12,00 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Zum 125. Geburtstag von Vita Sackville-West1930 kaufte die Schriftstellerin Vita Sackville-West mit ihrem Ehemann Harold Nicolson die Ruine von Schloss Sissinghurst in Kent, um dort einen Garten zu erschaffen. Heute bewundern jährlich 160.000 Menschen ihr Lebenswerk: den Garten von Schloss Sissinghurst.Wie der Garten entstand, nach welchen Gesichtspunkten Pflanzen ausgewählt und wo Beete und Rabatten angelegt wurden, wie der Garten das Portrait ihrer Ehe widerspiegelt, all dies findet man in den Tagebüchern und Briefen, in den Gartenkolumnen von Vita Sackville-West und den Rundfunkbeiträgen…mehr

Produktbeschreibung
Zum 125. Geburtstag von Vita Sackville-West1930 kaufte die Schriftstellerin Vita Sackville-West mit ihrem Ehemann Harold Nicolson die Ruine von Schloss Sissinghurst in Kent, um dort einen Garten zu erschaffen. Heute bewundern jährlich 160.000 Menschen ihr Lebenswerk: den Garten von Schloss Sissinghurst.Wie der Garten entstand, nach welchen Gesichtspunkten Pflanzen ausgewählt und wo Beete und Rabatten angelegt wurden, wie der Garten das Portrait ihrer Ehe widerspiegelt, all dies findet man in den Tagebüchern und Briefen, in den Gartenkolumnen von Vita Sackville-West und den Rundfunkbeiträgen von Harold Nicolson - minutiös beschrieben und in einem lockeren frischen Ton gehalten.
Autorenporträt
Vita Sackville-West (1892-1962) auf Knole House geboren, heiratete 1913 den Diplomaten Harold Nicolson. Ihre erste Ballade schrieb sie im Alter von elf Jahren, bis zu ihrem Tod veröffentlichte sie 50 Bücher, darunter auch Gartenkolumnen. Vita Sackville-West ist die bekannteste Gartengestalterin Englands. Susanne Lange, geboren 1964 in Berlin, lebt in Barcelona. Für ihre Übersetzungen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören u. a. Federico García Lorca, Javier Marías, Fernando del Paso, Octavio Paz und Juan Gabriel Vásquez.
Rezensionen
»Ein prächtiges Kleinod großer Gartenkunst!« Bücher-Magazin »Ein luftiger Durchgang durch Garten- und Beziehungsgeschichte.« Hannes Hintermeier, FAZ »Julia Bachstein hat abwechslungsreiche, geistreiche Texte beider, Tagebucheinträge sowie Briefe und Kolumnen klug zusammengestellt.« Der Standard »Klug und feinfühlig ausgewählte Bekenntnisse und Betrachtungen.« Editha Weber, ulrich-travelguide »Ein vielschichtiges Vergnügen.« Renate Hücking, gartengesellschaft »Minutiös beschrieben und gleichzeitig in einem lockeren, frischen Ton gehalten.« Kräuterwind