15,00 €
inkl. MwSt.

Versandkostenfrei*
Kostenloser Rückversand
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Alleinerziehende haben es alles andere als leicht. In diesem Buch erzählen elf Betroffene und deren Kinder ihre Geschichte - betrogen, verlassen, geflüchtet, am Ende der Kräfte und voller Hoffnung. Sowohl ältere Generationen, die auf ihr Leben zurückblicken, als auch junge Eltern, die mitten im Leben stehen, ermöglichen sehr persönliche Einblicke. Von der komplexen Situation der Kinderbetreuung über finanzielle Schwierigkeiten, Streitigkeiten mit den Ex-Partnerinnen, bis hin zum Kampf um das Sorgerecht: Die Probleme von Alleinerziehenden sind vielfältig und vielschichtig. Dabei auch das …mehr

Produktbeschreibung
Alleinerziehende haben es alles andere als leicht. In diesem Buch erzählen elf Betroffene und deren Kinder ihre Geschichte - betrogen, verlassen, geflüchtet, am Ende der Kräfte und voller Hoffnung. Sowohl ältere Generationen, die auf ihr Leben zurückblicken, als auch junge Eltern, die mitten im Leben stehen, ermöglichen sehr persönliche Einblicke. Von der komplexen Situation der Kinderbetreuung über finanzielle Schwierigkeiten, Streitigkeiten mit den Ex-Partnerinnen, bis hin zum Kampf um das Sorgerecht: Die Probleme von Alleinerziehenden sind vielfältig und vielschichtig. Dabei auch das Wohlergehen der Kinder im Blick zu behalten, fällt oft schwer. Doch so, wie diese Erzählungen die Tiefen darstellen, zeigen sie auch Höhen, machen Mut und beweisen immer wieder, dass es sich auszahlt, nicht aufzugeben.
Autorenporträt
Die Südtiroler Plattform für Alleinerziehende EO ist ein ehrenamtlicher Verein, der 1994 gegründet wurde. Die Plattform setzt sich für die Anliegen allein- und getrennterziehender Eltern und deren Kinder sowie für Patchworkfamilien ein. Der Verein will die Gesellschaft dafür sensibilisieren, dass auch Einelternfamilien ihre Berechtigung als Familie haben. Denn Familie ist dort, wo Kinder sind. Dabei ist der Verein überparteilich und religiös nicht gebunden. Die VertreterInnen pflegen Kontakte zu anderen Vereinen und Verbänden (auch international). Das Motto: "Wir sind da. Wir geben Zuversicht." Denn allein erziehen heißt nicht, allein gelassen zu werden. Die Mitglieder helfen sich gegenseitig mit Erfahrung und Wissen: Gemeinsam allein erziehen. Sabine Foraboschi, geboren 1978 in Bruneck, machte eine Ausbildung zur Krankenpflegerin. Ihre erste Liebe zum Schreiben entdeckte sie bereits in ihren frühen Kindheitstagen, in den frühen 90er-Jahren folgte der Besuch einer Schreibwerkstatt. In ihren Büchern befasst sie sich meist mit medizinische, soziale und gesellschaftspolitische Themen.