Der gesellschaftliche Wandel und die öffentliche Meinung in Polen - Wisniewski, Christof
59,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Zwischen 1976 und 1989 vollzog sich in Polen der größte friedliche Umbruch im Nachkriegseuropa. Polen war wichtiger Ausgangspunkt der Widerstandsbewegung gegen den kommunistischen Block. Die Gewerkschaft Solidarnosc brachte einen Prozess in Gang, der die Massen mobilisierte und ihnen den Mut gab, sich gegen das sozialistische System zu erheben. Die Erschütterungen in Polen ließen in ihrer Konsequenz auch die Berliner Mauer stürzen. Gerade in Umbruchszeiten sind Effekte der öffentlichen Meinung deutlich zu beobachten. Die Politik, Wirtschaft, Kirche und Medien spielen in dieser Betrachtung eine…mehr

Produktbeschreibung
Zwischen 1976 und 1989 vollzog sich in Polen der größte friedliche Umbruch im Nachkriegseuropa. Polen war wichtiger Ausgangspunkt der Widerstandsbewegung gegen den kommunistischen Block. Die Gewerkschaft Solidarnosc brachte einen Prozess in Gang, der die Massen mobilisierte und ihnen den Mut gab, sich gegen das sozialistische System zu erheben. Die Erschütterungen in Polen ließen in ihrer Konsequenz auch die Berliner Mauer stürzen. Gerade in Umbruchszeiten sind Effekte der öffentlichen Meinung deutlich zu beobachten. Die Politik, Wirtschaft, Kirche und Medien spielen in dieser Betrachtung eine wichtige Rolle. Schritt für Schritt widmet sich dieses Buch dem Phänomen der öffentlichen Meinung und versucht die Prozesse zu beleuchten, die den gesellschaftlichen Wandel in Polen ermöglichten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vdm Verlag Dr. Müller
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: 27. August 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 150mm x 9mm
  • Gewicht: 205g
  • ISBN-13: 9783836433389
  • ISBN-10: 3836433389
  • Artikelnr.: 24181807
Autorenporträt
Christof Wisniewski - 1980 in Danzig - Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, sowie Osteuropastudien und Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin - als PR-Berater und Medienschaffender tätig