29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Veranstaltung: Medienwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] "Ich blogge, ich twittere, ich tausche mich im Forum mit meinen Fans aus und bin über Facebook und MySpace mit ihnen verbunden. Das ist im digitalen Zeitalter ein Muss," erzählt Amanda Palmer, Sängerin des amerikanischen Musik-Duos "Dresdner Dolls" in einem Interview im vergangenen Jahr (Neumann 2010, rundschau-online.de). Diese Handlungsstrategie der direkten…mehr

Produktbeschreibung
Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Veranstaltung: Medienwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] "Ich blogge, ich twittere, ich tausche mich im Forum mit meinen Fans aus und bin über Facebook und MySpace mit ihnen verbunden. Das ist im digitalen Zeitalter ein Muss," erzählt Amanda Palmer, Sängerin des amerikanischen Musik-Duos "Dresdner Dolls" in einem Interview im vergangenen Jahr (Neumann 2010, rundschau-online.de). Diese Handlungsstrategie der direkten Kommunikation und Interaktion zwischen Künstler und Zielgruppe ist in der Musikwirtschaft ein Novum, denn Fans treffen nicht mehr nur in Konzerten auf ihre Lieblingsmusiker, sondern können über die Internetauftritte der Künstler mit ihnen in Kontakt treten und über gepostete Inhalte an dem Musiker-Alltag teilhaben. Dieser Entwicklungsprozess wird maßgeblich durch das so genannte Web 2.0 gefördert, denn der partizipatorische Charakter des "Social Web" ermöglicht es Internetnutzern mittlerweile eigenen Content zu erstellen und zu verbreiten, sich in sozialen Netzwerken zu organisieren und als Multiplikatoren von Informationen in Erscheinung zu treten. Wie Palmer nutzen Millionen anderer Künstler die unterschiedlichen Kommmunikationskanäle des Web 2.0 als Präsentationsfläche für die eigene Person und das musikalische Werk sowie als Kommunikationsplattform für die Ansprache und die Bindung der Rezipienten. Dabei erzielen sie eine enorme Reichweite, denn alleine in Deutschland sind fast drei Viertel der Bevölkerung online und knapp die Hälfte dieser Internetnutzer sind in einem sozialen Netzwerk angemeldet (ARD-ZDF Onlinestudie 2011, ard-zdf-onlinestudie.de). Für die Musikwirtschaft geht mit der Etablierung der sozialen Medien eine große Veränderung in ihren Rahmenbedingungen sowie ihren Handlungsfeldern einher, in der vorliegenden Arbeit soll allerdings nur ein Aspekt dieser Entwicklung im Mittelpunkt stehen: die neue Kommunikationsstruktur der Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Musikwirtschaft. Die Fokussierung auf die Kommunikationsebene ist besonders interessant, da der Veränderungsprozess unterschiedliche Bereiche der Musikindustrie und der Öffentlichkeitsarbeit tangiert und eine direkte Interaktion zwischen den Musikern und den Rezipienten und Konsumenten ermöglicht. Die Handlungstrategien dieser unmittelbaren Kommunikation im sozialen Web lassen sich mit Hilfe des Konzeptes der Online Relations beschreiben, die als integrierendes Element, vernetzendes Element, beschleunigendes Element und als ergänzender Faktor der Öffentlichkeitsarbeit charakterisiert werden (Wehmeier / Thimm 2008). [...]
  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Publishing
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 120
  • Erscheinungstermin: 3. März 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 8mm
  • Gewicht: 185g
  • ISBN-13: 9783656144809
  • ISBN-10: 365614480X
  • Artikelnr.: 35121673