Prinz Kaspian von Narnia / Die Chroniken von Narnia Bd.4 (Einzel-DVD)
Statt 12,99**
11,49
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

Bewertung von Stanely aus Puderbach

Die Chroniken von Narnia, eine Fabelwesende Gesichte der Zentauren,Faunen und Nymphen,und Märchenfiguren wie Zwergen und Riesen, sowie von sprechenden Tieren . Sagenumwobene …


    DVD

8 Kundenbewertungen

Der zweite Teil des Erfolgsabenteuer­epos aus Narnia! Die vier Pevensie-Geschwister kehren zurück in die zauberhafte Narnia-Welt voller Fantasie und Abenteuer. Doch dort sind inzwischen 1.000 Jahre ver­gangen und vieles hat sich seit ihrem letzten Besuch verändert.
Es ist der Fluch des Peter Jackson: Wegen seines genialen neunjährigen Mammutprojekts muss sich seither jeder Fantasy-Film an "Der Herr der Ringe" messen lassen. Bisher hat freilich niemand diesem Vergleich auch nur annähernd standhalten können. Der erste "Narnia"-Film war noch einer der besseren Versuche - kein Wunder, immerhin…mehr

Produktbeschreibung
Der zweite Teil des Erfolgsabenteuer­epos aus Narnia! Die vier Pevensie-Geschwister kehren zurück in die zauberhafte Narnia-Welt voller Fantasie und Abenteuer. Doch dort sind inzwischen 1.000 Jahre ver­gangen und vieles hat sich seit ihrem letzten Besuch verändert.
Es ist der Fluch des Peter Jackson: Wegen seines genialen neunjährigen Mammutprojekts muss sich seither jeder Fantasy-Film an "Der Herr der Ringe" messen lassen. Bisher hat freilich niemand diesem Vergleich auch nur annähernd standhalten können. Der erste "Narnia"-Film war noch einer der besseren Versuche - kein Wunder, immerhin stammt die beliebte Buchreihe vom Tolkien-Vertrauten C.S. Lewis.

Teil 2, "Prinz Kaspian von Narnia", entführt nun tatsächlich auf ähnlichem Niveau in eine magische Welt: Da werden Klingen gekreuzt wie in Helms Klamm, werden Bäume lebendig wie die Ents. Auch die Rettungsmission für ein ganzes Königreich muss den Vergleich mit der Erlösung Mittelerdes am Schicksalsberg nicht scheuen. Die vier Kinderkönige bringen zudem noch eine Spur Harry-Potter-Charme mit, sogar eine zarte Romanze fügt sich schön ein.

Nach ihrer Rückkehr aus Narnia haben die vier Pevensie-Kinder im tristen London ein langweiliges Jahr verlebt - erfüllt von Sehnsucht nach dem Zauberreich. Gerade als sie nicht mehr an eine Rückkehr glauben, finden Sie sich unversehens in der Welt wieder, die sie als Königs-Quartett regieren durften. Doch bald stellt sich heraus, dass in Narnia inzwischen 1300 Jahre vergangen sind. Das räuberische Menschenvolk der Telmarer hat auf Geheiß des Ursupators Miraz (Sergio Castellitto) alle Faune, Zentauren und sprechende Tiere aus ihrer Heimat vertrieben und das Land mit einer Schreckensherrschaft unterjocht.

Doch Hoffnung gibt es in der Person von Prinz Kaspian (Ben Barnes). Der rechtmäßige Thronerbe der Telmarer ist von seinem Hauslehrer zu Toleranz gegenüber den angeblichen Feinden erzogen und verbündet sich schließlich mit Narnias verjagten Zauberwesen. Mit Susans altem Horn hat er die vier kindlichen Herrscher wieder nach Narnia gerufen und gemeinsam stellen sie sich Miraz und seinen Schergen...

Die vier jungen Königsdarsteller William Moseley, Anna Popplewell, Skandar Keynes und Georgie Henley sind dabei merklich gereift, geben ihren Figuren und damit der ganzen Geschichte deutlich mehr Tiefe. Gerade Henley als jüngste Königin Lucy besticht durch eine faszinierende Mischung aus kindlicher Unschuld, die aber ganz im Sinne des Narnia-Schöpfers Aslan gleichzeitig die größte Weisheit und Reife bedeutet. Denn nur Lucy kann noch immer den Löwen Aslan sehen und seine Hilfe erbitten. Ihre Geschwister stürzen sich dagegen blind in Rivalitäten und kriegerische Konfrontation.

Viel Schlachten-Action bietet "Prinz Kaspian", in der die vier Jungmimen ziemlich brachial mitmischen. Auch wenn darunter im letzten Drittel des Films die erzählerische Spannung leidet, sorgen witzige Einlagen wie der eines Eingreiftrupps von Musketier-Mäusen für Auflockerung. Da scheint manchmal sogar ein Stück "Shrek"-Humor von Regisseur Andrew Adamson durch.

Dass dabei die Mäuse mit ihren Mini-Degen, der Schwerttrupp von Zentauren oder die kämpfenden Greifvögel kein bisschen nach Computerwesen aussehen, liegt einmal mehr an der Effektschmiede WETA. Die Neuseeländer haben inzwischen noch deutlich mehr auf dem Kasten als zu "Herr der Ringe"-Zeiten.

Die Parallelen zu Mittelerde und Hogwarts fallen indes erst lange nach dem Kinobesuch auf. Denn währenddessen hat "Prinz Kaspian von Narnia" einen so komplett in seine Welt hineingezogen, dass man sich dabei fast selbst schon wie ein Faun oder Zentaur von Aslans Gnaden fühlt.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Audiokommentar
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: Buena Vista Home Entertainment
  • Gesamtlaufzeit: 138 Min.
  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2008
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch
  • Untertitel: Deutsch, Kroatisch, Kroatisch, Türkisch, Slowenisch, Serbisch, Serbisch, Italienisch, Englisch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:2, 40/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • EAN: 8717418179458
  • Artikelnr.: 24822377
Autorenporträt
Der Literaturhistoriker C.S. Lewis (1898-1963) betätigte sich in seinem Hauptberuf als Hochschullehrer in Oxford und später in Cambridge in einer erstaunlichen Vielfalt literarischer Gattungen. Nicht nur in seinen Essays, sondern auch in seinen fantastischen und mystischen Erzählungen kommt dabei seine tiefe christliche Überzeugung zum Ausdruck.
Rezensionen
Andrew Adamson wagt sich an die Verfilmung des zweiten Romans der Fantasy-Reihe von C.S. Lewis (der chronologisch der vierte von insgesamt sieben ist). Die Latte liegt nach dem Erfolg des ersten Teils hoch. Adamson stellt sich den Erwartungen, indem er die Leinwand noch größer aufzieht und sein Schlachtengemälde noch gewaltiger malt. Gleichzeitig nutzt er die Gelegenheit, neue Figuren einzuführen, alte genauer zu zeichnen und einen Einblick in die Mythologie Narnias zu geben, diesmal mit zurückgeschraubter christlicher Botschaft.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag