Prognosefaktoren von Essstörungen - Guldenschuh-Feßler, Beate
74,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Buch stellt den Genesungsprozess von 56 Frauen dar, die in der Vergangenheit an einer Magersucht und/oder Bulimie erkrankt waren. Diese Frauen beschreiben als "Expertinnen" ihren eigenen Weg aus der Krankheit und nehmen zu folgenden Fragen Stellung: Wie erklären sich ehemals Betroffene den Genesungsprozess? Glauben sie an eine vollständige Heilung? Worin sehen ehemals Betroffene aus heutiger Sicht Reste der Essstörung? Wie stehen sie zu Rückfällen und zu Symptomverschiebungen? Was würden sie akut Betroffenen raten? Was haben sie aus der Erfahrung mit der Essstörung gelernt? Aus welchem…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch stellt den Genesungsprozess von 56 Frauen dar, die in der Vergangenheit an einer Magersucht und/oder Bulimie erkrankt waren. Diese Frauen beschreiben als "Expertinnen" ihren eigenen Weg aus der Krankheit und nehmen zu folgenden Fragen Stellung: Wie erklären sich ehemals Betroffene den Genesungsprozess? Glauben sie an eine vollständige Heilung? Worin sehen ehemals Betroffene aus heutiger Sicht Reste der Essstörung? Wie stehen sie zu Rückfällen und zu Symptomverschiebungen? Was würden sie akut Betroffenen raten? Was haben sie aus der Erfahrung mit der Essstörung gelernt? Aus welchem Grund haben die Betroffenen aus der Spontanremissionsgruppe keine Therapie in Anspruch genommen? Abschließend werden diese Ergebnisse mit bereits vorliegenden Studien verglichen. Das Buch soll Betroffene, Angehörige und Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und neugierig machen auf die unterschiedlichen Sichtweisen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Av Akademikerverlag
  • Seitenzahl: 288
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 149mm x 22mm
  • Gewicht: 447g
  • ISBN-13: 9783330508606
  • ISBN-10: 3330508604
  • Artikelnr.: 47496794
Autorenporträt
Guldenschuh-Feßler, Beate
Mag. Dr. Beate Guldenschuh-Feßler war von 2001 bis 2007 an der Univ.-Klinik für Medizinische Psychologie und Psychotherapie in Innsbruck tätig. Seit 2007 arbeitet sie als Klinische- und Gesundheitspsychologin und Psychotherapeutin in freier Praxis in Bregenz und engagiert sich als Lehrtherapeutin für Verhaltenstherapie.