8,49 €
8,49 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
8,49 €
8,49 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
8,49 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
8,49 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Blau ist nicht nur die Farbe des Himmels über uns, wenn dieser am schönsten ist. Blau ist auch die Farbe der Intuition, jene Bewusstseinseigenschaft menschlichen Wesens, der himmlische Gefühle und poetische Empfindungen in uns erweckt. Ähnlich verhält es sich mit der von Dichtern, Denkern und Künstlern heiß begehrten "Blauen Blume der Poesie". Da das Dichten, Denken und künstlerische Schaffen sich im Zuge weltweiter Aufklärung jedermann anbietet, ohne sogleich seine tiefsten Geheimnisse preiszugeben, suchen viele Menschen ihr Leben lang nach dem himmlischen Duft der Poesie - und machen dabei…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.75MB
Produktbeschreibung
Blau ist nicht nur die Farbe des Himmels über uns, wenn dieser am schönsten ist. Blau ist auch die Farbe der Intuition, jene Bewusstseinseigenschaft menschlichen Wesens, der himmlische Gefühle und poetische Empfindungen in uns erweckt. Ähnlich verhält es sich mit der von Dichtern, Denkern und Künstlern heiß begehrten "Blauen Blume der Poesie". Da das Dichten, Denken und künstlerische Schaffen sich im Zuge weltweiter Aufklärung jedermann anbietet, ohne sogleich seine tiefsten Geheimnisse preiszugeben, suchen viele Menschen ihr Leben lang nach dem himmlischen Duft der Poesie - und machen dabei die Erfahrung, dass dieser Duft auch uns sucht, - weshalb auch wir uns öffnen müssen, um von ihm erkannt und gefunden werden zu können. - Sich für die Poesie des Lebens nachhaltig zu öffnen, ist indessen erst möglich vor dem Hintergrund der gewachsenen, sich vertrauensvoll öffnenden Beziehung zu mindestens einem Mitmenschen. Die Botschaft des vorliegenden Büchleins ist ansteckend. Sie infiziert den Leser mit einer märchenhaft poetischen Liebessprache, die den vielfältig undurchsichtigen Gegebenheiten unserer Zeit klärende Transparenz verleiht. - Dabei gilt: Was bloße Worte nicht schaffen, das schafft wunderbarerweise ein Guter Wille, der sich solche Worte unbefangen zu Herzen nimmt, sie kooperativ dem Blau des Himmels entgegen reicht und ihnen dadurch zu kraftvollem Leben verhilft. Wissentliche Einfachheit und Schlichtheit haben es bisher nicht vermocht, in unserer schnelllebigen Zeit das Blau des Himmels so auf die Erde herunter zu holen, wie es in vorliegendem Buch optimistisch und realistisch zugleich beschrieben wird. Hier kommt der Wille zum Guten ins Spiel. In aller Stille hat ein Zeitalter des ansteckend Guten Willens bereits begonnen - und appelliert an uns alle. Trübsinn mutiert dann zu Hoffnung. Hoffnung erzeugt nachhaltige Lebensfreude. Lebensfreude schafft tiefes Vertrauen. Und Vertrauen ist jener lebenskräftige Keim, dem wahre Liebe entspringt. Zuviel versprochen? - Finden Sie es heraus!

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Altersempfehlung: ab 1 Jahre
  • Erscheinungstermin: 2. September 2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783844266122
  • Artikelnr.: 39375360
Autorenporträt
WALTER CHRISTIANSEN (*1938 Dänemark) arbeitete als Maschinensetzer an der deutschen Tageszeitung in Nordschleswig/Dänemark, bis ihn die Arbeitslosigkeit einholte. Im Zuge spiritueller Erfahrungen ließ er sich 1990 in der Schweiz nieder und entwickelte im Zusammenleben mit seiner Frau Marianne eine überkonfessionell-religiös fundierte, märchenhaft-poetische Erzählkunst. MARIANNE STROLZ (*1945 Schweden) machte eine Lehre zur Dekorateurin, bildete sich weiter zur Töpferin und etablierte sich in den 1970er Jahren in Goldingen/Schweiz als Kursleiterin in eigener Werkstatt. 1990 heiratete die von Jugend an künstlerisch und spirituell motivierte Töpferin in zweiter Ehe den arbeitslosen Poeten Walter Christiansen und entwickelte sich an seiner Seite zur leidenschaftlich engagierten Ko-Autorin.