Dialog über die beiden hauptsächlichen Weltsysteme - Galilei, Galileo
2,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Galileo Galilei (1564 - 1642) war ein genialer italienischer Mathematiker, Physiker und Astronom, dem bahnbrechende Entdeckungen auf mehreren Gebieten der Naturwissenschaften gelangen. Weltberühmt wurde er für seine Verfechtung des Kopernikanischen Systems, nach dem die Sonne der zentrale Körper der Welt ist, um den die anderen Planeten kreisen. Diese Weltsicht stand im Gegensatz zu der damaligen herrschenden Meinung, dass die Erde der Mittelpunkt des Weltalls sei. Dieses Buch bietet einen Einblick in Galileis Gedankenwelt und stellt das außerordentliche Werk vor, mit dem er ins Kreuzfeuer der katholischen Kirche und der Inquisition geriet.…mehr

Produktbeschreibung
Galileo Galilei (1564 - 1642) war ein genialer italienischer Mathematiker, Physiker und Astronom, dem bahnbrechende Entdeckungen auf mehreren Gebieten der Naturwissenschaften gelangen. Weltberühmt wurde er für seine Verfechtung des Kopernikanischen Systems, nach dem die Sonne der zentrale Körper der Welt ist, um den die anderen Planeten kreisen. Diese Weltsicht stand im Gegensatz zu der damaligen herrschenden Meinung, dass die Erde der Mittelpunkt des Weltalls sei. Dieses Buch bietet einen Einblick in Galileis Gedankenwelt und stellt das außerordentliche Werk vor, mit dem er ins Kreuzfeuer der katholischen Kirche und der Inquisition geriet.
  • Produktdetails
  • Verlag: Krone / Voltmedia, Paderborn
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: Frühjahr 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 115mm x 17mm
  • Gewicht: 206g
  • ISBN-13: 9783867636001
  • ISBN-10: 3867636001
  • Artikelnr.: 22510017
Autorenporträt
Der italienische Mathematiker, Physiker, Astronom und Philosoph Galileo Galilei (1564 - 1642) gilt als Begründer der klassischen Mechanik und leitete, vor allem durch eine klare Methodenlehre,das Zeitalter der exakten Naturwissenschaften ein.In reinen Gedankenexperimenten entwickelte er die Fallgesetze -ob er zu deren Bestätigung am Schiefen Turm zu Pisa Fallversuche durchführte, ist nicht einwandfrei erwiesen. Galilei baute das ein Jahr früher in Holland erfundene Fernrohr nach und benutzte es zu astronomischen Beobachtungen. Seit 1610 trat Galilei öffentlich für das heliozentrische Weltsystem des Kopernikus ein, weshalb es schließlich zueinem Prozeß vor dem Inquisitionstribunal in Rom kam. Dieser endete mit seiner Abschwörung und Verurteilung zu unbefristeter Haft,die er in seinem Landhaus verbrachte. Dort verfaßte er auch sein für die weitere Entwicklung der Physik wichtigstes Werk,die "Unterredungen und mathematische Demonstrationen überzwei neue Wissenszweige, die Mechanik und die Fallgesetze betreffend".