Biochemie der Ernährung - Rehner, Gertrud; Daniel, Hannelore
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Das erfolgreiche und gut eingeführte Werk Biochemie der Ernährung von Gertrud Rehner und Hannelore Daniel liegt nunmehr in der dritten Auflage vor und eignet sich als Lehrbuch für Studenten der Ernährungswissenschaft wie auch als Nachschlagewerk für Ernährungswissenschaftler, Mediziner, Biologen und Chemiker. Bei diesem didaktisch herausragenden Lehrbuch stehen die Zell- und Organfunktionen im Vordergrund. Den Autorinnen gelingt es damit, einen verständlichen Zusammenhang zwischen den biochemischen Fakten und den Prozessen der Ernährungsphysiologie herzustellen. Ergänzt werden die Texte durch…mehr

Produktbeschreibung
Das erfolgreiche und gut eingeführte Werk Biochemie der Ernährung von Gertrud Rehner und Hannelore Daniel liegt nunmehr in der dritten Auflage vor und eignet sich als Lehrbuch für Studenten der Ernährungswissenschaft wie auch als Nachschlagewerk für Ernährungswissenschaftler, Mediziner, Biologen und Chemiker. Bei diesem didaktisch herausragenden Lehrbuch stehen die Zell- und Organfunktionen im Vordergrund. Den Autorinnen gelingt es damit, einen verständlichen Zusammenhang zwischen den biochemischen Fakten und den Prozessen der Ernährungsphysiologie herzustellen. Ergänzt werden die Texte durch anschauliche zweifarbige Abbildungen. Stimmen zu den vorigen Auflagen Das mit dem didaktischen Geschick hervorragend aufgebaute und griffig gegliederte, den anspruchsvollen, bis in die molekularen Dimensionen führenden Stoff mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, und Formeln sehr anschaulich vermittelnde Werk verrät Lehrerfahrung und Einfühlungsvermögen. ... Für Studierende der Ernährungswissenschaft sollte das als Lehrbuch beworbene Werk zur Prüfungslektüre erhoben werden. Das lehrerprobte Team im Studiengang Ernährungswissenschaft in Gießen hat die Lücke gefüllt und für Studierende der Ernährungswissenschaften, ernährungsmedizinisch interessierte Medizinstudenten und Diätassistenzberufe aus der riesigen Fülle des Stoffes der Biochemie und Molekularbiologie jene Stoffe ausgewählt, die für ernährungsbiochemische Komplexe wichtig sind. Dies ist ein in mehrfacher Hinsicht ungewöhnliches Buch. Zu den wichtigsten Besonderheiten gehört die grundsätzliche didaktische Vorgehensweise. ... Seine besondere Konzeption, die vermittelten Inhalte sowie viele Abbildungen, sehr durchdacht konzipiert, instruktiv und mit eindrucksvoller Einfachheit entworfen, dürften ihm eine zahlreiche Leserschaft sowohl unter Studenten als auch Fachkollegen der Ernährungswissenschaft, Medizin, Biochemie und Biologie sichern. Treffende und breit angelegte Information über die biochemischen Abläufe der menschlichen Ernährung / Stoffwechsels.^
  • Produktdetails
  • Spektrum Lehrbuch
  • Verlag: Springer Spektrum
  • Artikelnr. des Verlages: 12238194
  • 3. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 28. Juni 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 249mm x 182mm x 40mm
  • Gewicht: 1180g
  • ISBN-13: 9783827420411
  • ISBN-10: 3827420415
  • Artikelnr.: 28138528
Autorenporträt
Gertrud Rehner ist Professorin i. R. für Biochemie der Ernährung an der Universität Gießen. Ihr Forschungsschwerpunkt war die Kinetik der intestinalen Aufnahme von Vitaminen und Spurenelementen. Hannelore Daniel hat den Lehrstuhl für Physiologie der Ernährung an der Technischen Universität München inne. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die molekulare Charakterisierung von Membrantransportproteinen. 
Inhaltsangabe
Teil I Grundlagen der Stoffwechselregulation auf zellulärer Ebene.- 1 Die Ebenen der Stoffwechselregulation beim höheren Eukaryoten.- Teil II Regulation des Metabolismus der Nährstoffe auf der Ebene des Organismus.- 2 Regulation der Nahrungsaufnahme.- 3 Wahrnehmung des Geschmacks und des Geruchs der Nahrung.- 4 Die Nährstoffe.- 5 Die Gewinnung biologischer Energie aus Nährstoffen.- 6 Die Entwicklung von Organen als evolutionärer Fortschritt.- 7 Der Gastrointestinaltrakt - Vermittler zwischen Außen- und Innenwelt des Organismus.- 8 Das Blut - Transportsystem und Vermittler der Homöostase.- 9 Die Leber als multifunktionelles Organ.- 10 Das Fettgewebe als Energiespeicher und Drehscheibe des Lipidstoffwechsels.- 11 Das Muskelgewebe - Energietransformator und Proteinspeicher.- 12 Die Niere als Ausscheidungsorgan.- Literaturempfehlungen.- Index.

"Biochemie der Ernährung" ist ein gut eingeführtes Lehrbuch für Studenten der Ernährungswissenschaft und ein wichtiges Nachschlagewerk für Ernährungswissenschaftler, Mediziner, Biologen und Chemiker.

Dieses Lehrbuch zeichnet sich aus durch seine andere Schwerpunktsetzung: Statt einer Gliederung nach chemisch-deskriptiven Gesichtspunkten und damit nach Substanzklassen steht bei diesem didaktisch herausragenden Lehrbuch die Funktion auf der Ebene der Zelle und des Organismus im Mittelpunkt. So , bildet die Zellbiologie einen ausführlichen einführenden Teil. Der Substanzdurchtritt durch biologische Membranen sowie die Steuerung des Stoffwechsels auf der Ebene der enzymatischen Katalyse und der Hormone sind dabei wichtige Themen. Der zweite Teil des Buches ist der Organspezifität der biochemischen Prozesse gewidmet. Es wird der Weg der Nährstoffe durch den menschlichen Körper beschrieben: von der Nahrungs- und Trinkwasseraufnahme über die Verdauung und Resorption im Magendarmtrakt bis hin zur Verteilung der Nährstoffe und der Aufrechterhaltung der Homöostase durch das Blut. Der Stoffwechsel der Nährstoffe in Leber, Fett- und Muskelgewebe sowie in der Niere bilden den Abschluss des Buches.
Rezensionen
"Statt einer Gliederung nach chemisch-deskriptiven Gesichtspunkten und damit nach Substanzklassen steht bei diesem didaktisch herausragenden Lehrbuch die Funktion auf der Ebene der Zelle und des Organismus im Mittelpunkt.

Das Buch ist somit ein hervorragendes Nachschlagewerk für Ernährungswissenschaftler, Biologen und Chemiker." -- vasomed

"(..) ein gutes Nachschlagewerk für Lehrkräfte zu den behandelten Themen." -- Praxis der Naturwissenschaften

"Das lehrerprobte Team im Studiengang Ernährungswissenschaft in Gießen hat die Lücke gefüllt und für Studierende der Ernährungswissenschaften, ernährungsmedizinisch interessierte Medizinstudenten und Diätassistenzberufe aus der riesigen Fülle des Stoffes der Biochemie und Molekularbiologie jene Stoffe ausgewählt, die für ernährungsbiochemische Komplexe wichtig sind." -- Hamburger Ärzteblatt

"Das Buch besticht nicht nur hinsichtlich sienes didaktischen Aufbaus, vielmehr schließt es vor allem eine Lücke für Studierende der Ernährungswissenschaften, der Pharmazie und Medizin. Aus der kaum mehr zu überblickenden Fülle des Stoffes der Biochemie und Molekularbiologie wurden jene Stoffgebiete ausgewählt, die für das Verständnis ernährungsbiochemischer Zusammenhänge essenziell sind.

Fazit: Für Studierende der Pharmazie, aber auch für Apothekerinnen und Apotheker sollte dieses Buch zur Standardlektüre gehören. Es lohnt sich in vielerlei Hinsicht." -- Pharmazie in unserer Zeit

"Es ist ein gelungenes - und in dieser Neuauflage noch gelungeneres - Lehrbuch mit zielgerichteter Biochemie." -- Biospektrum

"Summa summarum handelt es sich um ein erfreuliches, didaktisch klug gemachtes Lehrbuch, das in seiner Sparte praktisch ohne Konkurrenz ist." -- Ernährung im Fokus

"(..) Bemerkenswert für die 2. Auflage sind die zum Haupttext neu aufgenommenen 12 Exkurse, die den didaktischen und kognitiven Wert der einzelenen Kapitel wesentlich erhöhen.

Das primär für Studierende der Ernährungswissenschaft geschriebene Lehrbuch vermittelt den derzeitigen Kenntnisstand auf dem Gebiet der Biochemie als naturwissenschaftliche Basis des physiologischen Ernährungsprozesses in hervorragender Weise." -- Taylor & Francis Ltd

"Dies ist ein in mehrfacher Hinsicht ungewöhnliches Buch. Zu den wichtigsten Besonderheiten gehört die grundsätzliche didaktische Vorgehensweise. (...) Seine besondere Konzeption, die vermittelten Inhalte sowie viele Abbildungen, sehr durchdacht konzipiert, instruktiv und mit eindrucksvoller Einfachheit entworfen, dürften ihm eine zahlreiche Leserschaft sowohl unter Studenten als auch Fachkollegen der Ernährungswissenschaft, Medizin, Biochemie und Biologie sichern." -- Ernährungsforschung

"Das mit dem didaktischen Geschick hervorragend aufgebaute und griffig gegliederte, den anspruchsvollen, bis in die molekularen Dimensionen führenden Stoff mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, und Formeln sehr anschaulich vermittelte Werk verrät Lehrerfahrung und Einfühlungsvermögen. (...) Für Studierende der Ernährungswissenschaft sollte das als Lehrbuch beworbene Werk zur Prüfungslektüre erhoben werden." -- Ernährungsumschau
…mehr
"Biochemie der Ernährung" ist nicht nur ein empfehlenswertes Buch für Studierende der Ernährungswissenschaften, sondern auch ein hervorragendes Nachschlagewerk für naturwissenschaftlich Interessierte und ein Schmökerspaß für diejenigen, die eine Leidenschaft für Biochemie hegen - und es ganz genau wissen möchten. Spätestens nach der Lektüre dieses Buches wird ein aufmerksamer und nachdenklicher Leser voller Erstaunen sein und großen Respekt vor der bis ins Detail ausgeklügelten molekularen Maschinerie des Körpers haben.

Spektrumdirekt, Oktober 2011

Die vielen biochemischen Prozesse des Körpers zu verstehen und zu lernen erfordert Durchhaltevermögen. Das Buch hilft dem Leser dabei; der verständliche Schreibstil und die übersichtliche Gliederung verhindern, dass er auf halbem Weg aufgibt.

Laborjournal

Statt einer Gliederung nach chemisch-deskriptiven Gesichtspunkten und damit nach Substanzklassen steht bei diesem didaktisch herausragenden Lehrbuch die Funktion auf der Ebene der Zelle und des Organismus im Mittelpunkt. Das Buch ist somit ein hervorragendes Nachschlagewerk für Ernährungswissenschaftler, Biologen und Chemiker.

vasomed

(..) ein gutes Nachschlagewerk für Lehrkräfte zu den behandelten Themen.

Praxis der Naturwissenschaften

Das lehrerprobte Team im Studiengang Ernährungswissenschaft in Gießen hat die Lücke gefüllt und für Studierende der Ernährungswissenschaften, ernährungsmedizinisch interessierte Medizinstudenten und Diätassistenzberufe aus der riesigen Fülle des Stoffes der Biochemie und Molekularbiologie jene Stoffe ausgewählt, die für ernährungsbiochemische Komplexe wichtig sind.

Hamburger Ärzteblatt

Das Buch besticht nicht nur hinsichtlich sienes didaktischen Aufbaus, vielmehr schließt es vor allem eine Lücke für Studierende der Ernährungswissenschaften, der Pharmazie und Medizin. Aus der kaum mehr zu überblickenden Fülle des Stoffes der Biochemie und Molekularbiologie wurden jene Stoffgebiete ausgewählt, die für das Verständnis ernährungsbiochemischer Zusammenhänge essenziell sind. Fazit: Für Studierende der Pharmazie, aber auch für Apothekerinnen und Apotheker sollte dieses Buch zur Standardlektüre gehören. Es lohnt sich in vielerlei Hinsicht.

Pharmazie in unserer Zeit

Es ist ein gelungenes - und in dieser Neuauflage noch gelungeneres - Lehrbuch mit zielgerichteter Biochemie.

Biospektrum

Summa summarum handelt es sich um ein erfreuliches, didaktisch klug gemachtes Lehrbuch, das in seiner Sparte praktisch ohne Konkurrenz ist.

Ernährung im Fokus

(..) Bemerkenswert für die 2. Auflage sind die zum Haupttext neu aufgenommenen 12 Exkurse, die den didaktischen und kognitiven Wert der einzelenen Kapitel wesentlich erhöhen. Das primär für Studierende der Ernährungswissenschaft geschriebene Lehrbuch vermittelt den derzeitigen Kenntnisstand auf dem Gebiet der Biochemie als naturwissenschaftliche Basis des physiologischen Ernährungsprozesses in hervorragender Weise.

Taylor & Francis Ltd

Dies ist ein in mehrfacher Hinsicht ungewöhnliches Buch. Zu den wichtigsten Besonderheiten gehört die grundsätzliche didaktische Vorgehensweise. (...) Seine besondere Konzeption, die vermittelten Inhalte sowie viele Abbildungen, sehr durchdacht konzipiert, instruktiv und mit eindrucksvoller Einfachheit entworfen, dürften ihm eine zahlreiche Leserschaft sowohl unter Studenten als auch Fachkollegen der Ernährungswissenschaft, Medizin, Biochemie und Biologie sichern.

Ernährungsforschung

Das mit dem didaktischen Geschick hervorragend aufgebaute und griffig gegliederte, den anspruchsvollen, bis in die molekularen Dimensionen führenden Stoff mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, und Formeln sehr anschaulich vermittelte Werk verrät Lehrerfahrung und Einfühlungsvermögen. (...) Für Studierende der Ernährungswissenschaft sollte das als Lehrbuch beworbene Werk zur Prüfungslektüre erhoben werden.

Ernährungsumschau

…mehr