9,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

"Eine große Biografie." Der Spiegel
Mascha Kaléko (1907 - 1975) wurde als Tochter jüdischer Eltern in Galizien geboren und wuchs in Berlin auf. Sie wurde als Dichterin bekannt und verkehrte im berühmten "Romanischen Café". Doch 1935 erhielt Mascha Kaléko Publikationsverbot und musste mit Mann und Sohn nach New York emigrieren. Nach dem Krieg fand sie mit ihren so spielerisch eleganten wie spöttisch scharfsinnigen Texten wieder ein großes Publikum.…mehr

Produktbeschreibung
"Eine große Biografie." Der Spiegel

Mascha Kaléko (1907 - 1975) wurde als Tochter jüdischer Eltern in Galizien geboren und wuchs in Berlin auf. Sie wurde als Dichterin bekannt und verkehrte im berühmten "Romanischen Café". Doch 1935 erhielt Mascha Kaléko Publikationsverbot und musste mit Mann und Sohn nach New York emigrieren. Nach dem Krieg fand sie mit ihren so spielerisch eleganten wie spöttisch scharfsinnigen Texten wieder ein großes Publikum.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.34671
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 303
  • Erscheinungstermin: 1. März 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 136mm x 20mm
  • Gewicht: 308g
  • ISBN-13: 9783423346719
  • ISBN-10: 342334671X
  • Artikelnr.: 32596782
Autorenporträt
Rosenkranz, Jutta
Jutta Rosenkranz, geboren in Berlin, studierte Germanistik und Romanistik und lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Sie hat Gedichte, Prosa und literarische Essays veröffentlicht, zahlreiche Autoren-Porträts und Features für den Hörfunk geschrieben und ist Herausgeberin mehrerer Lyrik-Anthologien. Sie ist Herausgeberin der Gesamtausgabe der Werke und Briefe von Mascha Kaléko und Autorin der ersten umfassenden Biografie über die Dichterin.
Rezensionen
»Jutta Rosenkranz hat eine inspirierende Biografie vorgelegt.« Klaus Modick, Nordwest-Zeitung 22.5.2012
"Der einfühlsamen und prägnanten Biografie und auch dem Gedichtband 'Mein Lied geht weiter' ist zu danken, dass man diese Lyrikerin heute endlich wieder entdecken kann."
Augsburger Allgemeine 06.10.2007