Abenteuer des Miguel Littin - García Márquez, Gabriel
16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Gabriel García Márquez lässt in dieser spannenden Reportage den chilenischen Filmregisseur Miguel Littín von seinen Abenteuern beim Drehen eines illegalen Films über das Leben unter der Diktatur berichten. Littín, der zur Zeit der »Unidad Popular«, der Volksfrontregierung von Salvador Allende, eine bekannte Persönlichkeit war, gehört während der Pinochet-Regierung zu den Exilchilenen, denen es verboten ist, in ihr Land zurückzukehren. Doch nach zwölf Jahren im Exil wagt er es. Das Vorhaben wird generalstabsmäßig geplant: Drei internationale Filmteams reisen, unterschiedliche Vorwände angebend,…mehr

Produktbeschreibung
Gabriel García Márquez lässt in dieser spannenden Reportage den chilenischen Filmregisseur Miguel Littín von seinen Abenteuern beim Drehen eines illegalen Films über das Leben unter der Diktatur berichten. Littín, der zur Zeit der »Unidad Popular«, der Volksfrontregierung von Salvador Allende, eine bekannte Persönlichkeit war, gehört während der Pinochet-Regierung zu den Exilchilenen, denen es verboten ist, in ihr Land zurückzukehren. Doch nach zwölf Jahren im Exil wagt er es. Das Vorhaben wird generalstabsmäßig geplant: Drei internationale Filmteams reisen, unterschiedliche Vorwände angebend, nach Chile ein; Littín legt sich eine neue Identität zu und dreht mit den drei Teams, unterstützt von Widerstandsorganisationen, sogar im Präsidentenpalast, direkt vor Pinochets Tür. In einem aufregenden Katz- und Mausspiel wird die allgegenwärtige Militärpolizei immer wieder an der Nase herumgeführt, das Filmmaterial ins Ausland geschleust. Littíns Plan ist gelungen, eine Fernsehproduktion und ein Kinofilm sind entstanden - »Acte general de Chile«, Generalabrechnung mit Chile.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch / Kiepenheuer & Witsch GmbH
  • Originaltitel: La aventura de Miguel Littin clandestino en Chile
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 13. Oktober 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 132mm x 20mm
  • Gewicht: 263g
  • ISBN-13: 9783462037562
  • ISBN-10: 3462037560
  • Artikelnr.: 24119852
Autorenporträt
Gabriel García Márquez (* Aracataca/Kolumbien 1927) gilt als einer der bekanntesten Autoren Lateinamerikas. Mit dem Roman "Hundert Jahre Einsamkeit" - einer lateinamerikanischen Familienchronik - wurde er 1967 international bekannt und bekam dafür 1982 den Nobelpreis für Literatur. García Márquez, studierter Jurist, arbeitete und reiste als Journalist nach Barcelona, Paris, Rom, New York oder in die UdSSR. Der politisch aktive Gabriel García Márquez kämpft für einen demokratischen Sozialismus und ist u. a. mit Fidel Castro befreundet. Dafür wurde er oft heftig angegriffen. Weitere weltbekannte und zum "magischen Realismus" zählende Werke von García Márquez sind u. a. "Chronik eines angekündigten Todes" (1981) oder "Die Liebe in Zeiten der Cholera" (1985) - beide Bücher wurden auch verfilmt.
Rezensionen
"Aus solchen Stoffen sind Krimis und Agentenromane gemacht, nur daß sich die Schocks des Verbannten, die Wut über diese notorische Diktatur in das Muster einmischen." -- Süddeutsche Zeitung

"Spannender als ein Agentenroman." -- Der Spiegel

"Voller skurriler, komischer, rührender und beängstigender Einzelheiten stellt diese Reportage so manchen Krimi in den Schatten." -- Die Zeit