 54593001
Autorenporträt
Kienzle, Ulrike
Dr. Ulrike Kienzle ist Musik- und Literaturwissenschaftlerin. Unter ihren zahlreichen Veröffentlichungen finden sich Bücher, Aufsätze und Vorträge über Richard Wagner, Franz Schreker, Robert Schumann und Giuseppe Sinopoli sowie über die Musikästhetik von der Goethezeit bis zur Gegenwart. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind die Musik der Romantik und das Musikleben der Stadt Frankfurt. Sie kuratierte Ausstellungen über Wolfgang Amadeus Mozart sowie über Robert und Clara Schumann. 2013 entdeckte sie ein verschollenes Streichquartett von Max Bruch. Sie ist mit der musikwissenschaftlichen Expertise für das Deutsche Romantik-Museum in Frankfurt betraut.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 05.12.2019

Pianistin und Dame der Gesellschaft

Sie prägte das städtische Musikleben. Und die bürgerliche Gesellschaft im Frankfurt des 19. Jahrhunderts. Clara Schumann, Pianistin, Komponistin, Musikpädagogin, Unternehmerin, ließ sich, nachdem sie lange auf Konzertreisen für den Familienunterhalt gesorgt hatte, 1878 in der Großstadt am Main nieder. Ulrike Kienzles Katalog zur Schau im Institut für Stadtgeschichte zeichnet das Porträt einer selbständigen und selbstbewussten Wahlfrankfurterin.

zer.

"Clara Schumann - Eine moderne Frau im Frankfurt des 19. Jahrhunderts", Ulrike Kienzle, Societäts-Verlag, Frankfurt 2019. 176 Seiten, 22,00 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main