Nana - Zola, Emile
15,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
8 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Nana tells the story of Nana Coupeau's rise from streetwalker to high-class cocotte during the last three years of the French Second Empire. Nana first appears in the end of L'Assommoir (1877), another of Zola's Rougon-Macquart series, in which she is portrayed as the daughter of an abusive drunk; in the end, she is living in the streets and just beginning a life of prostitution.…mehr

Produktbeschreibung
Nana tells the story of Nana Coupeau's rise from streetwalker to high-class cocotte during the last three years of the French Second Empire. Nana first appears in the end of L'Assommoir (1877), another of Zola's Rougon-Macquart series, in which she is portrayed as the daughter of an abusive drunk; in the end, she is living in the streets and just beginning a life of prostitution.
  • Produktdetails
  • Verlag: SMK Books
  • Seitenzahl: 392
  • Erscheinungstermin: 16. Juni 2009
  • Englisch
  • Abmessung: 229mm x 152mm x 23mm
  • Gewicht: 600g
  • ISBN-13: 9781604597431
  • ISBN-10: 1604597437
  • Artikelnr.: 26577932
Autorenporträt

Émile Zola wurde am 2. April 1840 als Sohn eines italienischen Ingenieurs in Paris geboren und wuchs in Aix-en-Provence auf. Nachdem er das Abitur nicht bestanden hatte, war er zunächst als Hilfsarbeiter in einem Hafen tätig, gelangte schließlich aber zu einer Anstellung im Verlag Hachette. Ab 1865 konnte er als Journalist und Kunstkritiker Fuß fassen. Im Zuge der Affäre Alfred Dreyfus verfaßte er einen offenen Brief gegen dessen Verurteilung und mußte in der Folge für ein Jahr ins Exil nach England gehen. Zola gilt mit seinem Hauptwerk, dem zwanzigbändigen Romanzyklus Les Rougon-Macquart, als bedeutendster europäischer Autor des Naturalismus. Er starb am 29. September 1902.