47,95 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: gut, Universität Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Bedeutung hat die Körpersprache im Unterricht? Welche Wirkung zeigt sie in einer Interaktion, d. h. in einer wechselseitigen Beeinflussung von Lehrer und Schüler? Mit dieser Arbeit möchte ich die Körpersprache näher ins Bewusstsein rufen und die möglichen Bedeutungen ihrer Signale verständlich machen, um eine positive Auswirkung auf den gesamten Unterrichtsprozess zu erzielen. Aus diesem Grund liegt auch der Schwerpunkt dieser Arbeit auf den visuellen…mehr

Produktbeschreibung
Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: gut, Universität Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Bedeutung hat die Körpersprache im Unterricht? Welche Wirkung zeigt sie in einer Interaktion, d. h. in einer wechselseitigen Beeinflussung von Lehrer und Schüler? Mit dieser Arbeit möchte ich die Körpersprache näher ins Bewusstsein rufen und die möglichen Bedeutungen ihrer Signale verständlich machen, um eine positive Auswirkung auf den gesamten Unterrichtsprozess zu erzielen. Aus diesem Grund liegt auch der Schwerpunkt dieser Arbeit auf den visuellen Signalen der Körpersprache, wie die Gestik, Mimik, Körperhaltung, Proxemik und der Blick. Vorweg wird jedoch der Begriff der Körpersprache erklärt und im Kommunikationsmodell näher beschrieben, denn jeder nimmt Botschaften individuell auf, verarbeitet sie und übermittelt sie dann weiter. Die Erläuterung des körpersprachlichen Ausdrucksverhaltens im Unterricht mit den verschiedenen Ebenen und Funktionen erfolgt im 4. Kapitel. Da ich es für sehr wichtig halte, dass nicht nur Erwachsene sondern auch Kinder eine bestimmte Kommunikationskompetenz in der Körpersprache erlangen, möchte ich abschließend ein Trainingsmodul für die Grundschule vorstellen. Die Schüler sollen dabei etwas Neues erfahren und Erkenntnisse über ihre eigene Körpersprache und die der anderen erzielen, um sie besser anwenden zu können.